Suchergebnis

 Professor Dr. Udo X. Kaiser (von links), Oberbürgermeister Gunter Czisch und Bettina Rottke, stellvertretende Kaufmännische Dir

Klimaschutz: Oberbürgermeister gibt sich selbstkritisch

Wie hältst du es mit dem Klimaschutz? Das scheint die Greta-Frage dieser Zeit. Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch (CDU) ging am Mittwoch mit gutem Beispiel voran.

Er half Kindern der zur Universität und der Uniklinik gehörenden Kita am Oberen Eselsberg, zwei Bäume zu pflanzen (wobei sich das Stadtoberhaupt als „Stammhalter“ der beiden Bäume, einem Zwetschgen- und Birnbaum, betätigte). Weitere 18 Bäume sollen rund um das Uniklinikum in den kommenden Wochen noch folgen.

 Ein Ziel ist unter anderem: Am Schwörmontag soll weniger Müll anfallen.

Ulmer sollen keinen Müll mehr produzieren

Die Fraktion der Grünen im Ulmer Stadtrat beantragt schriftlich bei Oberbürgermeister Gunter Czisch, dass die Stadt Ulm zu einer Zero-Waste-Stadt (Null-Müll-Stadt) wird und die Verwaltung eine entsprechende Strategie entwickelt.

Es gebe Beispiele, die in diese Richtung weisen: Die italienische Stadt Capannori etwa, habe ihr Restmüllaufkommen von 2006 bis 2011 pro Kopf und Jahr um 57 Prozent reduziert. Die häuslichen Abfälle in Ulm seien im Vergleich von 1996 bis 2017 von 170 Kilo pro Einwohner auf 196 Kilo gestiegen.

 Der OB kommt bald ins Kino: Eine Szene aus „Wir sind alle Vielfalt“ mit Ulms Oberbürgermeister Gunter Czisch Paul Greulich beim

Drei Minuten, die unter die Haut gehen: Neuer Ulmer Image-Film hat eine klare Botschaft

Ein blonder Mann läuft mit strammen Schritt einen Gang entlang. Die Handkamera folgt seinem blonden Hinterkopf. Am Hals sind martialisch wirkende Tätowierungen zu sehen. Eine Nonne, die seinen Weg kreuzt zuckt ängstlich zusammen.

Dann bricht der Mann in Tränen aus, als er mit einem bärtigen Mann spricht, der Arzt zu sein scheint: Sein Kind liegt am Tropf und ist wohl sehr krank. Der vermeintlich so brutale Mann wird ganz schwach. Und ganz menschlich.

Kinderrechte sind Menschenrechte

Die Kinderrechtswoche der UN-Kinderrechtskonvention findet in diesem Jahr vom 15. bis zum 23. November statt. Vorab startet bereits am 29. Oktober im Forum der Ulmer Sparkasse Neue Mitte eine Kinderrechts-Ausstellung mit dem Titel „Kinderrechte überall!“, die bis zum 25. November zu sehen sein wird. Das Programm der Kinderrechtswoche, deren Schirmherrschaft die beiden Oberbürgermeister von Ulm und Neu-Ulm, Gunter Czisch und Gerold Noerenberg, übernommen haben, wendet sich mit speziellen Angeboten auch an Schulen.

 Die Erstklässler wollten die Buntstifte kaum aus der Hand geben.

Stift oder Tablet? Warum eine sorgfältige Handschrift auch heute noch wichtig ist

In Ulm und im Alb-Donau-Kreis sorgt man sich um die Schreibfähigkeiten von Kindern. Aus diesem Grund haben das Regionale Bildungsbüro des Alb-Donau-Kreises und die Stadt Ulm allen Erstklässlern aus ihrem Bereich zum Schuljahresbeginn Schreiblernsets geschenkt. Am Montag erfolgte in der Erbacher Schillerschule die symbolische Übergabe.

Das von der Sparkasse Ulm gestiftete Set, das aus einem Schreiblernstift und zehn Buntstiften nebst Radierer besteht, wurde von Schülern wie Lehrern dankbar angenommen und es wird schon längst eifrig ...

Rabbiner in einer Synagoge

Nach Terroranschlag in Halle: In Ulm gehören für Juden Beschimpfungen zum Alltag

Spurlos ist der Anschlag von Halle auch an der jüdischen Gemeinde in Ulm nicht vorbeigegangen. Rein äußerlich macht sich dies bemerkbar durch den Streifenwagen der Polizei, der seither vor der Synagoge im Herzen der Münsterstadt parkt. Der Vorfall beschäftigt die rund 500 Gemeindemitglieder. Mancher wurde selbst schon zum Opfer eines antisemitischen Ausfalls.

Von außen wirkt die Synagoge am Ulmer Weinhof wie eine Burg. Kameras, Poller, Warnhinweise.

 Lässt die Bahn die Stadt Ulm beim Bahnhof im Regen stehen? Die Fraktionen befürchten dies.

Brandbrief an Ulmer OB: Springt die Bahn beim Citybahnhof ab?

Lässt die Deutsche Bahn die Stadt Ulm beim Projekt Citybahnhof im Regen stehen? Dies befürchten die Ulmer Fraktionen im Gemeinderat. Sie schlagen Alarm und fordern von OB Gunter Czisch schnellstmögliche Aufklärung.

Von einer „neuen und einschneidenden Entwicklung“ ist die Rede in dem Brandbrief, der am Freitag an Oberbürgermeister Gunter Czisch ging und – unbeabsichtigt – auch die Presse erreicht hat. Unterschrieben haben ihn Vertreter aller im Ulmer Gemeinderat vertretenen Fraktionen.

Programmzettel

Viel Ehre für den Schneider von Ulm – so wird gefeiert

Um ein Leben vollständig zu ruinieren, braucht es oft nur einige fatale Minuten. Das musste der Ulmer Flugpionier Albrecht Ludwig Berblinger bitter erfahren, als er 1811 mit seinem Gleiter in der Donau landete.

Es dauerte sehr lange, bis er von der Spottfigur zum Helden wurde. Zu seinem 250. Geburtstag im kommenden Jahr hat seine Heimatstadt ein mächtiges Feierprogramm geschneidert. Kürzlich wurde es der Öffentlichkeit präsentiert.

Warum schon so früh?

Elefanten im Zirkus

Circus Krone zieht vor Gericht: Wildtierverbot droht in Ulm zu kippen

Wildtiere im Zirkus: Ein Thema, das besonders in den sozialen Medien die Stimmung hoch-, teilweise sogar überkochen lässt. Auch in Ulm wurde vor wenigen Jahren ausgiebig darüber diskutiert. Am Ende hat die Stadt Ulm ein Wildtierverbot für den Festplatz in der Ulmer Friedrichsau ausgesprochen. Zur Freude vieler Tierschützer.

Doch jetzt droht dieses Verbot zu kippen. Circus Krone, nach eigenen Angaben der größte Zirkus der Welt, wehrt sich und will gerichtlich erzwingen, dass er mit seinen Wildtieren vom 2.

Markus Francke gibt überzeugend den Florestan.

So war die Premiere von Beethovens „Fidelio“ zur am Theater Ulm

Mit einem Festakt und einer „Fidelio“-Neuproduktion zum Spielzeitauftakt wurde am Ulmer Theater das 50-jährige Jubiläum des Neubaus in der Olgastraße gefeiert. Hatte die Entscheidung, Ludwig van Beethovens einzige Oper ohne Sprechdialoge und ohne Pause zu spielen, etwas mit der einstündigen Veranstaltung für geladene Gäste zu tun, die unmittelbar vor der Premiere stattfand? Im Schnelldurchlauf dauerte das Freiheitsstück jedenfalls nur weitere zwei Stunden.