Suchergebnis

3. Murnauer Nikolaus-Treffen

Rund 70 Teilnehmer beim Nikolaus-Treffen in Murnau

Rauschebärte und zahlreiche rote Gewänder - rund 70 als Nikolaus, Knecht Rupprecht oder Krampus Verkleidete sind am Samstag in Murnau zu einem Nikolaus-Treffen zusammengekommen. Darunter waren Männer und Frauen aus ganz Bayern. Nach der Teilnahme an einem Gottesdienst zogen die Nikoläuse und Krampusse durch die Fußgängerzone der Stadt im Landkreis Garmisch-Partenkirchen.

Ziel des Treffens, das bereits zum dritten Mal in Murnau stattfand, ist in diesem Jahr auch ein Rekordversuch.

 Die Nachfrage nach den „Hüten“ für Gläser, Flaschen und Dosen ist groß. In einem Jahr hat Armin Karle bereits 1000 Stück gefert

Warum Schweineborsten den Beruf des Bürstenmachers bedrohen

Der Bad Waldseer Bürstenmacher Armin Karle hat seine Kreativität erneut unter Beweis gestellt und sein vom Aussterben bedrohtes Handwerk neu erfunden. Er geht unter die „Hutmacher“ und fertigt schicke Abdeckungen für Gläser, Flaschen und Dosen, um Wespen und Fliegen fernzuhalten. Das ist umso wichtiger, weil Schweineborsten allerorts rar sind und die Bürstenmanufaktur vor Probleme stellt. Da müssen neue Geschäftsfelder her.

„Mit den Schweineborsten wird es zu Ende gehen“, sagt Karle etwas zerknirscht.

 Stolz präsentiert Alexander Kainz die Urkunden für seine jüngsten zwei Rekorde.

Von der Münzpyramide bis zur Postkartensammlung: Seine Leidenschaft ist es, Rekorde aufzustellen

Rekorde aufzustellen, das ist eine Leidenschaft von Alexander Kainz. Nun wurde ihm ein deutscher Rekord im Münzenstapeln offiziell anerkannt.

Auf diese Urkunde musste der 46-jährige Gebrazhofener lange warten. Im Oktober 2011 stapelte er in einer Leutkircher Filiale der damaligen Leutkircher Bank zusammen mit seinem achtjährigen Neffen Patrick 62 010 Zwei-Cent-Münzen zu einer Pyramide – das war damals und ist heute noch deutscher Rekord.

 Das Signet des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg hatten sich die jungen Feuerwehrler für ihren Weltrekord ausgesucht.

Ellwanger Jugendwehr zu Gast beim SWR

Der SWR wird sich am kommenden Donnerstag, 15. November, 17.45 Uhr, in der Sendung „Kaffee oder Tee“ dem Thema Jugendfeuerwehr widmen. Dazu wurden Vertreter der Ellwanger Jugendwehr eingeladen. Lovis Werner, Jugendleiter der Ellwanger Jugendfeuerwehr, sowie Benjamin Feil, stellvertretender Jugendwart, werden an dem Tag live im Studio mit der „Kaffee oder Tee“-Moderatorin Evelin König über ihre Arbeit und Aufgaben bei der Jugendwehr sprechen. Dabei wird dann natürlich auch der geglückte Weltrekordversuch der Ellwanger Jugendfeuerwehr Thema sein.

Ralf Rangnick

Bewährungsprobe: Stresstest für neue Leipziger Abwehrstärke

Ohne sein Top-Trio Werner, Poulsen, Forsberg, aber mit einer erneuten „Beton-Abwehr“ will Fußball-Bundesligist RB Leipzig das Überwintern in der Europa League perfekt machen.

„Wenn es uns als Team gelingt, genauso kompakt zu verteidigen wie in den letzten Wochen, dann haben wir eine gute Chance, auch dieses Spiel zu gewinnen“, sagte Trainer Ralf Rangnick vor dem vierten Gruppenspiel bei Celtic Glasgow.

Verzichten muss er im Glasgower Celtic Park am Donnerstag (21.

 Das Signet des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg hatten sich die jungen Feuerwehrler für ihren Weltrekord ausgesucht.

Ab ins Guinness-Buch: Ellwanger Jugendfeuerwehr gelingt Rekord

In hellen Scharen sind Zaungäste am Samstagabend auf den Schönenberg geströmt, um ein fantastisches Schauspiel zu erleben, denn von hier aus hatte man den besten Blick auf den Schlosshügel gegenüber. Dort ereignete sich Einzigartiges. Die Ellwanger Jugendfeuerwehr hatte es sich zum Ziel gesetzt, mit mehr als 10 000 Fackeln das Bild des baden-württembergischen Feuerwehrsignets darzustellen. Die tagelangen Mühen der Vorbereitung und des Aufbaus haben sich gelohnt.

 Die Halterungen für die Fackeln haben die Helfer im Laufe der Woche schon gesteckt.

Mit 10.000 Fackeln ins Buch der Rekorde

Die Jugendfeuerwehr Ellwangen will ins Guinness-Buch der Rekorde. Am Samstag, 3. November soll abends das Feuerwehrsignet von Baden-Württemberg vom Schlosshügel leuchten. Das Logo wird aus mehr als 10000 Fackeln gesteckt. Die „Ipf- und Jagst-Zeitung“ begleitet die Vorbereitungen.

Mittwoch, 31. Oktober: Mit Laser vorgezeichnet

Mit Hilfe des Ellwanger Unternehmens Laser Division hat man das Signet auf den Hügel projiziert und die Umrisse mit Sprühfarbe nachgezeichnet.

Das Feuerwehrsignet von Baden-Württemberg soll am Samstag hell am Schlosshügel in Flammen aufgehen. Dann heißt es: Weltrekord.

Jugendfeuerwehr will mit brennendem Löwen ins Guinness-Buch der Rekorde

Die Ellwanger Jugendfeuerwehr will mit einem besonderen Spektakel ins Guinness-Buch der Rekorde. Dazu sollen mehr als 10 000 Fackeln am Samstag, 3. November, am Schlosshügel in Flammen aufgehen. Über eine Zündschnur werden zuerst die Umrisse des gesteckten Emblems enthüllt, dann folgt das Innere des Feuerwehrsignets von Baden-Württemberg.

„Für die Spannung“ sei die aufgeteilte Entzündung, erzählt der stellvertretende Jugendfeuerwehrwart Benjamin Feil auf Nachfrage.