Suchergebnis

Grün sind alle Farben – und die Hoffnung: Stuttgarts Pablo Maffeo lässt sich von Maskottchen Fritzle trösten.

Schlusslicht VfB Stuttgart vor der Zerreißprobe

Es dürfte wohl kaum ein Fußballspiel in jüngster Zeit – von diversen HSV-Partien abgesehen – gegeben haben, bei dem Matthias Sammer im TV so gegen eine Mannschaft vom Leder zog wie gegen seinen Ex-Club VfB Stuttgart während und nach dem 0:3 gegen Eintracht Frankfurt. Sammer war 1992 Meister mit dem VfB, 2004/05 für ein Jahr Trainer, und es tat ihm offenbar weh, was er da sah – mit den eigenen Kindern geht man ja oft strenger um als mit anderen.

Ergo ließ der 51-Jährige kein gutes Haar an den Stuttgartern.

„Macarena“ vor der „Mc Arena“, die jetzt aber „rh-Arena“ heißt: Im Bild beim Tanz (vorne von links) Achim Pfeifer, Guido Buchwal

Nach der „Macarena“ in die erste Freilufthalle Aalens

Im Westen etwas Neues: Mit spanischem Flair, kirchlicher Segnung und einem Weltmeister ist am Sonntagmorgen die erste Freilufthalle in Aalen eingeweiht worden. Die „Halle für alle“ ist ein wichtiger Meilenstein für die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach und der größte Aalener Verein betritt damit auch Neuland. Denn die „Mc Arena“, die nun „rh-Arena“ heißt, kann beispielsweise von Hobbysportlern gemietet werden, eine Mischung aus Sportplatz und Sporthalle und soll sich zu einem guten Teil aus den Einnahmen von den Namensgebern und ...

Wolfgang Dietrich

VfB-Präsident Dietrich überrascht von Buchwald-Kritik

Präsident Wolfgang Dietrich hat mit Unverständnis auf die Kritik von Aufsichtsrat Guido Buchwald an Sportvorstand Michael Reschke reagiert.

„Wir sind überrascht, dass einen Tag vor einem wichtigen Spiel solche Aussagen getätigt werden. Aktuell haben wir definitiv wichtigere Themen auf der Agenda als derartige Interview-Aussagen zu kommentieren“, teilte Dietrich mit. „Dieser Vorgang wird Gegenstand der nächsten Aufsichtsratssitzung Anfang Dezember sein.

 Stuttgarter Rekordverlierer? VfB-Kapitän Christian Gentner will sich so lange wie möglich gegen die Statistik wehren.

Duell der Gegensätzlichen: Stuttgarts Gentner trifft auf Frankfurts Kostic

Es gibt Menschen, denen gelingt es, mit ein, zwei Sätzen ihre eigene trübselige Vergangenheit so umzudrehen, dass sie plötzlich zur Verwunderung aller Beteiligten im hellsten Licht dastehen – zumindest in ihrem eigenen. Der Fußballer Filip Kostic von Eintracht Frankfurt ist einer dieser Zauberer.

Mit dem VfB Stuttgart, auf den er heute Abend in der Mercedes-Benz-Arena treffen wird (20.30/Eurosport Player), und dem Hamburger SV schaffte es der Tempodribbler, zwei Jahre in Folge jeweils abzusteigen.

VfB-Präsident Wolfgang Dietrich

VfB-Präsident reagiert mit Unverständnis auf Buchwald-Kritik

Präsident Wolfgang Dietrich hat mit Unverständnis auf die Kritik von Aufsichtsrat Guido Buchwald an Sportvorstand Michael Reschke reagiert. „Wir sind überrascht, dass einen Tag vor einem wichtigen Spiel solche Aussagen getätigt werden. Aktuell haben wir definitiv wichtigere Themen auf der Agenda als derartige Interview-Aussagen zu kommentieren“, teilte Dietrich mit. „Dieser Vorgang wird Gegenstand der nächsten Aufsichtsratssitzung Anfang Dezember sein.

Markus Weinzierl

Gegen Frankfurt: Punkten für den VfB, Weinzierl und Reschke

Für einen Trainer ohne Punkt und dem desaströsen Torverhältnis von 0:8 wirkt Markus Weinzierl vor dem Duell des VfB Stuttgart mit Eintracht Frankfurt gefestigt und optimistisch.

Bei all der demonstrativen Gelassenheit auch nach zwei herben 0:4-Pleiten in seinen beiden ersten Spielen als Coach des Bundesliga-Letzten ist sich der Bayer der Lage dennoch vollkommen bewusst. „Es ist klar, was auf dem Spiel steht und was unsere Aufgabe ist“, sagte er vor der Auftaktpartie des zehnten Spieltags in der Fußball-Bundesliga am Freitagabend (20.

 Ruhmreiche Vergangenheit: 2000 standen die Stuttgarter Kickers (rechts der heutige Oberzeller Trainer Achim Pfuderer) im DFB-Po

FV gegen Kickers:Tradition trifft auf Tradition

Auch wenn beide Mannschaften auf eine lange Geschichte zurückblicken können, ist es am Samstag tatsächlich das erste Ligaspiel zwischen den beiden Traditionsvereinen FV Ravensburg (gegründet 1893) und Stuttgarter Kickers (gegründet 1899). Ab 14 Uhr treffen die auf Platz zwölf stehenden Ravensburger auf den ambitionierten Spitzenreiter.

Wobei, was heißt bei den Stuttgarter Kickers schon ambitioniert? Alles andere als der Wiederaufstieg in die Regionalliga wäre ein Desaster – wobei Spötter sagen werden, dass es nur das nächste in ...

 Die Chancen für den Bau eines legalen MTB-Trails bei Wangen stehen laut Stadt gut.

Stadt Wangen plant offizielle Strecke für Mountainbiker

Die Mountainbike-Szene wächst, aber in Wangen gibt es in diesem Radsportbereich bislang kein gesondertes Angebot. Dies könnte sich im kommenden Jahr ändern: Die Stadt will im Buchwald zwischen Epplings und Gießen eine offizielle Strecke speziell für Mountainbiker errichten. Dem Bau eines solchen MTB-Trails soll der Gemeinderat in seiner Sitzung am Montag, 22. Oktober, zustimmen.

Vor allem 2017 hatten die Konflikte zwischen Mountainbikern auf der einen und Forst, Naturschützern und Wanderern auf der anderen Seite zugenommen.

Guido Buchwald

Guido Buchwald überrascht von schneller Korkut-Beurlaubung

Aufsichtsrat und Ex-Weltmeister Guido Buchwald kann die Entscheidung des VfB Stuttgart zur Trennung von Ex-Trainer Tayfun Korkut nachvollziehen, hat den Zeitpunkt aber nicht erwartet. „Dass es so schnell gegangen ist, hat mich schon sehr überrascht. Vor allem, weil Sportvorstand Michael Reschke nach dem Spiel in Hannover noch betont hatte, dass es keine Trainerdiskussion gebe“, sagte der 57 Jahre alte Buchwald der „Heilbronner Stimme“ (Freitag).

Nach dem 1:3 am Samstag und dem Absturz auf den letzten Platz der Fußball-Bundesliga ...

Tayfun Korkut

Buchwald von Tempo bei Korkut-Beurlaubung überrascht

Aufsichtsrat und Ex-Weltmeister Guido Buchwald kann die Entscheidung des VfB Stuttgart zur Trennung von Ex-Trainer Tayfun Korkut nachvollziehen, hat den Zeitpunkt aber nicht erwartet.

„Dass es so schnell gegangen ist, hat mich schon sehr überrascht. Vor allem, weil Sportvorstand Michael Reschke nach dem Spiel in Hannover noch betont hatte, dass es keine Trainerdiskussion gebe“, sagte der 57 Jahre alte Buchwald der „Heilbronner Stimme“.

Nach dem 1:3 am Samstag und dem Absturz auf den letzten Platz der Fußball-Bundesliga ...