Suchergebnis

 Barbara Baur gehört jetzt zum Team der Lindauer Zeitung.

Verstärkung für das Team der Lindauer Zeitung

Die Lindauer Zeitung hat Verstärkung bekommen. Seit August gehört Barbara Baur zum Team.

Sie arbeitet seit 2014 als Redakteurin bei der Schwäbischen Zeitung, zu der auch die Lindauer Zeitung gehört. Angefangen hat sie dort als Elternzeitvertretung in Pfullendorf. Vom Linzgau führte ihr beruflicher Weg nach Oberschwaben. In Bad Saulgau war sie unter anderem zuständig für Dörfer mit Namen wie Ochsenbach (das liegt übrigens direkt neben Hahnennest), Spöck oder Guggenhausen.

Gelder aus dem Ausgleichstock für finanzschwache Städte und Gemeinden

Der Verteilerausschuss beim Regierungspräsidium Tübingen hat in seiner Sitzung 23 Gemeinden aus dem Landkreis Ravensburg Zuschüsse aus dem Ausgleichstock bewilligt. Wie die Landtagsabgeordneten August Schuler und Raimund Haser, Petra Krebs und Manne Lucha mitteilten, erhalten diese Gemeinden insgesamt über 4,15 Millionen Euro.

Mit den Geldern können z.B. die Kindergärten in Aulendorf, Argenbühl und Berg, Bad Waldsee, Isny und Vogt erweitert, neu gebaut oder saniert werden.

Knapp 24 Millionen fließen in den Kreis Ravensburg

Insgesamt 23,8 Millionen Euro aus dem Ausgleichsstock des Regierungspräsidiums Tübingen werden an finanzschwache Städte und Gemeinden im Regierungsbezirk Tübingen verteilt. Davon fließen 4,15 Millionen in den Landkreis Ravensburg, wovon 23 Gemeinden profitieren. Dies teilen die Landtagsabgeordneten von CDU und Grünen der Wahlkreise Ravensburg und Wangen-Illertal, August Schuler und Raimund Haser (jeweils CDU) sowie Manne Lucha und Petra Krebs (beide Grüne), mit.

Vertreter von Stadtverwaltung und Wasserversorgungsverband Hundsrücken mt Bürgermeisterin Doris Schröter (rechts) und dem techni

Mit Recycling-Baustoffen gegen den Kiesflächen-Fraß

Sowohl der Gemeinderat der Stadt Bad Saulgau wie auch die Verbandsversammlung Wasserversorgung Hundsrücken haben in diesem Frühjahr eine wichtige Grundsatzentscheidung gefällt. Zukünftig soll die Lieferung von Baustoffgemischen, Gesteinskörnungen und Böden für Baumaßnahmen produktneutral ausgeschrieben werden müssen. Stadt und Wasserversorger wollen künftig verstärkt aus Bauschutt recycelte Baustoffe bei Baumaßnahmen einsetzen. Damit wollen Stadt und Wasserversorger ein Zeichen für rohstoffschonendes Bauen setzen.

 Beim Bogenschießen sind Konzentration und Fokussierung gefragt.

Bad Waldsee soll ein 3D-Bogensport-Zentrum bekommen

Gute Nachrichten für die Sportstadt Bad Waldsee: In der Kurstadt soll ein 3D-Bogensport-Zentrum entstehen.

Auf dem 340 Hektar großen Areal des Fürstlichen Golf- & Naturresorts Bad Waldsee soll neben der 45 Loch-Golfanlage ein Natur- und 3D-Bogensport-Zentrum realisiert werden. Gemäß den Planungen soll eine hochwertige Bogensportanlage für Familien- und Breitensport gebaut werden. Als neues Sporthighlight beschreibt es der Verantwortliche Sascha Binoth, Geschäftsführer des Golfresorts.

 Josef Schill (rechts) gratuliert Jochen Currle mit dem sogenannten Ellenbogen-Bump zum Wahlerfolg.

Unterwaldhausen wählt Jochen Currle zum Bürgermeister

Bei einer Wahlbeteiligung von 64,5 Prozent haben die Unterwaldhauser am Sonntag Jochen Currle zu ihrem neuen Bürgermeister gewählt. Der 62-Jährige erhielt 95,17 Prozent der gültigen Stimmen. Currle ist bereits seit 2016 Bürgermeister der Nachbargemeinde Guggenhausen.

Unter anderen Umständen hätte der Musikverein ein Ständchen gespielt, wäre bei einem Umtrunk auf den Wahlsieg angestoßen worden. Die Corona-Verordnung lässt dies aktuell jedoch nicht zu.

Die Landtagswahl hat klare Gewinner und Verlierer. Doch in den einzelnen Gemeinden gibt es Ergebnisse, die sich von der allgemei

In diesen Gemeinden haben die Parteien besonders viele Stimmen gewonnen – oder verloren

Baden-Württemberg hat am vergangenen Sonntag gewählt. Der deutliche Sieg von Winfried Kretschmanns Grünen war schon vor der Wahl abzusehen. Und auch das Ergebnis in den Hochburgen in der Region kam wenig überraschend – etwa im Wahlkreis Ehingen. Dort heimste Landespartei-Generalsekretär Manuel Hagel mit 35,9 Prozent das beste Ergebnis der Christdemokraten ein.

Doch es gibt einige Gemeinden zwischen Schwäbischer Alb, Oberschwaben und Bodensee, in denen die Menschen ganz anders gewählt haben als noch vor fünf Jahren.

Josef Schill ist seit 28 Jahren ehrenamtlicher Bürgermeister in Unterwaldhausen.

„Jetzt ist einfach die Zeit gekommen“

Nach 28 Jahren zieht Josef Schill einen Schlussstrich und gibt sein Amt als Bürgermeister von Unterwaldhausen ab. Regulär würde die Amtszeit noch bis 2024 gehen. Die Wahl findet am Sonntag, 9. Mai, statt. Bislang einziger Kandidat ist Schills Bürgermeisterkollege Jochen Currle aus Guggenhausen.

Den Rückzug vom Amt hatte Schill schon vor rund fünf Jahren geplant, trat nach Gesprächen mit Gemeinderat und Bürgern 2016 aber nochmals zur Wiederwahl an.

Als Jochen Currle sein Amt in Guggenhausen antrat, verschaffte er sich einen Überblick über seine Aufgaben. Auch für Unterwaldha

Jochen Currle bewirbt sich in Unterwaldhausen

Für die Bürgermeisterwahl in Unterwaldhausen gibt es einen ersten Bewerber: Jochen Currle. Die Wahl findet am Sonntag, 9. Mai, statt. Amtsinhaber Josef Schill hatte sich entschieden, die Amtszeit vorzeitig zu beenden.

Ende 2016 setzte Currle sich in Guggenhausen im zweiten Wahlgang gegen seine drei Mitbewerber durch. Als ehrenamtlicher Bürgermeister der kleinsten Gemeinde im Landkreis Ravensburg hat er Erfahrungen gesammelt, wie eine Verwaltung effizient, aber bürgernah funktionieren kann.

In die vorab eingegrabenen senkrechten Röhren kommen die Fangeimer.

Naturschützer suchen Helfer für Kontrollgänge bei Riedhausen

Wenn nachts die Temperaturen dauerhaft über vier Grad Celsius liegen, wird es lebendig im Wald. Dann verlassen Frösche, Kröten und Molche ihre Winterquartiere und machen sich auf den Weg zu den Laichgewässern. Oftmals müssen die Amphibien dabei vielbefahrene Straßen überqueren und werden massenhaft überfahren.

An besonders stark frequentierten Strecken werden Amphibien-Schutzzäune aufgebaut. An diesen wandern die Tiere entlang und fallen in eingegrabene Eimer.