Suchergebnis

Boris Becker

Die zwei Gesichter des Boris Becker

Keine 48 Stunden liegen zwischen zwei Auftritten, die unterschiedlicher kaum sein könnten: Beim Tennisturnier am Hamburger Rothenbaum sitzt Boris Becker Ende September mit Jeans, Sonnenbrille und aufgeknöpftem Freizeithemd auf der Tribüne.

Bei der eigens für ihn anberaumten Pressekonferenz plaudert der 52-Jährige bestens gelaunt über seine Liebe zur Hansestadt und über den besten deutschen Tennisspieler Alexander Zverev.

Zwei Tage später werden ganz andere Bilder transportiert.

Daniel Altmaier

Altmaier scheitert in Köln erneut in Runde eins

French-Open-Achtelfinalist Daniel Altmaier ist auch im zweiten Anlauf in Köln gleich in der ersten Runde gescheitert und hat dabei eine bittere Tennis-Lehrstunde erteilt bekommen.

Nach seiner knappen Niederlage gegen den Schweizer Henri Laaksonen beim Turnier in der Vorwoche enttäuschte der 22-Jährige diesmal beim 1:6, 0:6 gegen Jegor Gerassimow aus Belarus auf der ganzen Linie. Altmaier fand von Beginn an nicht zu seinem Spiel, brachte zu wenige erste Aufschläge, machte zu viele Fehler und haderte auch schnell mit sich selbst.

Andy Murray

Zweites Turnier in Köln ohne Murray und Bautista Agut

Der dreimalige Grand-Slam-Sieger Andy Murray hat seine Teilnahme am zweiten Turnier in Köln abgesagt. Der Grund seien Hüftprobleme, teilten die Veranstalter mit. Der Schotte hatte bei der ersten Auflage in der ersten Runde gegen den Spanier Fernando Verdasco verloren.

Das zweite der beiden neuen Hallen-Veranstaltungen in Köln beginnt am Montag. Auch der Weltranglisten-13. Roberto Bautista Agut, Halbfinalist in der ersten Woche, verzichtet verletzungsbedingt auf einen weiteren Start.

Alexander Zverev

Zverev glücklich über Tennis-Titel in Köln

Seine Auftritte in Köln erinnern den jetzt zwölffachen Turniersieger Alexander Zverev ein wenig an ein Grand-Slam-Turnier. Denn nach seinem überzeugenden Final-Erfolg sei ja irgendwie erst „Halbzeit“.

Wie bei einem der größten Turniere im Tennis über zwei Wochen geht es an gleicher Stelle weiter. Großartig feiern könne er deswegen ohnehin nicht, meinte Zverev, beschwichtigte aber auch mit einem Schmunzeln, dass es natürlich dennoch anders sei: „Ich habe schon jetzt ein Turnier gewonnen.

 Ihr Buch „In Ringelsocken aufs Dach der Welt“ entstand aus den Reisetagebüchern, die Julia Schultz stets führte.

„Mein Schutzengel braucht mal eine Pause“

Um es vorweg zu nehmen: Ob Julia Schultz, Bergsteigerin und Buchautorin aus Memmingen, den Mount Everest tatsächlich in Ringelsocken bestiegen hat, wurde bei der Lesung in Aitrach nicht bestätigt. Dafür ließ sie ihr Publikum in Wort und Bild an ihren beeindruckenden Expeditionen teilhaben.

Vom Bergmuffel zum BergflohIn ihrer Begrüßung stellte Berta Frey, Verantwortliche des Kulturkreis Aitrach, die Sportlerin und ihre bisherigen Höchstleistungen vor: „Sie ist die erste deutsche Frau, die den Explorer-Grand-Slam geschafft hat, die ...

Boris Becker

Becker: „Zufrieden, dass wir Zverev und Co. haben“

Der deutsche Herrentennis-Chef Boris Becker sieht keine schlechte Perspektive für die kommenden Jahre in diesem Bereich.

„Wir können froh sein, dass wir Zverev und Co. haben, da wächst eine Generation“, sagte Becker bei einer Gesprächsrunde in Dessau und erwähnte dabei auch French-Open-Achtelfinalist Daniel Altmaier. Deutschlands bester Tennisprofi Alexander Zverev hatte im September bei den US Open im Finale gegen den Österreicher Dominic Thiem nur denkbar knapp seinen ersten Titel bei einem Grand-Slam-Turnier verpasst.

Alexander Zverev

Ohne Fans in Köln: Zverevs erstes Heimspiel seit 14 Monaten

Eigentlich wollte sich Alexander Zverev in dieser Woche in Köln mit deutschen Fußball-Nationalspielern treffen.

„Ich habe zu einigen Kontakt“, erzählte Deutschlands bester Tennisspieler: „Ich wäre gerne am Dienstag zum Länderspiel gegangen. Und ein paar Jungs wären gerne zu unserem Turnier gekommen. Nun dürfen sie genauso wenig wie ich.“ Auch die Einladung von TV-Experte Bastian Schweinsteiger, zum ATP-Turnier in der Domstadt zu kommen, musste er zurücknehmen.

Alexander Zverev

Zverev über Final-Aus bei US Open: „Denke jeden Tag daran“

Deutschlands Top-Spieler Alexander Zverev grämt sich auch einen Monat nach dem denkbar knapp verlorenen Finale der US Open noch immer über die knapp verpasste Chance.

Auf die Frage, wie oft er noch daran denke, sagte der 23-Jährige am Dienstag in Köln: „Was denken Sie denn? So jeden Tag 20 bis 25 Mal. Nachts auch. Und in meinen Träumen auch.“

Zverev hatte im Endspiel gegen den Österreicher Dominic Thiem am 13. September die ersten beiden Sätze gewonnen und verlor schließlich im Tiebreak des fünften und entscheidenden ...

Rafael Nadal

Nadal mit höchstem spanischen Sport-Orden ausgezeichnet

Rafael Nadal ist nach seinem 13. French-Open-Triumph mit dem höchsten spanischen Sport-Orden ausgezeichnet worden. Er erhielt das Gran Cruz de la Orden del Mérito Deportivo, das Großkreuz des Sportverdienstordens Spaniens, wie die Zeitung „El País“ berichtete.

Nadal sei der Stolz der ganzen Nation und einer der besten Tennisspieler aller Zeiten, sagte Regierungssprecherin Maria Jesus Montero. Der Spanier hatte Geschichte geschrieben, als er mit dem 6:0, 6:2, 7:5-Erfolg gegen den serbischen Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic seinen ...

Eintracht

Kevin Krawietz und Andreas Mies klären Konflikte sofort

Die zweimaligen French-Open-Sieger Kevin Krawietz und Andreas Mies sind selten voneinander genervt, obwohl das deutsche Doppel viel Zeit zusammen auf der Tennis-Tour verbringt.

„Man hat gemeinsam so viel erreicht, das will man miteinander teilen“, sagte Krawietz in einem Interview von „Münchner Merkur“ und „tz“. Auch nach der erfolgreichen Titelverteidigung in Paris benötige man keinen Abstand, betonte der 28-Jährige aus Coburg, der mit dem zwei Jahre älteren Kölner Mies wie im Vorjahr das Grand-Slam-Turnier in Paris gewonnen hatte.