Suchergebnis

 Zunächst kommissarisch eingesetzt leiten nun (von links) Geschäftsführer Nico Albrecht, Vorsitzende Anita Schneller, der stellv

Neues Team leitet die Geschicke des Wangener Sportverbandes

Anita Schneller heißt die neue und zunächst kommissarische Vorsitzende des Wangener Sportverbandes. Gemeinsam mit Rüdiger Löhmann, Nico Albrecht und Andrea Buhmann führt sie den über 17 000 Mitglieder starken Verbund der Wangener Sportvereine ins neue Vereinsjahr.

Bei der Sitzung am Mittwochabend im Jugendhaus hat es aber auch noch deutlich mehr zu erfahren gegeben, beispielsweise zu verschiedenen Sportstätten, Plänen zu einem Sportehrenamtstag oder all dem, was sich unter Gottfried Sauter in 17 Jahren Verbandsführung verändert hat.

Den Blumenfreunden wurde für ihre schön gestalteten Gärten, Balkone und Terrassen gedankt.

Kreativität und Leidenschaft für Blumen – und unsere Bienen

Vor 40 Jahren wurden von den Bürgermeistern Hubert Benk aus Isny und Paul Mayer aus Argenbühl Aufgaben der Fremdenverkehrsförderung definiert. Eine dabei lautete: Mitwirkung bei der Ortsverschönerung und Heimatpflege, zum Beispiel das Fördern des Blumenschmucks in den Vorgärten der Häuser, auf Balkonen, Terrassen und Fensterbänken.

Die Idee hat vier Jahrzehnte überdauert: Gäste und Einheimische sollten und sollen sich doppelt freuen können – an der schönen Region des Westallgäus und an der Blumenpracht.

 Bei der Siegerehrung freuen sich die teilnehmenden Spieler und Organisatoren über den guten Verlauf des Integrationsturniers.

„Somalia Lindau“ gewinnt Fußballturnier in Wangen

Bereits zum achten Mal hat das eingespielte Team um Hedwig Kitzelmann und Gottfried Sauter am Samstag ein Integrations-Fußballturnier für Teams mit geflüchteten Menschen aus verschiedenen Ländern, die in Wangen und Umgebung eine Bleibe gefunden haben, ausgerichtet. Obwohl zahlreiche von ihnen schon gut integriert seien und diejenigen, die in heimischen Vereinen mitwirken, an diesem Samstagsturnier nicht mitspielen können, nahmen sechs Mannschaften an den rasanten Spielen teil, wie der Veranstalter mitteilt.

 Damit mehr Verbraucher Getränkekisten wieder zurückgeben, wollen die Brauereien das Pfand deutlich erhöhen.

Unterstützung auf breiter Front für höheres Pfand

Eine drastische Erhöhung des Pfands für Getränkekisten fordert der Bundesverband privater Brauereien. Statt bislang 1,50 Euro für eine herkömmliche Kiste soll der Kunde künftig fünf Euro dafür hinterlegen. Damit soll der Rücklauf erhöht werden.

Die „Schwäbische Zeitung“ hat bei den Brauereien der Region nachgefragt, ob sie den Vorschlag des Verbands unterstützen.

Edelweissbrauerei Farny, Kißlegg

Geschäftsführer Elmar Bentele stellt sich hinter den Vorschlag.

 Gruppenführer Stefan Jocham (rechts) ehrt Klaus Bilgeri für die 25-malige Teilnahme am Blutritt in Weingarten.

Auch Wangener wollen Frauen beim Weingartener Blutritt

Der Druck wächst, künftig Frauen zum Weingartener Blutritt zuzulassen: Auch die Blutreitergruppe Wangen-Niederwangen-Deuchelried fordert dies, wie es einer Mitteilung zur jüngsten Mitgliederversammlung hervorgeht. Sie will einen entsprechenden Antrag stellen.

„Es ist bekannt, dass die Blutfreitagsgemeinschaft auch weiterhin den Blutritt in Weingarten als reine Männerwallfahrt sehen will“, schreibt die Gruppe. „Für viele ist das in der heutigen Zeit schwer nachzuvollziehen und der Blutritt wird zu Recht als archaische Veranstaltung ...

 Geht es um die Hallenplanung, ist derzeit der Art und Form des Ersatzes für die Alte Sporthalle Dreh- und Angelpunkt der Debatt

Sportler werden beim Hallenneubau gefragt sein

Seit einigen Jahren kommen Sportvertreter und Verwaltung einmal im Jahr zum gemeinsamen Gespräch und Austausch zusammen. Dieses Mal bewegten vor allem der Hallenneu- beziehungsweise -ersatzbau für die Städtische Sporthalle, das Sportstättenentwicklungskonzept, die Eislaufstadion-Problematik, aber auch kleinere Probleme, wie ein fehlender Platzwart für die Fußballer oder die Sperrung des Kletterturms im Freibad. Erstmals mit dabei war auch Astrid Exo, Leiterin des Verwaltungsdezernates, zu dem künftig auch der Sport mit seinen Anliegen gehören ...

 Bei der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Inzigkofen gab es Beförderungen und Ehrungen. Von links nach rech

31 Einsätze für die Feuerwehr Inzigkofen

Im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Inzigkofen im Bürgersaal des Inzigkofer Rathauses, stand der Tätigkeitsbericht des Abteilungskommandanten Gottfried Köser. Im Rückblick stellte er fest, dass 2018 ein besonders arbeitsintensives Jahr war. Bei 31 Einsätzen waren die 24 aktiven Wehrmänner das ganze Jahr über gefordert. Bürgermeister Bernd Gombold bescheinigte den Aktiven eine hohe Motivation mit guter Ausbildung und engagierter Einsatzbereitschaft.

 Die Sportler und die Aufsteigerin des Jahres 2018 bei der Sportlerehrung in der Stadthalle. Geehrt wurden sie von OB Michael La

Herausragende Leistungen und einige Überraschungen bei Wangener Sportlerehrung

Die Wangener Sportlerehrung hat am Freitagabend ein kleines Jubiläum gefeiert. Zum fünften Mal fand die von Stadt und Sportverband organisierte Veranstaltung in der Stadthalle statt. Bei den Geehrten sahen die mehr als 200 Gäste bekannte, aber auch neue Gesichter und erfuhren in den Interviews Interessantes und Überraschendes.

„Fühlen Sie sich zuhause in der Familie des Wangener Sports!“ Mit diesen Worten hieß Susi Weber, die zusammen mit Sascha Riethbaum den knapp zweistündigen Abend erneut souverän und unterhaltsam moderierte, ...

 Sie zeichnen in den kommenden beiden Jahren für den Wangener Sportverband verantwortlich (v. l.): Schatzmeister Rüdiger Löhmann

OB bittet Wangener Sportler bei Baumaßnahmen um Geduld

Gut 40 Vertreter der Wangener Sportvereine haben am Mittwochabend bei der Hauptversammlung des Wangener Sportverbandes im Jugendhaus viel Vergangenes, aber auch in die Zukunft Weisendes erfahren. Mit Anita Schneller als zweiter stellvertretender Vorsitzender und Rüdiger Lohmann als Kassierer unterstützen künftig zwei „Neue“ den ansonsten wieder gewählten Vorstand. OB Michael Lang ging auf laufende und kommende Baumaßnahmen im Sportbereich ein – und bat um Geduld.

 Jugendliche, Erwachsene und Familien haben ihr Sportabzeichen erhalten.

MTG-Sportabzeichengruppe verleiht 71 Sportabzeichen

Die MTG-Sportabzeichengruppe hatte sich am 2. November zum Saisonabschluss in der MTG-Sportinsel getroffen. Übungsleiter Michael Traub überreichte das Deutsche Sportabzeichen an die Anwesenden. Insgesamt hatten dieses Jahr 16 Jugendliche, 55 Erwachsene und acht Familien das Sportabzeichen abgelegt, wobei zehn Erwachsene und drei Jugendliche es zum ersten Mal gewagt haben.

Besonders geehrt wurden laut Pressemitteilung Dieter Rotzler, der zum 61.