Suchergebnis

 Joseph Bentele baut nach Bioland-Richtlinien an, hält die Forderungen, die derzeit deutschlandweit und durch ein Volksbegehren

Immer mehr grüne Kreuze an Feldern und Straßen: Das wollen Landwirte mit drastischem Protest erreichen

Landwirte aus der Region stellen seit Kurzem grüne Kreuze an ihren Feldern und Obstplantagen auf – täglich kommen neue hinzu. Was steckt dahinter? Die Landwirte wollen nach dem Vorbild des Bauern Willi aus Nordrhein-Westfalen, der das erste grüne Kreuz aufgestellt haben soll, ihr Missfallen an der jüngsten Agrarpolitik in Deutschland ausdrücken.

In der Bodenseeregion spielt noch ein anderes Thema mit in die Aktion hinein: Die Landwirte äußern in den Gesprächen über die grünen Kreuze vor allem Sorgen in Bezug auf das Volksbegehren ...

Härle-Brauereifest begeistert mit Varieté

Härle-Brauereifest in Leutkirch begeistert mit Varieté

Trotz des Datums hat alles andere als eine Freitag der 13.-Stimmung beim großen Härle Brauereifest in der Leutkircher Traditionsbrauerei geherrscht. Bier und Spiele - Varieté in der Leerguthalle, so hieß das Programm durch das die bekannte Musikkabarettistin Lisa Suitner leitet. Künstler aus aller Welt präsentierten in der, extra für dieses Fest leergeräumten, Leerguthalle eine Varieté-Show, die ihres gleichen sucht.

Bei Fahrradakrobatik, Jonglage, Schlappseiltanz und Comedy kam man als Zuschauer gar nicht mehr aus dem Staunen ...

 Der Abriss des Gebäudekomplexes an der Leutkircher Straußenbrücke soll spätestens in den Herbstferien beginnen.

Abbruch an der Leutkircher Straußenbrücke soll spätestens in den Herbstferien beginnen

Der Leutkircher Gemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung am Montagabend mehrere Abbruch- und Entsorgungsleistungen vergeben. Darunter auch der Gebäudekomplex an der Straußenbrücke. Die Abrissarbeiten dort sollen spätestens zu den Herbstferien beginnen.

„Ein Punkt, auf den wir in Teilbereichen schon sehr lange warten“ – so eröffnete Oberbürgermeister Hans-Jörg Henle den entsprechenden Tagesordnungspunkt der Ratssitzung.

Im Mittelpunkt der insgesamt sieben Gebäude, für die die Abrissarbeiten in einem Paket vergeben ...

 Damit mehr Verbraucher Getränkekisten wieder zurückgeben, wollen die Brauereien das Pfand deutlich erhöhen.

Unterstützung auf breiter Front für höheres Pfand

Eine drastische Erhöhung des Pfands für Getränkekisten fordert der Bundesverband privater Brauereien. Statt bislang 1,50 Euro für eine herkömmliche Kiste soll der Kunde künftig fünf Euro dafür hinterlegen. Damit soll der Rücklauf erhöht werden.

Die „Schwäbische Zeitung“ hat bei den Brauereien der Region nachgefragt, ob sie den Vorschlag des Verbands unterstützen.

Edelweissbrauerei Farny, Kißlegg

Geschäftsführer Elmar Bentele stellt sich hinter den Vorschlag.

 Beim Bierkistenklettern geht es für kleine Besucher hoch hinaus.

Braukunst in Leutkich

Am zweiten Septemberwochenende, 13. bis 15. September, öffnet die Leutkircher Brauerei Clemens Härle ihre Tore und lädt zu zahlreichen Veranstaltungen rund um die Brauerei. Das Brauereifest beginnt laut Veranstaltungsankündigung am Freitag Abend in der Leerguthalle der Brauerei mit eine Varieté-Show.Zehn internationale Künstler – aus ganz Europa, Südamerika und Kanada – präsentieren Tanz-, Akrobatik- und Jongleurskunst, gepaart mit Clownerie. Zu späterer Stunde geht es dann laut Braurei mit einer heimischen Band weiter.

 Der „Stadtwirt“ hat derzeit geschlossen.

„Stadtwirt“ vor erneutem Pächterwechsel

Die Gaststätte „Stadtwirt“ im Herzen der Bad Wurzacher Innenstadt ist wieder geschlossen.

Der derzeitige Pächter, der den Betrieb erst im Mai vergangenen Jahres übernommen hatte, habe aufgehört, bestätigt Gottfried Härle, zu dessen Leutkircher Brauerei die Wirtschaft gehört. Er ist nun auf der Suche nach einem neuen Wirt.

Härle bedauert die Entwicklung zwar, sieht sie aber auch recht gelassen: „Pächterwechsel gibt’s immer wieder, das ist unser Geschäft.

 Das Volksbegehren „Rettet die Bienen“ startet am 16. September.

Das Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ startet auch im Südwesten

Das Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ kann starten. Baden-Württembergs Innenministerium hat die Vorschläge geprüft und hält es für zulässig, die Bürger darüber abstimmen zu lassen. Das Bündnis fordert unter anderem, den Einsatz von Pflanzenschutzmittel um die Hälfte zu reduzieren und den Anteil des Ökolandbaus zu verdoppeln, um Insekten und andere Arten zu schützen. Obstbauern, Winzer und Hopfenpflanzer vom Bodensee fürchten um ihre Existenz, sollten die Vorschläge eine Mehrheit finden.

 Gottfried Härle

Beim „Talk vorm Bock“ ist die Festhalle rappelvoll

Da staunt Karl-Anton Maucher: Der Moderator von „Talk vorm Bock“ hat nach der wetterbedingten Verlegung in die Festhalle mit einem halbvollen Saal gerechnet. Stattdessen drängen sich die Menschen, weitere Stühle sind nötig, etliche müssen stehen. Bereut hat niemand sein Kommen. Die Gespräche mit den „Leutkircher Köpfen“ sind lebendig, geben Einblicke. Die Saalspende von 3100 Euro kommt dem Hospiz Ursula im früheren Leutkircher Krankenhaus zugute. Evelyn Mauch hat zuvor über Leben und Abschied gesprochen.

 Evelyn Mauch

Geschichten aus dem Gäu - Total lokal und weiter weg

Unter dem Titel „Leutkircher Köpfe“ werden am heutigen Montag, 12. August, die Leutkircher Evelyn Mauch (Leiterin des Hospizes St. Ursula im früheren Leutkircher Krankenhaus), Gottfried Härle (Brauereibesitzer und Kommunalpolitiker) und Manfred Baumgärtner (aus Leutkirch stammender Solo-Fagottist der Philharmonie Jena) beim „Talk vorm Bock“ mit Moderator Karl-Anton Maucher sprechen. Start auf der Open-Air Bühne am Rathaus ist um 19.30 Uhr, bei nasser Witterung wird in der Festhalle „getalkt“.

Frank Schroft entdeckte den Artikel in der New York Times am Wochenende. Der Meßstettener Bürgermeister postete daraufhin dieses

Wie es Tettnang auf den Titel der New York Times geschafft hat

Tettnang hat es auf den Titel der New York Times geschafft. Genauer gesagt eigentlich nicht die Gemeinde Tettnang, sondern ein wohlbekanntes Unternehmen aus Obereisenbach. Melissa Eddy, die Berlin-Korrespondentin der New York Times, hat Vaude, einen Hersteller für Outdoormode und -ausrüstung, besucht und sich angesehen, wie dort die aktuelle Flüchtlingspolitik umgesetzt wird.

Melissa Eddy recherchierte zum Einwanderungsgesetz, schreibt sie auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ per E-Mail.