Suchergebnis

Der VfL Mühlheim (rote Trikots) spielt nach dem Saisonabbruch auch 2020/21 in der Landesliga.

„Es gibt Wichtigers als Hobbyfußball“

Beim außerordentlichen Verbandstag des Württembergischen Fußballverbandes ist die Entscheidung gefallen, den seit 12. März ausgesetzten Spielbetrieb nicht wieder aufzunehmen. Wir haben uns beim WFV-Bezirk Schwarzwald wie auch bei Trainern betroffener Vereine umgehört, wie die Entscheidung des Verbands aufgenommen wurde.

Das Votum: 90 Prozent der Delegierten des Verbandstages stimmten auf die von Verbandsspielausschuss und Verbandsvorstand vorgeschlagene Variante, die Saison zum 30.

 Der Wehinger Emil Sprich bereitet sich auf seine mündliche Abiturprüfung im Fach Sport vor.

Abiturient testet erstmals Diskusanlage

Hoppla, da hat sich doch tatsächlich ein junger Sportler im netzgeschützten Diskusrund eingefunden, um die schwierige Disziplin mit der runden, 1,5 Kilo schweren Scheibe zu trainieren. Emil Sprich aus Wehingen, der sich derzeit auf seine mündliche Abiturprüfung im Fach Sport vorbereitet, versucht durch flinke Drehungen den Diskus durch den relativ engen Wurfkorridor zu schleudern. 26,5 Meter sind seine bisherige Bestleistung.

Das könnte zu 13 Punkten reichen, sagt der junge Mann.

 Das Risiko, von einer Zecke gebissen zu werden, ist dieses Jahr hoch im Kreis Tuttlingen.

Gefahr eines Zeckenbisses ist dieses Jahr hoch

Warm und feucht – so mögen es die Zecken. Und so stellen einige Menschen aus dem Landkreis Tuttlingen, die öfter draußen in der Natur sind, in diesem Sommer an manchen Stellen verstärkt Zecken fest. Nach einem bestätigten FSME-Fall im Landkreis Tuttlingen im Januar gibt es derzeit zwei Verdachtsfälle.

Wenn Giuseppe Santo, Vorsitzender der Hundefreunde Spaichingen, mit seinem Hund spazieren geht, dann nicht ohne Zeckenhalsband für das Tier.

Gerade in der aktuellen Situation ist es für Suchtkranke nicht leicht, nüchtern zu bleiben.

Tag des Drogenmissbrauchs

Zum Internationalen Tag des Drogenmissbrauchs am 26. Juni mahnt der württembergische Landesverband der Freundeskreise für Suchtkrankenhilfe: Menschen mit Suchtproblematik sind in Krisenzeiten besonders gefährdet. Ein Ehrenamtlicher aus Aldingen hat besonders viel Einsatz gezeigt.

„Natürlich waren Rückfälle während der Coronakrise und wegen der Kontaktsperre ein Thema, denn ein Leben ohne Stoff und in Isolation erfordert ein hohes Maß an Disziplin“, sagt Rainer Breuninger.

Wer wird der nächste Kandidat der AfD im Wahlkreis 55 Tuttlingen-Donaueschingen für die Landtagswahl im kommenden Jahr? Der Krei

AfD-Kreisverband droht Spaltung: Gemäßigte Kandidatin soll verhindert werden

Machtkampf in der AfD: Der Kreisverband Rottweil-Tuttlingen will die Kandidatur der Donaueschinger Landtagsabgeordneten Doris Senger für die Wahl im kommenden Jahr verhindern. Ein prominenter Gegenkandidat für den Wahlkreis 55 – Tuttlingen-Donaueschingen – ist auch schon gefunden. Die Konfrontation könnte sogar zur Spaltung des Kreisverbandes führen.

Emil Sänze, AfD-Landtagsabgeordneter für Rottweil und Sprecher des Kreisverbands (KV) Rottweil-Tuttlingen, macht keinen Hehl daraus, dass „wir als Kreisverband mit der Besetzung nicht ...

Viel Platz haben die Kinder derzeit. Die Arbeit in Kleingruppen, so eine Beobachtung einer Schulleiterin, wirke sich positiv auf

Homeschooling: Manchmal geht die Motivation flöten

Die meisten Schulen haben die erste Öffnung zum Einhalten der Abstandsregeln mit wochenweise versetzten Unterrichtszeiten organisiert. Auch in den Grundschulen. Im zweiten Teil unserer Bestandsaufnahme nach einer Rundfrage bei allen Schulen unserer Region mit ersten Zwischenfazits der Schulleitungen berichten wir über die Erfahrungen der Grundschule Böttingen, der Grundschule Bubsheim, der Rupert-Mayer-Schule Spaichingen (Grund-, Haupt-, Werkreal- und Realschule) und der Schillerschule Spaichingen (Grund-, Haupt- und Werkrealschule).

Markus Göttner, Gruppenführer der Weingartener Blutreitergruppe am Blutfreitag im vergangenen Jahr.

Gruppenführer der Weingartener Blutreiter schließt Öffnung des Blutritts für Frauen nicht aus

Dieses Jahr ist Markus Göttner zum 30. Mal beim Blutritt dabei gewesen. Seit acht Jahren ist er Gruppenführer der Weingartener Blutreitergruppe, zweiter Vorsitzender der Blutfreitagsgemeinschaft und Mitglied des Kirchengemeinderats.

Im Interview mit SZ-Redakteur Markus Reppner spricht er darüber, wie er den außergewöhnlichen Blutfreitag in diesem Jahr erlebt hat, was er sich für die Zukunft für Europas größter Reiterprozession wünscht und wie er zur Öffnung des Blutritts für Frauen steht.

Der Tag danach: Die Mehrheit der Gemeinderäte stimmte gegen die Öffnung des Freibades. Das Bad wird demnach nicht, wie von der S

Fridinger Freibad bleibt dieses Jahr zu

In Fridingen wird das Freibad in dieser Badesaison geschlossen bleiben. Die Mehrheit der Gemeinderäte hatte in der Sitzung am Montagabend gegen eine Öffnung des Bades gestimmt und damit das von der Stadtverwaltung Fridingen vorgestellte Hygienekonzept zur Eröffnung des Freibades am 24. Juni abgelehnt. Erste Protestbekundungen prangten am Dienstagmorgen bereits am Eingang des Bades.

Der Schock sitzt Bademeister Danny Cirillo auch am Morgen nach der Entscheidung des Gemeinderates, das Freibad in diesem Jahr nicht zu öffnen, noch in ...

Bei KMS in Denkingen entstehen Live-Streams zu Firmenpräsentationen.

Unternehmen aus der Region ersetzen den Kundenkontakt durch Videos und Streams.

Messen und Kundenbesuche, über diese Wege verkaufen mittelständische Unternehmen einen Großteil ihrer Produkte. Weil die Corona-Krise diese Verkaufsformen jetzt zum Erliegen gebracht hat, stehen digitale Vertriebswege plötzlich im Fokus. Zum Beispiel ist das auch beim Spaichinger Schutzzaunhersteller SSP (Safety Solution Systems) so, erzählt Marcel Aulila.

Aulila leitet den europaweiten Vertrieb der Firma. SSP stellt Schutzzäune für Produktionsanlagen wie etwa Roboter her.

 Sarai Janik und Mathieu Gründig von der Gemeinschaftsschule Aldingen vor ihrem Vorstellungs-Training bei Susanne Ritzi-Mathé im

Bewerbungsprojekt seit mittlerweile 15 Jahren erfolgreich

Bereits zum 15. Mal hat in diesem Jahr an der Gemeinschaftsschule (GMS) Aldingen das Bewerbungsprojekt der Schulsozialarbeit stattgefunden, wenn auch diesmal unter erschwerten Bedingungen.

Bereits im März 2005 riefen Aldingens Schulsozialarbeiterin Sybille Strauß-Synesiou und Ingo Brehm, Schulsozialarbeiter in Gosheim-Wehingen, das Projekt an der damaligen Grund- und Hauptschule in Aldingen ins Leben. Dieses Jahr fand es zum 15. Mal statt, mittlerweile für 75 Schülerinnen und Schüler in knapp 20 unterschiedlichen Betrieben und ...