Suchergebnis

Das Foto zeigt den Radweg von Wehingen her kommend, kreuzt die Straße zum Industirgebiet Sturmbühl, biegt dann in den Weg ein,

Bau der Fitnessmeile Gosheim-Wehingen kann Anfang März beginnen

Ilse Siegmund vom Planungsbüro Siegmund und Winz, Landschaftsarchitekten aus Balingen, stellte dem Gosheimer Gemeinderat in jüngster Sitzung die geplante Fitnessmeile vor. Sie soll 1,6 Kilometer lang entlang des Radweges nach Wehingen auf der ehemaligen Trasse der Heubergbahn verlaufen. Bürgermeister André Kielack betonte, dass durch die angedachte Asphaltierung eine ganzjährige Nutzbarkeit für Sportler, Spaziergänger, Menschen mit Rollator, Familien mit Kinderwagen sowie Fahrradfahrer möglich ist.

Jule Delhey

Am Gymnasium Gosheim-Wehingen haben drei neue Referendarinnen begonnen

Während des Lockdowns sind auch die Schulen geschlossen. Diese Situation ist besonders auch für die neuen Referendarinnen und Referendare schwierig. Zu diesen gehören Jule Delhey, Tamara Stocker und Marie Zeller. Die drei haben gerade ihr Referendariat am Gymnasium Gosheim-Wehingen (GGW) begonnen.

Jule Delhey, 25 Jahre alt, unterrichtet Englisch und Deutsch. Studiert hat sie in Tübingen, wo sie auch wohnt. Ihre Entscheidung, Englisch zu studieren, fiel schon in ihrer Schulzeit: nach einem Auslandsjahr an einer amerikanischen High ...

Saharastaubsonnenuntergang über Gosheim.

Über Gosheim geht die Sonne im Saharastaub unter

Man könnte fast meinen, Gosheim sei um einige Breitengrade nach Süden gerutscht. Normalerweise sieht man die Sonne zwischen 17 und 18 Uhr glutrot am Horizont hinter Gosheim untergehen. Am Montagabend aber hat der Saharastaub ihre Leuchtkraft stark eingeschränkt und auf ein mildes gelb reduziert. Schon am Samstag hat sich der Wüstenstaub der Sahara von Marokko aus über Tunesien auf den Weg zu uns gemacht und zaubert nun ein sepiafarbenes Licht über dem Heuberg.

Die Schulleiter in Baden-Württemberg erhalten eine Corona-Prämie.

Brandbrief eines Vaters an Ministerin Eisenmann: So reagieren Schulleiter auf die Vorwürfe

Große Aufmerksamkeit hat der Brandbrief eines frustrierten Spaichinger Vaters an Kultusministerin Susanne Eisenmann in der vergangenen Woche bekommen. Die Reaktionen der Leser, aber auch der von uns dazu befragten Schulen der Region reichen von Zustimmung und Verständnis für die aufgeworfenen Fragen bis hin zu grundsätzlichem Widerspruch.

Thematisch ging es Jan Hauser vor allem darum, dass über den Sommer seitens des Ministeriums keine tragfähigen Konzepte erstellt worden seien für Schulbildung unter Coronabedingungen, dass ...

Das Mittagessen für Deilinger Kinder verteuert sich.

Deilinger Kinder zahlen mehr fürs Essen

Im November hat die Firma Netzer aus Schömberg die Belieferung der Grundschule und des Kindergartens mit Mittagessen eingestellt und diesen Geschäftsbereich komplett aufgegeben. Seither bezieht die Gemeinde das Mittagessen für den Kindergarten St. Vinzenz und die Grundschüler vom Gasthaus Metzgerei „Krone“ aus Gosheim. Der Einkaufspreis für ein Menü betrage fünf Euro. Aktuell nähmen 14 Kinder aus dem Kindergarten und sieben Schüler der Grundschule regelmäßig am Mittagessen teil, hieß es im Deilinger Gemeinderat.

Die Mountainbiker am Klippeneck beschäftigten den Denkinger Gemeinderat.

Illegale Downhill-Strecken in Denkingen bereiten Ärger

Zur Bürgerfragemöglichkeit lag dem Gemeinderat eine schriftliche Anfrage bezüglich der wilden Downhill-Strecken im Wald am Klippeneckhang vor. Da diese Problematik bekannt ist, hat sich der Gemeinderat mit diesem Thema bereits mehrfach beschäftigt. Die vielen illegalen Strecken, ohne Rücksicht auf die Eigentumsverhältnisse der Waldbesitzer und ohne Rücksicht auf Natur und Landschaft, machten Sorgen und seien ein großes Ärgernis. Wer eine solche Strecke anlege und wer sie benutze, begehe eine Ordnungswidrigkeit, ergänzte Wuhrer.

Das Dreifaltigkeitsfenster, das ihr Vater Quirin 1966 gestiftet hat, und vor dem Christa Drobny hier steht, stammt von Gregor Bo

Das Vermächtnis des Quirin Weiß

Für Wanderer oder LKW-Fahrer ist die Quirinskapelle zwischen Gosheim und Böttingen ein Ort der Rast und inneren Einkehr. Für die Nachfahren des Stifters Quirin Weiß (1838-1873) aber ist sie ein Vermächtnis und eine Verpflichtung.

Eigentlich ist das kleine schlichte Kapellchen am Pilgerweg zum Dreifaltigkeitsberg ebenfalls der Heiligen Dreifaltigkeit gewidmet. Aber in Gosheim wird es seit eh und je nach seinem Stifter „Quirinskapelle“ genannt.

Tina Kutzli, Melanie Medina Birgel (v.l.)

Zwei Frauen marschieren in Eiseskälte 60 Kilometer – in voller Feuerwehrmontur

„Nach 20 Kilometern hatte ich die erste offene Blase am Fuß“, berichtet Melanie Medina Birgel aus Gosheim. Und dann lagen nochmal 20 Kilometer vor ihr und ihrer Feuerwehrkameradin Tina Kutzli aus Vöhrenbach. Und dann nochmal 20. – in voller Feuerwehr-Montur mit Atemluftlasche: 30 bis 35 Kilo. 60 Kilometer in zwei Etappen sind die 23-Jährige und die 26-Jährige am 12. und 13. Februar gegangen, an einem der kältesten Wochenenden des Winters überhaupt.

Andreas Beiter (links) führt in Zukunft die Mühlheimer Filiale der Firma Waldmann. Der bisherige Inhaber, Hermann Waizenegger, w

Elektro Waizenegger regelt Nachfolge

Das Mühlheimer Handwerker-Unternehmen „Elektro Waizenegger“ ist künftig eine Filiale der Firma Waldmann Elektrotechnik aus VS-Schwenningen. Die Mitarbeiter von Elektro-Waizenegger, sieben Monteure, drei Auszubildende und eine Mitarbeiterin im Büro werden von der neuen Firma übernommen.

Geschäftsführer Hermann Waizenegger hat zusammen mit seiner Frau Karin die Übergabe wohl überlegt. „Nach über 70 Jahren Familientradition fällt mir die Übergabe des Unternehmens alles andere als leicht“, sagt er.

Vermutlich aufgrund von Glatteis ist es am Donnerstagmorgen zu einem Unfall zwischen Gosheim und Bubsheim gekommen, bei dem eine

Zwei Autos stoßen frontal zusammen - Glatteis wohl Ursache

Zu einem heftigen Verkehrsunfall zwischen einem Kleinwagen des Typs VW Fox und einem VW Golf, bei dem die Fox-Fahrerin schwer und der Fahrer des Golfs leicht verletzt worden sind, ist es am Donnerstagmorgen zwischen Gosheim und Bubsheim auf der teils winterglatten Kreisstraße 5905 gekommen.

Die 21 Jahre junge Fahrerin des VW Fox war laut Polizeibericht gegen 7 Uhr von Gosheim in Richtung „Heuberger Kreuz“ auf der K 5905 unterwegs. Etwa auf halber Strecke geriet der schon ältere Fox infolge einer an die winterglatten ...