Suchergebnis

Torschuss

Die zwei Gesichter des VfB Stuttgart

Eine Erklärung für die Auswärtsstärke seines VfB Stuttgart hat Trainer Pellegrino Matarazzo immer noch nicht gefunden.

Die Spurensuche für die himmelweite Diskrepanz zwischen der Freude in der Fremde und der Depression daheim führt den US-Coach des Aufsteigers zu den Übernachtungsgewohnheiten seiner Mannschaft.

Der einzige Unterschied bestehe darin, dass man auswärts im Hotel übernachte, stellte Matarazzo nach dem imposanten 4:1 (2:0) am Sonntag beim FC Augsburg fest.

Nicolas Gonzalez

2 Gesichter des VfB: Matarazzos Spurensuche führt ins Hotel

Eine Erklärung für die Auswärtsstärke seines VfB Stuttgart hat Trainer Pellegrino Matarazzo immer noch nicht gefunden. Die Spurensuche für die himmelweite Diskrepanz zwischen der Freude in der Fremde und der Depression daheim führt den US-Coach des Aufsteigers zu den Übernachtungsgewohnheiten seiner Mannschaft.

Der einzige Unterschied bestehe darin, dass man auswärts im Hotel übernachte, stellte Matarazzo nach dem imposanten 4:1 (2:0) am Sonntag beim FC Augsburg fest.

Nicolas Gonzalez und Felix Uduokhai

Eiskalte Stuttgarter überrumpeln löchrigen FC Augsburg: 4:1

Heiko Herrlich klatschte mit seinem Trainerrivalen Pellegrino Matarazzo mit finsterer Miene ab. Angetrieben von Elfmeterspezialist Nicolas Gonzalez hat der VfB Stuttgart mit seinem eiskalten Kombinationsfußball Herrlichs FC Augsburg überrumpelt. „Wir haben es wieder verpasst, uns weiter oben zu festigen, das wäre heute ein sehr, sehr wichtiger Sieg gewesen“, konstatierte Augsburgs Daniel Caligiuri beim Sender Sky.

Trotz der andauernden Führungskrise mit dem Machtkampf zwischen Vorstandschef Thomas Hitzlsperger und Präsident Claus ...

FC Augsburg - VfB Stuttgart

Auswärtsmacht Stuttgart eiskalt - „Alle enttäuscht“ beim FCA

Nach den frostigen Tiefschlägen durch den VfB Stuttgart klatschte Heiko Herrlich mit seinem Trainerrivalen Pellegrino Matarazzo mit finsterer Miene ab.

Angetrieben von Elfmeterspezialist Nicolas Gonzalez überrumpelte der Aufsteiger mit seinem eiskalten Kombinationsfußball Herrlichs FC Augsburg. „Das ist ein Rückschlag für uns. Wir sind alle enttäuscht, wir versuchen aber wieder aufzustehen“, konstatierte der Coach der Fuggerstädter.

Trotz der andauernden Führungskrise mit dem Machtkampf zwischen Vorstandschef Thomas ...

VfB Stuttgart - RB Leipzig

Leipzig vorerst Tabellenführer: Sieg bei heimschwachem VfB

RB Leipzig hat zumindest für eine Nacht die Tabellenführung der Fußball-Bundesliga übernommen. Die Sachsen setzten sich am Samstag mit 1:0 (0:0) beim VfB Stuttgart durch und verpassten den Schwaben inmitten ihrer vereinseigenen Führungskrise auch sportlich einen Dämpfer.

Spaniens Nationalspieler Dani Olmo (67. Minute) sorgte per Direktabnahme für den verdienten Sieg der Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann, die nun einen Punkt Vorsprung auf den FC Bayern hat.

Torschütze Kalajdzic

VfB krönt starkes Jahr mit Achtelfinal-Einzug gegen Freiburg

Erschöpft, aber überglücklich sank Matchwinner Sasa Kalajdzic nach dem Schlusspfiff an der Mittellinie zu Boden. Der Stürmer hat dem VfB Stuttgart einen erfolgreichen Jahresabschluss beschert und sein Team ins Achtelfinale des DFB-Pokals geführt.

Dank eines Treffers des österreichischen Nationalspielers in der 15. Minute gewannen die Schwaben mit 1:0 (1:0) gegen ihren badischen Rivalen SC Freiburg.

Es ist die Krönung eines sportlich starken Jahres des VfB.

Mateo Klimowicz (oben) und Keven Schlotterbeck

VfB krönt Jahr mit Achtelfinal-Einzug: 1:0 gegen Freiburg

Erschöpft, aber überglücklich sank Matchwinner Sasa Kalajdzic nach dem Schlusspfiff an der Mittellinie zu Boden. Der Stürmer hat dem VfB Stuttgart einen erfolgreichen Jahresabschluss beschert und sein Team ins Achtelfinale des DFB-Pokals geführt. Dank eines Treffers des österreichischen Nationalspielers in der 15. Minute gewannen die Schwaben am Mittwoch mit 1:0 (1:0) gegen ihren badischen Rivalen SC Freiburg.

Es ist die Krönung eines sportlich starken Jahres des VfB.

Nicolás González und Robin Knoche

Warten auf ersten Heimsieg: VfB rettet immerhin Union-Remis

Der VfB Stuttgart kann in dieser Saison zu Hause einfach nicht gewinnen. Der Aufsteiger musste sich im Duell der beiden Überraschungsteams gegen den 1. FC Union Berlin mit einem 2:2 (0:1) zufriedengeben und nutzte die Euphorie aus dem 5:1 in Dortmund nicht für den ersten Heimsieg in der Fußball-Bundesliga.

Die Treffer von Marvin Friedrich (4. Minute) und Taiwo Awoniyi (77.) schienen am Dienstagabend den Unterschied zugunsten der lange effizienten Unioner auszumachen.

Waldemar Anton

Union ohne Gentner beim VfB: Stuttgarter mit Anton

Christian Gentner muss auf seinen Einsatz mit dem 1. FC Union bei seinem früheren Verein VfB Stuttgart verzichten. Der Mittelfeldspieler fehlt in der Partie an diesem Dienstagabend (20.30 Uhr/Sky) wie erwartet aufgrund seiner Wadenblessur. Union-Trainer Urs Fischer muss zudem ohne Marcus Ingvartsen auskommen. Dafür rückt Cedric Teuchert in die Startelf. Anders als beim 1:1 gegen den FC Bayern startet auch Niko Gießelmann.

Beim VfB fiel kurzfristig Orel Mangala aus, der Mittelfeldspieler verletzte sich beim Aufwärmen.

 Muss die Konkurrenz den VfB bald mit dem Fernglas suchen oder was soll diese Geste bedeuten? Stuttgarts Stürmer Nicolás Gonzále

Die Stuttgarter Heimschwäche, die keine ist

Ab einem gewissen Alter und einer adäquaten Lebensleistung ist es durchaus berechtigt, zurückzublicken. Man schaut auf das Geleistete, erfreut sich an eben diesem, bewertet und harrt der Dinge, die eventuell noch hinzukommen werden. Wenn nichts mehr kommt, auch einerlei, denn es gibt ja bereits ausreichend vorzuweisen. Pellegrino Matarazzo, seines Zeichens immerhin schon stolze 43 Jahre alt, ist noch weit von diesem Punkt entfernt. Ganz weit. Die nächste verheißungsvolle Generation der jungen Wilden des VfB Stuttgart ohnehin.