Suchergebnis

Klinik-Gebäude

Ostalb-Kliniken sehen sich gut gerüstet

Von der Ruhe vor dem Sturm angesichts der Coronakrise spricht Gesundheitsminister Jens Spahn. Diese Ruhe herrscht momentan auch an den Kliniken des Ostalbkreises. Weil Eingriffe, bei denen dies möglich ist, verschoben worden sind, verzeichnen manche Disziplinen wie etwa die Orthopädie oder die Wirbelsäulenchirurgie derzeit weniger Fälle.

Dies heißt aber nicht, versichert Professor Ulrich Solzbach, der Vorstandsvorsitzende der Kliniken, dass in den drei Häusern Leerlauf herrscht.

 Zwei Motorradfahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Zu schnell in die Kurve: Drei Motorradfahrer verletzt

Drei Motorradfahrer sind am Samstagnachmittag bei einem Unfall zum Teil schwer verletzt worden.

Ein 22-jähriger Biker fuhr auf der Landesstraße von Hundsberg in Richtung Gschwend. Vor einer Rechtskurve fuhr er zu schnell und wollte zum Durchfahren der Kurve über die Gegenfahrbahn ausholen.

Dabei stieß er auf der Gegenfahrbahn mit dem Motorrad eines 55-Jährigen zusammen, der in Richtung Hundsberg unterwegs war. Die Maschine des 55-Jährigen wurde anschließend nach rechts gegen die Schutzplanke abgewiesen und der Fahrer ...

 Mirja Eckert kennt die Trends zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein im Kosmetiksegment.

Kunden greifen zur Haarseife statt zur Shampooflasche

Eine Seife zum Haarewaschen: Als an einem solchen Produkt im Labor des Naturkosmetikherstellers Speick in Stuttgart vor zwei Jahren zum ersten Mal getüftelt wurde, sah man das eher als spannende Spielerei. „Wir nehmen Marktentwicklungen und neue Rohstoffe immer wieder als Anlass, um ein bisschen zu experimentieren“, sagt Ina Hiller, Produktmanagerin bei Speick. Deshalb wurde die Haarseife auch in einer Miniauflage von 200 Stück im Onlineshop angeboten – und war dann „unglaublich schnell vergriffen“, wie Ina Hiller erzählt.

 Die Zahl der bestätigten Fälle im Landkreis Biberach beläuft sich mittlerweile auf 200.

Coronavirus: So ist die aktuelle Lage auf der Ostalb - Mehrere Tote in den Nachbarkreisen

Im Ostalbkreis sowie einigen Nachbarkreisen steigen die Fälle der am Coronavirus erkrankten Personen stark an. So melden die Landratsämter 67 neue Fälle im Rems-Murr-Kreis, 102 in Schwäbisch Hall und 42 im Ostalbkreis. 

Zudem gab es erneut mehrere Todesfälle aufgrund einer Covid-19-Infektion. Laut Gesundheitsbehörden starben Infizierte im Landkreis Heidenheim, im Kreis Göppingen, im Landkreis Schwäbisch Hall und im Rems-Murr-Kreis. 

Die aktuelle Lage in den Kreisen Ostalbkreis: 390 Infizierte - Anstieg um 42 Rems-Murr: ...

 Im Zweischichtbetrieb werden an der Hotline im Landratsamt in Aalen alle Fragen rund um das Coronavirus beantwortet.

Bei der Corona-Hotline gehen immer noch viele Fragen ein

36 Beschäftigte sind zurzeit im Zweischichtbetrieb an der Hotline des Gesundheitsamts im Einsatz oder beantworten Anfragen, die per Mail eingehen. Viele Fragen, teilt die Sprecherin des Landratsamts, Susanne Dietterle mit, drehen sich natürlich um das Coronavirus und den Umgang mit der potenziellen Infektion.

Aber auch die wirtschaftliche Situation war und ist oftmals ein Thema für Ratsuchende. Am häufigsten haben die Telefone geklingelt und hat die Mailbox sich gefüllt in den Tagen zwischen 13.

Wirtschaftsinformatiker Professor Dr. Ricardo Büttner forscht an der Hochschule Aalen gerade zum Thema Machine Learning.

Die Hochschule Aalen ist seit mehr als 50 Jahren ein Hort des Wissens.

Gegründet worden ist die heutige Hochschule Aalen 1962. Im darauffolgenden Jahr startete der Vorlesungsbetrieb an der Staatlichen Ingenieurschule Aalen, wie sie damals hieß. Dass es überhaupt dazu kam und die Hochschule 2013 ihr 50-jähriges Bestehen feiern konnte, verdankt sie vor allem zwei Personen: dem damaligen Aalener Oberbürgermeister Karl Schübel und dem seinerzeitigen Aalener Landrat und Landtagsabgeordneten Anton Huber. Sie haben sich in der ersten Phase des deutschen Nachkriegs-Wirtschaftswunders gemeinsam und vehement dafür ...

Seine Markenzeichen: Klare Linie und Verbindlichkeit

Seine Markenzeichen: Klare Linie und Verbindlichkeit

Vor 70 Jahren ist Rudolf Kuchelmeister im Münster von Weingarten von Bischof Karl-Josef Leiprecht zum Priester geweiht worden. Ein seltenes Jubiläum, das die Kirchengemeinde St. Pelagius in Blochingen am Donnerstag gern mit dem Männerchor Frohsinn und vielen Gratulanten gefeiert hätte. Schließlich ist er bei jung und alt beliebt und mit seiner Milde und gelassenen Fröhlichkeit ein Vorbild für viele im Ort. Weil aber soziale Kontakte dieser Art zurzeit aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus’ untersagt sind, muss die Feier leider entfallen.

 Der Landkreis Ravensburg meldete am Dienstagabend 202 Infizierte.

Landratsamt Ostalb rechnet mit kontinuierlichem Anstieg der Coronaerkrankungen

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen im Ostalbkreis ist am Dienstag um ein Viertel gestiegen, auf nunmehr 249. Am Mittwoch lag die Zahl der Infizierten bereits bei 294.

Der Landkreis geht von weiter steigenden Zahlen aus. Das sagt Susanne Dietterle, Sprecherin des Landratsamts, im Gespräch mit Redakteur Alexander Gässler.

Frau Dietterle, was sind die Gründe für die merkliche Zunahme der Coronapatienten?

Allgemein gilt: Wir stehen bundesweit nach Einschätzung des Robert-Koch-Instituts erst am ...

Kreisbrandmeister Otto Feil.

Kreisbrandmeister Feil: „Es wird nach wie vor ausgerückt“

Die Corona-Situation hat sich zugespitzt. Was das für die Feuerwehren bedeutet, erklärt Kreisbrandmeister Otto Feil im Interview mit Südfinder-Volontärin Franziska Stölzle.

Herr Feil, wie gut ist der Ostalbkreis auf Corona vorbereitet?

Der Landkreis ist gut vorbereitet und kann bislang die Infektionsketten nachverfolgen. Mit zunehmender Zahl an Erkrankten und Kontaktpersonen wird dies allerdings immer schwieriger. Unter der Leitung von Landrat Klaus Pavel finden täglich Lagebesprechungen statt.

Leere Kita

Eltern sollen Kita-Gebühren für April erlassen werden

Eltern sollen im Südwesten für April keine Kita-Gebühren zahlen müssen, wenn sie ihre Kinder wegen des Coronavirus zuhause betreuen. Darauf haben sich Städte, Gemeinden und Kirchen am Dienstag verständigt. Es handelt sich um eine Empfehlung, die für die Kommunen nicht rechtlich bindend ist, wie der Gemeindetag erläuterte.

Zuvor hatten etliche Gemeinden wie Schwäbisch Gmünd, Villingen-Schwenningen, Stuttgart oder Mannheim gemeldet, auf die April-Einnahmen zu verzichten.