Suchergebnis

Champions League

Wegen Corona: Champions League mit vielen Unwägbarkeiten

Keine feierliche Gala, keine Bilder von gequält lächelnden Funktionären, für die im voll besetzten Saal gerade ein „Hammerlos“ gezogen wurde.

Auch die Auslosung der Gruppenphase der Champions League an diesem Donnerstag (ab 17.00 Uhr) wird maßgeblich von der Corona-Pandemie beeinflusst - wie die gesamte Saison. Den vier Fußball-Bundesligisten um Titelverteidiger und Triple-Gewinner FC Bayern drohen in diesem Jahr nicht nur harte Gruppengegner, sondern vermehrt Reisen in Risikogebiete mit ungewissem Ausgang.

Champions-League-Auslosung

Das bringt die Fußball-Woche

Champions-League-Auslosung, Supercup und vielversprechende Wahlen - Das bringt die Fußball-Woche:

TRAINERSUCHE: Beim FC Schalke 04 suchen sie nach der Trennung von David Wagner einen neuen Chefcoach. Verschiedene Namen werden gehandelt, ein aussichtsreicher Kandidat soll Manuel Baum sein. Ob auch der FSV Mainz 05 schon bald eine Trainerstelle anzubieten hat, scheint nach dem Spielerstreik und dem 1:4 gegen den VfB Stuttgart durchaus möglich.

Erling Haaland

Teenie-Frust statt Supercup-Lust: BVB hadert nach Pleite

Die Vorfreude auf den Supercup-Klassiker beim FC Bayern war bei der hochgelobten BVB-Boygroup schlagartig dahin. Der 0:2-Stimmungsdämpfer beim FC Augsburg deckte schon am zweiten Bundesliga-Spieltag altbekannte Dortmunder Defizite auf.

Über das nahende Duell mit dem europäischen Supercup-Champion aus München mochte der zerknirschte Trainer Lucien Favre da lieber gar nicht erst sprechen. „Wir denken nicht an dieses Spiel. Wir sind so enttäuscht, dass wir verloren haben“, sagte der Borussen-Coach.

Aufbauarbeit

Gladbach noch nicht im Rhythmus - Rose: „Das ist menschlich“

Juventus Turin, Real Madrid, der FC Liverpool - in der Champions-League-Verlosung warten am Donnerstag klangvolle Namen auf Borussia Mönchengladbach. In der Fußball-Bundesliga reichte es am Wochenende aber schon gegen den 1. FC Union Berlin nicht zum Sieg.

Die mit großen Ambitionen in die Saison gestartete Mannschaft von Trainer Marco Rose ist angesichts des Stotterstarts noch auf der Suche nach der Form. „Wir sind aktuell aber leider noch nicht gut genug, um in der Liga drei Punkte zu holen und so richtig in dieser neuen ...

Blaulicht Polizei

Gruppenschlägerei in Altötting: Mann mit Stichverletzung

Bei einer Schlägerei am Bahnhof von Altötting soll ein 24-Jähriger einen anderen Mann in den Oberschenkel gestochen haben. „Die Tatwaffe ist sichergestellt, derzeit laufen die Ermittlungen“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. In die Schlägerei am Samstagabend waren den Angaben zufolge mindestens zwölf Menschen verwickelt. Den Handgreiflichkeiten vorausgegangen war ein lautstarker Streit zwischen zwei Männergruppen aus zunächst ungeklärter Ursache.

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Union Berlin

Schlotterbeck rettet Union Remis - Gladbach auf Formsuche

Am nächsten Donnerstag warten internationale Hochkaräter im Champions-League-Topf auf Borussia Mönchengladbach, in der Fußball-Bundesliga reicht es aber derzeit noch nicht einmal zu einem Sieg über den 1. FC Union Berlin.

„Das haben wir uns nach den ersten beiden Spielen sicherlich anders vorgestellt. Aber nach dem 1:0 haben wir einfach zu viel falsch gemacht“, sagte Gladbachs Kapitän Lars Stindl nach dem 1:1 (0:0) gegen den Außenseiter aus der Hauptstadt.

Patrick Herrmann

Herrmann wünscht sich „Vertrag auf Lebenszeit“ bei Gladbach

Der frühere Fußball-Nationalspieler Patrick Herrmann möchte seine Profikarriere bei Borussia Mönchengladbach beenden und dem Verein auch darüber hinaus verbunden bleiben.

Auf die Frage, was er sich für die Verhandlungen vor Ablauf seines Vertrages im Jahr 2022 wünsche, sagte der 29-Jährige der „Rheinischen Post“: „Mein Wunsch wäre, dass es ein Vertrag auf Lebenszeit wäre.“

Herrmann war 2008 als 17-Jähriger aus der Jugend des 1.

BVB-Stürmer

Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Das Heim-Comeback von Arminia Bielefeld, die Mainzer nach dem Spieler-Streik und der Kampf von Schalke-Trainer David Wagner um seinen Job - der zweite Spieltag der Fußball-Bundesliga hat am Samstag einiges zu bieten. Sechs Köpfe zu den sechs Spielen:

Arminia Bielefeld - 1. FC Köln

Marcel Hartel: Als er sechs Jahre alt war, trat Marcel Hartel dem 1. FC Köln bei. 15 Jahre spielte er für den FC. Er wurde Profi, der Durchbruch gelang aber nicht.

Patrik Schick

Der 2. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Der 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird mit der Partie Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt eröffnet. Die weiteren Spiele im Überblick:

Borussia Mönchengladbach - Union Berlin (Samstag, 15.30 Uhr)

SITUATION: Nach der höchsten Niederlage in der Ära Rose beim 0:3 in Dortmund wollen die Gladbacher als zweitbeste Heimmannschaft der vergangenen Saison den ersten Dreier. Berlin startete mit einem 1:3 gegen Augsburg.

STATISTIK: Es ist das dritte Bundesligaspiel zwischen beiden Teams: Beide gewannen ihre ...

Stephan Schippers

Gladbach will 10.804 Zuschauer ins Stadion lassen

Borussia Mönchengladbach plant für das Heimspiel gegen Union Berlin mit einer Kulisse von 10.804 Zuschauern.

„Es ist ein emotionales Plus, dass wir wieder 10.804 Zuschauer im Stadion begrüßen dürfen. Es ist ein erster sehr wichtiger Schritt“, sagte Borussia-Geschäftsführer Stephan Schippers. Die Entscheidung wurde in enger Abstimmung mit der Stadt Mönchengladbach, dem Gesundheits- sowie dem Ordnungsamt getroffen. Aber es gelten für Fans verschiedene Einschränkungen und Maßnahmen.