Suchergebnis

Gladbach-Coach

Gladbach-Highlight gegen Real wird zum Geisterspiel

Am zweiten Champions-League-Spieltag trifft Borussia Mönchengladbach auf den zweiten großen Gegner. Nach dem 2:2 bei Inter Mailand in der vergangenen Woche ist am heutigen Dienstag (21.00 Uhr/Sky) Real Madrid zu Gast im Borussia-Park.

Dort wurden aber kurzfristig keine Zuschauer zugelassen, so dass die Partie als Geisterspiel stattfindet. Dennoch wollen die Gladbacher für die nächste Überraschung sorgen.

HISTORIE: Zum dritten Mal in einem internationalen Wettbewerb kreuzen sich die Wege von Borussia und Real.

Toni Kroos

Kroos vor Gladbach-Spiel: „Das ist für uns ein Finale“

Für den deutschen Fußball-Nationalspieler Toni Kroos hat die Partie bei Borussia Mönchengladbach am Dienstag (21.00 Uhr/Sky) schon entscheidenden Charakter.

„Wir wissen wie wichtig das Spiel ist. Wir stehen schon unter Druck und müssen fast gewinnen. Das ist nicht mehr und nicht weniger als ein Finale für uns“, sagte der Mittelfeldspieler von Real Madrid vor dem Abschlusstraining der Spanier im Borussia-Park. Man müsse die Situation richtig einschätzen.

Abschlusstraining

„Nicht nur staunen“: Gladbach mit Zuversicht gegen Real

Vor dem großen Spiel gegen Real Madrid spricht Marco Rose seinen Spielern Mut zu und appelliert an das Selbstvertrauen seiner Mannschaft.

„Wenn wir in der Champions League dabei sind, wollen wir nicht nur staunen, sondern auch gute Spiele machen und uns beweisen“, sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach am Montag vor dem Duell mit dem 13-maligen Champions-League-Sieger am Dienstag (21.00 Uhr/Sky).

Die kleine Serie in der Bundesliga und der überraschende Punktgewinn bei Inter Mailand machen Mut.

Geister-Clásico

Mit Kroos-Gala: Real-Triumph im Geister-Clásico

So viel Anerkennung bekommt auch ein Toni Kroos nicht jeden Tag. Für die Bilder, mit denen der deutsche Nationalspieler von Real Madrid auf Instagram den 3:1-Sieg im Clásico beim FC Barcelona feierte, gab es in wenigen Stunden mehr als 800.000 „Gefällt-mir“-Herze.

„Großartig“ und „Man of the match“, lobten die Fans. „Kroos hat Real im Camp Nou mit seiner besten Fassung angeführt“, schrieb die Fachzeitung „AS“. Kontrastprogramm derweil in Barcelona: Das dritte sieglose Liga-Spiel in Serie löste im Club von Superstar Lionel Messi ...

Manuel Baum

Die Sprüche zum 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt:

„Das Hauptproblem ist der Kopf.“

(Schalke-Coach Manuel Baum nach dem 0:3 im Revierderby bei Borussia Dortmund über die Verunsicherung seiner Mannschaft)

„Du musst das Herz in der Hand haben und nicht in der Hose.“

(Sascha Riether, Koordinator der Schalker Lizenzspielerabteilung, im Sport1-„Doppelpass“ nach dem mutlosen Auftritt des Teams beim 0:3 im Derby gegen Dortmund)

„So schnell konnten ...

Erling Haaland

Elf Zahlen zum 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat elf Zahlen zum 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

4 - Zum ersten Mal bleibt der 1. FC Union Berlin mit dem 1:1 gegen den SC Freiburg in der Bundesliga vier Spiele nacheinander ohne Niederlage.

5 - Der FSV Mainz 05 ist mit fünf Niederlagen in die Spielzeit gestartet. Das passierte zuletzt unter Jürgen Klopp 2005/2006, danach gelang trotzdem der Klassenerhalt.

10 - Bayern-Torjäger Robert Lewandowski hat zehn Treffer nach fünf Spieltagen erzielt - das ist Ligarekord.

Trost

Die Mainzer Misere wird immer schlimmer

Nach dem größten Bundesliga-Fehlstart seiner Geschichte erinnert man sich beim FSV Mainz 05 an Jürgen Klopp. Mit dem heutigen Liverpool-Coach war der Club vor 15 Jahren auch mit fünf Niederlagen und minimal besserer Tordifferenz in eine Erstliga-Spielzeit gestartet.

Deshalb versuchte ausgerechnet Gladbachs Trainer Marco Rose, dessen Team die Mainzer Misere mit einem 3:2 noch verschärft hatte, seinen Ex-Verein aufzumuntern. „Dann haben wir das Derby in Kaiserslautern gewonnen“, erinnerte sich der damalige Profi Rose.

Bayern-Kantersieg

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Angeführt vom überragenden Robert Lewandowski hat der FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga das nächste Torfestival gefeiert.

Drei Tage nach dem 4:0 gegen Atlético Madrid zum Champions-League-Start setzte sich der deutsche Rekordmeister auch dank der drei Treffer von Lewandowski mit 5:0 (2:0) gegen Eintracht Frankfurt durch. Die Tabellenführung verteidigte RB Leipzig mit einem mühevollen 2:1 (1:1)-Sieg gegen Hertha BSC erfolgreich.

FSV Mainz 05 - Bor. Mönchengladbach

Mainz „brutal enttäuscht“ - Gladbach sehnt Real herbei

Als aus den Stadionboxen „Steht auf, wenn ihr Mainzer seid“ erklang, konnte schon kaum einer mehr aufstehen.

Die im Stadion erlaubten 100 Zuschauer hatten sich nach dem in höchstem Maße bitteren 2:3 (2:1) gegen Champions-League-Starter Borussia Mönchengladbach schnell aus der Arena verzogen. Nicht einmal der bisher beste Saisonauftritt und zwei Tore des überragenden Stürmers Jean-Philippe Mateta (23./36. Minute) bescherten den noch immer punktlosen 05ern den ersten Erfolg unter Neu-Trainer Jan-Moritz Lichte.

Manuel Neuer

Der 5. Bundesliga-Spieltag im Telegramm

Der 5. Spieltag der Fußball-Bundesliga wird mit der Partie des VfB Stuttgart gegen den 1. FC Köln eröffnet. Die restlichen Partien im Überblick:

FC Bayern München - Eintracht Frankfurt (Samstag, 15.30 Uhr)

SITUATION: Der Zweite empfängt den Vierten - tabellarisch ist es das Spitzenspiel der 5. Runde. Und die Eintracht ist noch ungeschlagen.

STATISTIK: 17 Tore nach vier Spieltagen schaffte vor den Bayern nur Borussia Mönchengladbach in der Spielzeit 1967/68.