Suchergebnis

Matthias Ginter

Gehirnerschütterung: Ist Fußball gefährlich für den Kopf?

Wie von einem schweren Box-Hieb getroffen fliegt Matthias Ginter zurück. Benommen bleibt der Nationalspieler nach einem wuchtigen Schuss von Bayerns Leroy Sané liegen, muss behandelt werden.

Die Szene beim 3:2 von Borussia Mönchengladbach zum Beginn dieses Jahres beweist, welche Kräfte bei einem Kopftreffer wirken können. Der englische Bundesliga-Kommentator lobt Ginter anschließend für „mutiges Verteidigen“, als TV-Experte scherzt Ex-Nationalspieler Sandro Wagner, Ginter habe nun „ein paar Gehirnzellen weniger“.

Bundesweite Razzia gegen Kinderpornografie

Fast 3000 Datenträger bei Razzia gegen Kinderpornografie

Bei der bundesweiten Razzia gegen Kinderpornografie hat die Polizei 2900 Datenträger mit einem Speichervolumen von 40 Terabyte sichergestellt. Darunter seien auch mehr als 170 Mobiltelefone, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch in Köln mit. Die Polizei hatte am Dienstag mit mehr als tausend Beamten 75 Objekte in zehn Bundesländern durchsucht.

Die Aktion richtete sich gegen 66 Tatverdächtige, die kinderpornografische Inhalte gekauft, besessen und verbreitet haben sollen.

Formkrise

Das große Zittern: BVB bangt um die Champions League

In Dortmund wächst die Sorge vor einem folgenschweren Absturz. Die über Jahre erarbeitete Stellung als zweite Kraft im deutschen Fußball gerät zunehmend in Gefahr.

Nur dem passablen Saisonstart ist zu verdanken, dass für den Tabellensiebten die internationalen Plätze noch in greifbarer Nähe liegen. In der Formtabelle der vergangenen zehn Spiele rangiert die Borussia jedoch nur auf Rang 13. „Wir brauchen jetzt dringend Punkte“, forderte Sportdirektor Michael Zorc vor dem Heimspiel am Samstag (15.

Bundesweite Razzia gegen Kinderpornografie

Razzia gegen Kinderpornografie: Durchsuchungen im Südwesten

Bei einer bundesweiten Razzia gegen Kinderpornografie hat die Polizei sieben Objekte in Baden-Württemberg durchsucht. Rund 40 Einsatzkräfte seien daran beteiligt gewesen, teilte ein Sprecher des Innenministeriums unter Berufung auf die federführende Kölner Polizei mit. Die Aktion in zehn Bundesländern richtete sich gegen 65 Tatverdächtige - darunter zwei Frauen. Wie viele davon aus dem Südwesten stammen, blieb zunächst unklar.

Die Verfahren haben sich den Angaben zufolge aus den Ermittlungen rund um den Kindesmissbrauchskomplex ...

Blaulicht der Polizei

Razzia gegen Kinderpornos: Rund 1000 Polizisten im Einsatz

Bei einer Razzia gegen Kinderpornografie haben am Dienstag mehr als 1000 Polizeibeamte in zehn Bundesländern zahlreiche Objekte durchsucht. Die Aktion richtete sich gegen 65 Tatverdächtige, die kinderpornografische Inhalte besessen und verbreitet haben sollen. Es gebe keine Hinweise, dass aktive Missbrauchtäter unter ihnen seien, es habe auch keine Haftbefehle gegeben, erklärte die Polizei in Köln. Auf die Beschuldigten waren die Ermittler durch Auswertung von Chats und Messenger-Diensten gekommen.

Marcel Reif

„So 'ne kleine Abreibung“: Wieder Wirbel um Reif-Aussage

Der Sportreporter Marcel Reif hat erneut mit öffentlichen Aussagen für Wirbel gesorgt.

Angesprochen auf den Corona-Verstoß des Gladbacher Fußballers Breel Embolo hatte Reif (71) „so 'ne kleine Abreibung“ bei „Bild live“ angeregt.

Reif sagte außerdem: „Wissen Sie, was mir gefallen würde? Wenn die in der Kabine in Gladbach, und ich könnte mir gut vorstellen, dass das so ist, also zu meiner Zeit, als ich ein bisschen gekickt habe, war das noch so, es gab so eine gewisse innere Hygiene, um es mal sehr vorsichtig und sehr ...

Breel Embolo

Gladbach verhängt Geldstrafe gegen Embolo

Borussia Mönchengladbach hat Breel Embolo wegen des Verstoßes gegen die Corona-Bestimmungen zu einer hohen Geldstraße verurteilt.

„Breel hat durch sein unbedachtes und falsches Verhalten in der Nacht nach dem Bundesligaspiel in Stuttgart gegen die Regeln verstoßen, die aktuell für alle Menschen in unserem Land gelten und deren Einhaltung für uns als Klub in der Fußball-Bundesliga die Voraussetzung für den Spielbetrieb ist. Wir haben deshalb entschieden, dass er eine Geldstrafe zahlen muss, die ihn empfindlich trifft“, wurde ...

Otto

Otto wird Gastjuror bei „Germany's Next Topmodel“

Heidi Klum (47) will bei der Suche nach dem nächsten Topmodel in diesem Jahr auf mehr Vielfalt setzen. „Für mich war Germany's Next Topmodel nie ein blondes Mädchen mit blauen Augen“, sagte sie am Montag in einer Online-Pressekonferenz. „Ich habe nie nach einem blonden, blauäugigen Mädchen gesucht.“

In der 16. Staffel der Castingshow, die vom 4. Februar an bei ProSieben ausgestrahlt werden soll, sind darum auch Kandidatinnen zu sehen, die nicht ganz dem klassischen, großen, schlanken Model-Typ entsprechen, die kleiner oder dicker ...

Bundesweite Razzia gegen Kinderpornografie - 65 Verdächtige

Razzia gegen Kinderpornografie in 10 Bundesländern

Bei einer Razzia gegen Kinderpornografie haben am Dienstag mehr als 1000 Polizeibeamte in zehn Bundesländern zahlreiche Objekte durchsucht.

Die Aktion richtete sich gegen 65 Tatverdächtige, die kinderpornografische Inhalte besessen und verbreitet haben sollen. Es gebe keine Hinweise, dass aktive Missbrauchtäter unter ihnen seien, es habe auch keine Haftbefehle gegeben, erklärte die Polizei in Köln. Auf die Beschuldigten waren die Ermittler durch Auswertung von Chats und Messenger-Diensten gekommen.

Mehrere Streifenwagen der Polizei stehen aufgereiht nebeneinander

Bundesweite Razzia gegen Kinderpornografie: 65 Verdächtige

Polizei und Staatsanwaltschaft sind mit einer bundesweiten Razzia gegen 65 Verdächtige vorgegangen, die kinderpornografische Inhalte besessen und verbreitet haben sollen. Das teilte die Staatsanwaltschaft Köln am Dienstag mit. Die Verfahren haben sich demnach aus den Ermittlungen rund um den Kindesmissbrauchskomplex Bergisch Gladbach ergeben. Laut Mitteilung waren auch Spezialeinsatzkommandos (SEK) der Polizei im Einsatz.

Schwerpunkt waren nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur Nordrhein-Westfalen, Bayern und Niedersachsen.