Suchergebnis

IG Metall plant Warnstreiks in der Region

IG Metall plant Warnstreiks in der Region

Die IG Metall kündigt Warnstreiks in der Region an. Selbst nach der dritten Verhandlungsrunde konnten sich die Gewerkschaft und die Arbeitgeber der Textilindustrie nicht einigen. Aufgrund des Tarifkonflikts soll es noch diese Woche in Betrieben in Heidenheim, Giengen und Herbrechtingen zu Streiks kommen. Dabei werden Angestellte ihren Arbeitstag eine Stunde früher beenden, so eine Sprecherin gegenüber Regio TV Schwaben. Ralf Willeck von der IG Metall Heidenheim sieht die Pandemie nicht als Hinderung, um für ein passendes Tarifergebnis in ...

 Seit nunmehr 20 Jahren unterstützt die Zirkel-Stiftung das Kreativ-Angebot der Lebenshilfe Aalen.

4000 Euro für die Kunst AG der Lebenshilfe Aalen

Unermüdlich setzt sich die Zirkel-Stiftung für die Kunst von Menschen mit Behinderung ein – schon seit Stiftungsgründung vor mittlerweile 20 Jahren. Auch in diesem Jahr werden mit 4000 Euro die Kreativ-Angebote der Lebenshilfe Aalen gefördert. Die regelmäßige finanzielle und ideelle Unterstützung ermöglicht, dass diese kulturellen Angebote unter professioneller Leitung angeboten werden können. Diese Kontinuität ist die Garantie für den Erfolg der Kreativ-Angebote der Lebenshilfe Aalen.

Die Kriminellen haben meist ältere Menschen im Visier.

Massenhafter Betrugsversuch mit Enkeltrick-Masche

Zahlreiche Telefonbetrüger wollten am Wochenende in der Ulmer Region Beute machen. In Lonsee mit Erfolg.

Am Freitagmittag klingelte bei einer Seniorin in Lonsee das Telefon. Ein vermeintlicher Neffe täuschte ihr eine Notlage vor. Weil er angeblich einen Verkehrsunfall hatte und ihm der Entzug des Führerscheins drohe, forderte der Betrüger einen fünfstelligen Betrag.

Betrüger fängt an zu weinen Die Frau wurde misstrauisch, worauf der Betrüger zu weinen anfing und äußerte, den Kontakt abzubrechen.

Der Brand eines Stadels hat am Sonntagmorgen gegen 6.30 Uhr in Sontheim an der Brenz auf ein Wohnhaus übergegriffen. Verletzt wu

Feuer greift auf Wohnhaus über

Der Brand eines Stadels hat am Sonntagmorgen gegen 6.30 Uhr in Sontheim an der Brenz auf ein Wohnhaus übergegriffen. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand.

Gege 6.30 Uhr wurde die Feuerwehr und die Polizei wegen eines Gebäudebrands im Sontheimer Stadtteil Bergenweiler alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein an das Wohnhaus angebaute landwirtschaftliches Gebäude in Vollbrand. Zeugen berichteten, dass das Feuer im oberen Stock des Stadels ausgebrochen war.

Die Stadt Aalen will Betreuungsgebühren rückerstatten.

Aalener Familien erhalten Entgelte für Betreuung zurück

Die Stadt Aalen will Betreuungsgebühren während des Lockdowns den Eltern rückerstatten. Ein entsprechender Vorschlag soll im Februar dem Gemeinderat vorgelegt werden. Auch die Nachbarstädte Heidenheim, Schwäbisch Gmünd und Giengen wollen ähnlich verfahren.

„Es macht keinen Sinn, die seit Monaten durch die Kita- und Schulschließungen stark geforderten Familien auch finanziell an ihre Grenzen zu bringen“, begründet Oberbürgermeister Thilo Rentschler den Vorschlag der Stadt.

Drei Tagesmütter eröffnen in Giengen eine Krippe

Drei Tagesmütter eröffnen in Giengen eine Krippe

Wie vielerorts ist es auch in Giengen an der Brenz die Kinderbetreuung für junge Eltern oftmals ein Problem. Katya Stark, Nadine Johnson und Victoria Sakacilar wollen dem entgegenwirken und eröffnen nun am Schießberg ihre eigene Kindertageseinrichtung. Die Villa Wunderbunt. 9 Kinder zwischen 0 und drei Jahren können nach dem Lockdown in den Räumen der Krippe spielen, basteln, rumtoben und sich ausruhen. Die Gründung der Kindertageseinrichtung war in Zeiten von Corona nicht einfach.

Ein Auto fährt auf einer Straße durch eine Schneelandschaft

Schnee und Glätte verursachen Dutzende Unfälle im Südwesten

Ein erneuter Wintereinbruch hat es auf den Straßen in Baden-Württemberg ordentlich scheppern lassen. Mehrere Menschen wurden bei Unfällen verletzt. In der Nacht zum Montag und auch tagsüber hatte es vielerorts immer wieder geschneit. Für Dienstag erwartet der Deutsche Wetterdienst im Südwesten ebenfalls Schneefall. Autofahrer müssen sich auf Glätte einstellen.

„Vorausschauendes und umsichtiges Fahren sind das Wichtigste“, betonte das Polizeipräsidium Ulm in einer Mitteilung.

Ein 50-jähriger alkoholisierter Autofahrer hat auf der A7 einen Unfall gebaut.

Betrunkener Fahrer stellt sich quer

Rund 26 000 Euro Schaden sind bei einem Unfall am frühen Samstagmorgen auf der A7 zwischen Giengen und Niederstotzingen entstanden. Die Autobahn musste im Baustellenbereich kurzfristig während der Unfallaufnahme gesperrt werden.

Ein 50-jähriger Autofahrer war gegen 1.45 Uhr auf der A7 in Richtung Niederstotzingen unterwegs. Im Bereich der Baustelle überfuhr er mehrere Warnbaken und prallte im Anschluss gegen die rechte Schutzplanke. Danach drehte sich das Fahrzeug und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen.

Blaulicht

Zwei Verletzte bei Feuer in Mehrfamilienhaus

Bei einem Feuer in Giengen an der Brenz (Kreis Heidenheim) sind zwei Menschen verletzt worden. Der Brand sei am frühen Sonntagmorgen aus ungeklärten Ursachen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen, sagte ein Polizeisprecher. Zwei Menschen wurden von der Feuerwehr über Leitern gerettet. Die Verletzten kamen mit Atemwegsbeschwerden in ein Krankenhaus. Die vier Wohnungen sind laut Polizeiangaben vorerst nicht bewohnbar. Wie schwer das Haus bei dem Brand beschädigt wurde, war noch unklar.

Zu schnell auf glatter Straße unterwegs - Unfall auf der A7.

Schwer Verletzter nach Unfall auf glatter Fahrbahn

Schwere Verletzungen hat ein 40-Jähriger bei einem Unfall auf der A7 bei Heidenheim erlitten. Er war zu schnell unterwegs auf glatter Straße

Der Mann war nach Angaben der Polizei gegen 22.15 Uhr auf der Autobahn in Richtung Giengen unterwegs. Bei Großkuchen war er auf schneebedeckter Fahrbahn zu schnell. Mit seinem VW kam er von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung. Der Rettungsdienst brachte den Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.