Suchergebnis

Der VCB überzeugte am Wochenende mit einer starken Leistung. Am Netz Alexander Neudeck, Julian Sontheimer und Johannes Rodi.

Damen gewinnen gegen Friedrichshafen, Herren gegen Ulm

Am vergangenen Wochenende sind fast alle aktiven Mannschaften des Volleyballclubs Baustetten im Einsatz gewesen. Die Gegner: der VfB Friedrichshafen, die SG Herbrechtingen-Giengen, und der VfB Ulm.

Für die Damen 2 ging es am Samstag zum VfB Friedrichshafen 2. Von Anfang an überzeugte die Mannschaft mit einer konzentrierten Leistung. Durch druckvolle Aufschläge ging der erste Satz mit 15:25 verdient an den VCB. Auch im zweiten Satz waren sie klar überlegen.

 Mit sieben Punkten steht die SG aktuell auf Rang eins in der Tabelle.

Zwei Heimerfolge für SG-Frauen

Mit einem 3:2-Sieg gegen die SG Herbrechtingen/Giengen und einem 3:0-Erfolg gegen den SV Eglofs ist der erste Heimspieltag für die Volleyballerinnen der SG Ochsenhausen/Bad Waldsee II in der Bezirksliga Süd zu Ende gegangen. Mit sieben Punkten steht die SG damit aktuell auf Rang eins in der Tabelle.

In der Hans-Liebherr-Sporthalle stand Libera Evelyn Stiben nicht zur Verfügung. In Spiel eins traf die heimische SG mit Herbrechtingen/Giengen auf ein sehr abwehr- und aufschlagstarkes Team von der Ostalb.

Siegreich: Annika Dietz vom RV Winnenden (links). Es gratuliert Richterin Irene Loucka.

Münch und Brendle in bester Verfassung

Über 130 jugendliche Reiter hatten am vergangenen Wochenende die Einladung des Pferdesportkreis (PSK) Ostalb angenommen, um sich und ihre Pferde in acht Dressur- und fünf Springprüfungen auf der Reitanlage sowie mit tatkräftiger Unterstützung des RFV Heuchlingen zu präsentieren.

Traditionell dient dieses Turnier auch zur Sichtung des Reitsportnachwuchses, dessen Förderung dem PSK Ostalb besonders am Herzen liegt. So waren auch die Dressur- und Springtrainer des PSK Ostalb anwesend, um die jugendlichen Talente in Augenschein zu ...

Volleyballspieler aus Baustetten sind im Einsatz

Die erste Herrenmannschaft des VC Baustetten spielt am Sonntag zu Hause in der Mehrzweckhalle in Laupheim, die Damen sind auswärts unterwegs.

Am Samstag bestreitet die zweite Damenmannschaft ihr zweites Spiel in dieser Saison. Ab 14 Uhr ist sie gegen den VfB Friedrichshafen gefordert. Die Gegner sind bereits aus der vergangenen Saison bekannt, somit hat sich die Mannschaft gut vorbereiten können. Nach der Niederlage im ersten Spiel gegen die SG Herbrechtingen-Giengen soll am Samstag unbedingt ein Sieg her.

 Katrin Schütz im Lager der Wiedmann & Winz GmbH. Auf ihrer „Logistikreise“ wollte die Staatsekretärin des Wirtschaftsministeriu

Einbruch bei der Automobilindustrie: Mit diesen Problemen kämpfen Logistiker aus der Region

Katrin Schütz scheint ernsthaft beeindruckt von den Ausmaßen der Lagerhalle des Logistikers Wiedmann & Winz in Eislingen im Landkreis Göppingen. Die Staatssekretärin des Wirtschaftsministeriums besucht bei ihrer jährlichen „Logistikreise“ an einem Tag mehrere Unternehmen der Branche, beim Anblick der fast 18 Meter hohen Regale hakt sie nach.

Anteil der Automobilbranche nimmt ab „Welche Waren transportiert das Unternehmen denn so?“ Getränkedosen, Kosmetikprodukte, Töpfe und Pfannen, aber auch Teile von Autozulieferern, antwortet ...

Rund 35 Interessierte kamen zum Filmabend über die Sechtaaue.

Naturparadies in der Sechtaaue

Im Rahmen der Bopfinger Heimattage hat der Hobby-Dokumentarfilmer Ulrich Lieber seinen Film über die renaturierte Sechta gezeigt. Der Film veranschaulicht, dass eine Hochwasserschutzmaßnahme des Landes gleichzeitig auch ein wertvoller Beitrag zum Naturschutz sein kann.

Der 83-jährige Ulrich Lieber aus Giengen hat einen über einstündigen Dokumentarfilm über die renaturierten Sechtaaue zwischen Itzlingen und Oberdorf gedreht. Diese ökologische Maßnahme sollte in erster Linie dem Hochwasserschutz dienen.

Damen des VC Baustetten bleiben sieglos

Die Damenmannschaften des VC Baustetten sind am vergangenen Wochenende sieglos geblieben.

Die vierte Damenmannschaft war zu Gast beim VfB Ulm 3. Im ersten Satz hatten die Baustetterinnen etwas Startschwierigkeiten und konnten den druckvollen Aufschlägen nicht Stand halten. Dieser Satz ging klar mit 16:25 an den VfB Ulm 3. Im zweiten Satz war es ein ähnliches Bild, jedoch waren es dieses Mal die Aufschläge der Baustetterinnen, die den Gegner stark unter Druck setzten.

Handballer der Sportallianz (blau) melden sich zurück.

Derby zum Auftakt – Ohne Fans

Es gibt leichtere Aufgaben zum Start in die Saison, aber der Spielplan will es nun mal so, dass die Handballer der Aalener Sportallianz an diesem Samstag um 19.30 Uhr in der Talsporthalle gegen die zweite Mannschaft des Viertligisten TSB Schwäbisch Gmünd nach siebenmonatiger Pause wieder in den Spielbetrieb einsteigen.

Die erste Herrenmannschaft des TSB in der BWOL, die A-Jugend in der zweithöchsten deutschen Liga (BWOL) und die zweite Mannschaft soll absolut gepusht werden, eben durch die jungen Spieler aus der A-Jugend, garniert ...

Sabin Holzwarth meldet sich an der Platte zurück.

Unerwartet gepunktet

In den Tischtennisligen der Region ist am Wochenende wieder einiges geboten gewesen. Mit dabei ein neues Gesicht in der Landesklasse und ein Comeback einer Langzeitverletzten. Das sind die Ergebnissen der verschiedenen Partien.

Damen Württembergliga: SV Amtzell - TSV Untergröningen 7:7.

Ein im Vorfeld nicht erwartetet Punktgewinn gelang den Damen des TSV Untergröningen in der Tischtennis-Württembergliga im Duell beim letztjährigen Tabellenzweiten SV Amtzell.

Staatssekretärin Fridlinde Gurr-Hirsch (2.v.r.) hat Rainer Etzinger (4.v.r.) das Bundesverdienstkreuz verliehen. Die Gäste: MdB

Rainer Etzinger ist ein „großartiger Botschafter Biberachs“

Rainer Etzinger hat von Staatssekretärin Friedlinde Gurr-Hirsch in der Gigelberghalle das Bundesverdienstkreuz verliehen bekommen. Die Auszeichnung erhielt er für herausragendes und beispielhaftes Wirken.

Das Ehrenamt zieht sich wie ein roter Faden durch die Biografie von Rainer Etzinger. „Gemeinwohl, Gemeingeist und Gemeinwesen“ sind die Paten jeder geschichtlichen Entwicklung“, zitierte Staatsekretärin Gurr-Hirsch den Turnvater Jahn. Mit seinem Engagement habe Rainer Etzinger diese Attribute gefördert.