Suchergebnis

Pascal Mattes siegt nach 0:6-Rückstand noch 7:6

Mit einem Kraftakt haben sich die Verbandsliga-Ringer des SV Dürbheim einen Arbeitssieg geholt. Bei der TSG Nattheim gab es einen 17:15-Erfolg.

Der Beginn war zunächst ernüchternd für die Gäste, die beiden ersten Kämpfe mussten mit der vollen Punktanzahl abgegeben werden. Den ersten SVD-Sieg feierte Geburtstagskind Tobias Kaip. Gegen Michael Illenberger rang er sich einen deutlichen Punktevorsprung heraus und holte mit dem 12:2-Punktsieg drei wichtige Zähler.

SV Dürbheim schlägt Schlusslicht Plieningen 22:9

Der SV Dürbheim hat in der Ringer-Verbandsliga gegen das Schlusslicht KV Plieningen 22:9 gewonnen. Damit ist den Dürbheimern der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen.

Vor 200 Zuschauern begann der Kampfabend mit einer konzentrierten Leistung von David Meßmer (57 kg). Gegen Johannes Hörlein rang er strikt nach taktischer Marschroute und sorgte mit einem verdienten 4:2-Punktsieg für einen optimalen Auftakt. Im Freistil-Schwergewicht überrannte Manuel Mattes seinen Gegner Philipp Glaser förmlich.

SV Dürbheim verliert Bezirksderby beim AV Hardt 15:17

Die Verbandsliga-Ringer des SV Dürbheim sind am Samstag ohne Punkte geblieben. Das Bezirksduell beim AV Hardt wurde 15:17 verloren.

Den besseren Beginn hatten die Dürbheimer vor 300 Zuschauern und gingen schnell durch klare Siege von David Meßmer, Gheorghe Erhan und David Borsos 11:0 in Führung. Gegen den Hardter Siegringer Tomislav Maric (98 kg) hatte Marco Bedon einen übermächtigen Gegner. Gegen den agilen Daniel Broghammer stand Tobias Kaip etwas zu sehr in der Defensive und verlor 0:9.

 Tim Baur (oben) sicherte dem ASV Nendingen im letzten Kampf den 16:13-Mannschaftssieg gegen den TSV Ehningen. Weitere Bilder un

Tim Baur macht im letzten Kampf Nendinger Sieg perfekt

Die Oberliga-Ringer des ASV Nendingen haben am Freitag den TSV Ehningen 16:13 besiegt. Damit glückte dem ASV die Revanche für die 13:16-Niederlage am Rundenbeginn in Ehningen.

Die Nendinger lagen zwar nach den ersten beiden Kämpfen mit 0:6 zurück, doch Genadie Tulbea, Ivan Polisciuc und Baris Diksu drehten das Ergebnis mit ihren Siegen zur Halbzeit auf 8:6. Mihai Ozarenschi erhöhte mit einem Schultersieg auf 12:6. Doch die Ehninger gaben nicht auf und so stand es vor dem letzten Kampf 13:13.

Wenzler: „Die Leistung war eine Eins mit Sternchen“

Die Ringer des SV Dürbheim haben in der Verbandsliga das Bezirksderby beim KSV Winzeln 16:10 gewonnen. Damit liegen die Dürbheimer nach der Vorrunde mit 9:7-Punkten auf dem fünften Platz.

„Die Leistung war eine Eins mit Sternchen, alle haben für den Sieg gekämpft, Einsatz und Wille waren phänomenal.“ Mit diesen Worten umschrieb Dürbheims Trainer Andreas Wenzler begeistert den Sieg.

Einen Freistil-Höhepunkt gab es im Halbschwergewicht.

SV Dürbheim sichert sich einen Punkt

In der Ringer-Verbandsliga Württemberg hat der SV Dürbheim in einem spannungsgeladenen Duell gegen den TSV Herbrechtingen einen Punkt gewonnen,

Beide Mannschaften lieferten sich vor 200 Zuschauern einen offenen Schlagabtausch. Der Herbrechtinger Trainer-Fuchs Bernd Biller hatte sein Team geschickt umgestellt, fast wäre seine Rechnung aufgegangen. Die etwas ersatzgeschwächte SVD-Mannschaft, drei Stammringer fehlten verletzungsbedingt, kämpfte jedoch bis zum letzten Punkt und merzte dieses scheinbare Handicap aus.

Für Dürbheim ist der AC Röhlingen eine Nummer zu groß

Der Ringer-Verbandsligist SV Dürbheim hat beim AC Röhlingen 8:26 verloren. Die Gäste mussten die Überlegenheit des noch unbesiegten Tabellenführers anerkennen.

Für den SVD gab es nur zwei Siege zu bejubeln. David Borsos (61 kg, G) hatte Nachwuchstalent Martin Haas sicher im Griff und punktete ihn überlegen mit 16:0-Punkten aus. Sieg Nummer zwei holte sich Sebastian Zepf (80 kg), der erneut seine derzeit bestechende Form unterstrich. Er ließ Fabian Stock keine Chance und holte sich mit schnellen Beinangriffen ebenfalls einen ...

 Der ACR jubelte.

Röhlingen baut Bilanz weiter aus

Im dritten Heimkampf und in Summe sechsten Kampftag der Ringen-Verbandsliga empfing der AC Röhlingen in der einmal mehr gut gefüllten Röhlinger Sechtahalle die Schwarzwälder vom SV Dürbheim und konnte sich dabei relativ deutlich mit 26:8 durchsetzen. Mit diesem Sieg baute der Tabellenführer aus Röhlingen seine positive Bilanz weiter aus und kann sich darüber hinaus im oberen Teil der Tabelle festsetzen.

Vor der Begegnung der beiden Mannschaften war zunächst die Flexibilität des AC Röhlingen gefragt, als der AC eine Mannschaft ...

SV Dürbheim verkauft sich gegen Aufstiegsfavoriten teuer

Sich teuer verkauft, dem Meisterschaftsfavoriten alles abverlangt, 4:6-Einzelsiege erkämpft, doch am Ende hat es für den SV Dürbheim nicht gereicht. Der Ringer-Verbandsligist unterlag dem Aufstiegs-Favoriten SV Fellbach 10:21.

Einen Spitzenkampf sahen die 200 Zuschauer in der Klasse bis 61 kg, wo sich Dürbheims bisher unbesiegter David Borsos dem georgischen Spitzenringer Amiran Shavadze gegenüber sah. Nach anfänglichem Abtasten nutzte Shavadze den ersten, ihm zugesprochen Bodenvorteil aus.

 David Borsos feierte seinen 30. Geburtstag am vergangenen Freitag auf der Ringermatte des SV Dürbheim beim Mannschaftskampf geg

SV Dürbheim besiegt TSG Nattheim deutlich 21:8

Die Verbandsliga-Ringer des SV Dürbheim haben die TSG Nattheim unerwartet hoch 21:8 besiegt. Mit 6:2 Punkten ist der Saisonstart geglückt.

Der Kampfabend vor 250 Zuschauern begann mit einer etwas unglücklichen 3:7-Punktniederlage von David Meßmer (57 kg). In einem ausgeglichenen Kampf holte sich Mohammad Sadiqi kurz vor Ende die entscheidenden Siegpunkte. Auf verlorenem Posten stand Manuel Mattes (130 kg) gegen den ungarischen U23-Ringer Robert Ersek.