Suchergebnis

Albrecht Streicher, Berthold Kiechle, Udo Schäfer und Thomas Ruffing präsentieren sich unter dem Namen „Was Neues“, der sich aus

Warum das Quartett „Was Neues“ seinem Namen alle Ehre macht

Hiltensweiler - In der Pfarrkirche St. Dionysius in Hiltensweiler gab es im Rahmen der Erwachsenenbildung der Seelsorgeeinheit Argental festliche und geistliche Musik aus mehreren Jahrhunderten zu genießen. Die vier erfahrenen Musiker des Blechbläserquartetts „Was Neues“ boten in der noch feierlich und weihnachtlich geschmückten Kirche den zahlreichen Zuhörern ein abwechslungsreiches Repertoire von Bach bis Lambart. Das Quartett spielte in der Besetzung Albrecht Streicher und Berthold Kiechle (Trompeten), Thomas Ruffing (Posaune) und Udo ...

„Was Neues“ sind Albrecht Streicher und Berthold Kiechle (Trompete), Udo Schäfer (Euphonium) und Thomas Ruffing (Posaune).

„Was Neues“ im Schloss

Schon zum wiederholten Mal war vergangenen Sonntag das Brass-Quartett „Was Neues“ aus Ravensburg und dem Bodenseekreis zu Gast im Barocktreppenhaus des Bad Wurzacher Schlosses.

1997 war die Idee entstanden, sich in einer kleinen Besetzung der Blechbläsermusik der unterschiedlichsten Epochen und Stilrichtungen zu widmen, aber auch „Was Neues“ auszuprobieren und neue Wege zu gehen, so die Musiker im Gespräch. Von den Gründungsmitgliedern sind noch Albrecht Streicher (Trompete) und Udo Schäfer (Euphonium) mit dabei, Berthold Kiechle ...

 Was Neues sind (von links): Albrecht Streicher, Berthold Kiechle, Thomas Ruffing, Udo Schäfer.

Blechbläserquartett in der Pfarrkirche

Festliche und geistliche Musik erklingt am Donnerstag, 3. Oktober, um 17 Uhr in der Pfarrkirche Christkönig in Ravensburg mit dem Blechbläserquartett „Was Neues“. Auf dem Programm stehen Werke aus mehreren Jahrhunderten, unter anderem von von Georg Friedrich Händel, Wolfgang Amadeus Mozart und Edward Elgar bis hin zu bekannten Choral- und Spiritualbearbeitungen. Das Blechbläserquartett spielt in der Besetzung Albrecht Streicher und Berthold Kiechle (Trompeten), Thomas Ruffing (Posaune) und Udo Schäfer (Euphonium).

 Das Blechbläserquartett „Was Neues“ präsentiert am 1. September unter anderem Werke von Mozart und Händel.

Blechbläser-Quartett spielt beim Promenadenkonzert am 1. September

Festliche und unterhaltsame Musik für Blechbläser erklingt am Sonntag, 1. September, im Anschluss an den Gottesdienst um 11.15 Uhr bei einem Promenadenkonzert im Garten des Hauses der Katholischen Kirche in Ravensburg.

Auf dem Programm des Blechbläserquartetts „Was Neues“ stehen Werke aus mehreren Jahrhunderten, unter anderem von Georg Friedrich Händel und Wolfgang Amadeus Mozart bis hin zu traditionellen und jazzigen Bearbeitungen bekannter Kompositionen, teilt die katholische Seelsorgeeinheit Ravensburg Mitte mit.

 Das Blechbläser-Quartett „Was Neues“ mit Albrecht Streicher und Berthold Kiechle an den Trompeten, Udo Schäfer am Euphonium und

Fantastisch spielendes Ensemble

Alles hat gestimmt: das Ambiente im Kreuzgarten des Kapuzinerklosters inmitten der üppig blühenden Hortensien, das milde Wetter, ein gut gestimmtes Publikum, die informativ-heitere Moderation von Gertraude Walser und dazu ein vielseitiges Programm von der Renaissance bis zur Neuzeit, bravourös intoniert von dem Blechbläser-Quartett „Was Neues“. Albrecht Streicher hat das Ensemble 1997 gegründet. Seit 2000 ist er als Trompeten-Lehrer an der Conrad Graf-Musikschule in Riedlingen tätig.

Georg Grass begrüßt das Blockflötenensemble „musica chiara“ zum Kammerkonzert in St. Johann. Es spielen Gabriele Wittnebel, Sask

Der Zauber der Blockflöte – vermittelt von „musica chiara“

„Man kann Blockflöte so und so spielen“, schmunzelte Kantor Georg Grass, als er am dritten Abend der Reihe „Kammermusik in St. Johann“ das Blockflötenensemble „musica chiara“ begrüßte. Mancher mag noch im Ohr haben, wie er sich als Kind dem Spiel auf einer Blockflöte angenähert hat oder wie die Enkel erste Töne darauf produzierten. Vielleicht ist St. Johann daher diesmal nicht so voll geworden wie sonst, doch die 50 Zuhörer verfolgen ein besonderes Konzert, das über die Bandbreite des Instruments staunen ließ.

Das Blechbläser-Quartett „Was Neues“ von Musikschullehrer Albrecht Streicher hat schon mehrmals in Riedlingen musiziert und bege

Bläser-Quartett „Was Neues“ bietet Unterhaltsames am besonderen Ort

Das Blechbläser-Quartett „Was Neues“ des Riedlinger Musikschullehrers Albrecht Streicher hat schon mehrfach mit Benefizkonzerten zugunsten der Conrad Graf-Musikschule begeistert. Am Sonntag, 21. Juli, 18 Uhr, hat es sich etwas ganz Besonderes vorgenommen: Ein Sommerkonzert im Kreuzgarten des Kapuzinerklosters. Sollte dies die Witterung nicht zulassen, findet das Konzert im Refektorium des Klosters statt.

Das Blechbläserquartett „Was Neues“ wurde 1997 gegründet.

 Das Blachbläserquartett Was Neues (von links): Udo Schäfer, Albrecht Streicher, Berthold Kiechle, Thomas Ruffing.

Blasmusik erklingt im Spitalgarten

Festliche und unterhaltsame Musik für Blechbläser erklingt am Sonntag, 30. Juni, um 18 Uhr beim alljährlichen Sommerkonzert im Spitalgarten im Heilig Geist Spital in Ravensburg, wie das Blechbläserquartett Was Neues mitteilt. Auf dem Programm der vier Musiker stehen Werke aus mehreren Jahrhunderten – darunter Stücke von Georg Friedrich Händel und Wolfgang Amadeus Mozart bis hin zu traditionellen und jazzigen Bearbeitungen bekannter Kompositionen.

Das Blechbläserquartett Was Neues spielt in der Besetzung Albrecht Streicher und ...

Kirchenmusik zu Ostern

Die Kar- und Ostertage sind auch ein Hochfest für die Kirchenmusik in all ihren Ausprägungen. Kirchenchöre, Gesangsgruppen, Solisten und Organisten leisten ihren Beitrag zum festlichen Akzent der Gottesdienste und Andachten. In den 13 katholischen Kirchengemeinden in ganz Ravensburg erklingt deshalb ein vielfältiges Gotteslob, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter.

In den Gemeinden in Ravensburg-Süd gestaltet in Obereschach der Kirchenchor am Karfreitag um 15 Uhr die Karfreitagsliturgie mit.

Festliche Blechbläsermusik in der Pfarrkirche von Obereisenbach mit den Trompetern Albrecht Streicher und Berthold Kiechle, Udo

Barock und Jazz harmonisch vereint

Festliche und geistliche Musik hat das Blechbläserquartett „Was Neues“ auf Einladung der Seelsorgeeinheit Argental und der Kirchengemeinde St. Margaretha in Obereisenbach serviert. Gut fünfzig Zuhörer haben das Konzert am späten Sonntagnachmittag in der Pfarrkirche genossen und den Musikern mit reichem Applaus gedankt.

Es ist eine Freude, den vier Musikern zuzuhören, deren Instrumente sich auf wohltuende, harmonische Weise ergänzen: Albrecht Streicher und Berthold Kiechle an der Trompete, Thomas Ruffing an der Posaune und Udo ...