Suchergebnis

Ehrenmitglied Rudi Ferner 25 Jahre, Vorsitzender Rolf Baumann und Ehrenmitglied Albert Schilling 30 Jahre

Verein „Liederkranz“ ehrt Mitglieder für 30 und 25 Jahre Treue

TUTTLINGEN–NENDINGEN (wu) – In der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins „Liederkranz“ konnte der Vorsitzende Rolf Baumann drei Jubilare für langjährige Vereinszugehörigkeit ehren. Erwin Ulmer, er war früher auch Dirigent des Chors, und Rudi Ferner gehören seit 25 Jahren dem MGV an und wurden daher zu Ehrenmitgliedern ernannt Eine Ehrenurkunde für 30 Jahre Mitgliedschaft erhielt Albert Schilling.

Zu Beginn des Jahresrückblicks von Rolf Baumann gedachte die Versammlung den verstorbenen Sängern Egon Manz, Hermann Wachter, ...


Karl-Gerhart (Gert) Stühmer.

Abschied von einem guten Arzt und Freund

Der ehemalige Chefarzt am Krankenhaus St. Elisabeth, Karl-Gerhart (Gert) Stühmer, ist am 30. August im Alter von 81 Jahren in seiner Geburtsstadt Freiburg gestorben. Stühmer war 1989 einer der Initiatoren der Internationalen Wolfegger Konzerte. Sein Weggefährte, der frühere Chefarzt Hans Joachim von Büdingen, hat seinen Nachruf verfasst.

Nach seiner Fachausbildung in Lörrach und prägend am Kantonsspital St. Gallen wurde Stühmer 1978 von den Franziskanerinnen in Reute als Chefarzt für die neu aufzubauende Abteilung für orthopädische ...

Peter Boch

Erster Arbeitstag für neuen Pforzheimer OB Peter Boch

Nach seinem überraschenden Wahlsieg hat Pforzheims neuen Oberbürgermeister Peter Boch am Dienstag seinen ersten Arbeitstag absolviert. „Ich möchte Sie animieren, meine Wegbegleiter zu werden“, sagte der CDU-Politiker nach Angaben der Stadt bei der Amtseinführung mit Blick auf die Bürger. Er will Pforzheim demnach zu einer familienfreundlicheren Stadt machen und auch das Ehrenamt stärken. Die Kommune kämpft mit vielen Problemen: Weder das Erscheinungsbild noch die Haushaltslage sind glänzend.

Peter Boch

Peter Boch tritt Amt als Oberbürgermeister von Pforzheim an

Wechsel an der Rathausspitze in Pforzheim: Peter Boch (CDU) löst heute Gert Hager (SPD) als Oberbürgermeister der 125 000-Einwohner-Stadt ab. Der 37-Jährige hatte sich im Mai im ersten Wahlgang überraschend gegen Hager durchgesetzt. Der frühere Polizist Boch war zuvor Bürgermeister in der kleinen Gemeinde Epfendorf im Landkreis Rottweil. Im Wahlkampf hatte er mit einem Elf-Punkte-Plan für sich geworben. Wichtige Ziele sind mehr Sicherheit, weniger Gewerbesteuer, mehr Familienfreundlichkeit, sanierte Schulen und ein stabiler Haushalt.

Peter Boch

Pforzheims neuer Rathaus-Chef Boch übernimmt Amtsgeschäfte

Peter Boch, neuer Oberbürgermeister von Pforzheim, übernimmt an diesem Dienstag (1. August) den Chefsessel im Rathaus der Goldstadt. Er hatte im Mai gleich im ersten Wahlgang gewonnen und löst damit völlig überraschend den bisherigen Amtsinhaber Gert Hager (SPD) ab. Eine zweite Amtszeit für Hager wollten die Pforzheimer Bürger nicht; auf Boch richten sich nun viele Hoffnungen und Erwartungen. Er ist der erste CDU-Politiker überhaupt, der als OB in der 125 000-Einwohner-Stadt die Geschicke der Kommune leiten wird.

Peter Boch

Ergebnis der OB-Wahl in Pforzheim bestätigt

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat das Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl in Pforzheim vom 7. Mai bestätigt. Ein Einspruch sei als unzulässig zurückgewiesen worden, teilte die Behörde nach der amtlichen Wahlprüfung am Donnerstag mit. Der bisherige Bürgermeister von Epfendorf (Kreis Rottweil), Peter Boch (CDU), hatte sich mit 51,5 Prozent gegen Amtsinhaber Gert Hager (SPD, 40,8 Prozent) durchgesetzt. Der 37 Jahre alte Boch soll sein Amt am 1. August antreten.

Peter Boch der erste CDU-Bürgermeister Pforzheims.

Ex-Polizist, Balletttänzer und Oberbürgermeister Pforzheims

Schock. Kurz nach Bekanntgabe des Ergebnisses der Oberbürgermeisterwahl in Pforzheim ist Amtsinhaber Gert Hager (SPD) am Sonntagabend anzusehen, wie sehr ihn seine Abwahl trifft. Erstmals in der Geschichte Pforzheims nimmt bald ein CDU-Mann auf dem Chefsessel des Rathauses Platz. Peter Boch, gerade einmal 37 Jahre alt, bekommt mit 51,5 Prozent der Stimmen gleich im ersten Anlauf die absolute Mehrheit und deklassiert damit Hager (40,8) um rund zehn Prozent.

Gert Hager

Gert Hager als OB in Pforzheim abgewählt: Boch gewinnt

Die Goldstadt Pforzheim bekommt einen neuen Oberbürgermeister: Bei der Wahl am Sonntag verdrängte CDU-Mann Peter Boch den Amtsinhaber Gert Hager von der SPD, wie die Stadt am Abend mitteilte. Boch kam demnach im ersten Wahlgang auf 51,5 Prozent der Wählerstimmen, Hager nur auf 40,8 Prozent. Vor acht Jahren war Hager mit 60,2 Prozent in das Amt gewählt worden. Die Wahlbeteiligung lag nach Angaben der Stadt bei 38,6 Prozent. Wahlberechtigt waren in Pforzheim rund 92 000 Menschen.

Mann vor Rathaus in Pforzheim

Kandidaten werben vor Oberbürgermeisterwahl in Pforzheim

Wenige Wochen vor der Oberbürgermeisterwahl in Pforzheim am 7. Mai werben vier Kandidaten um Stimmen. Nach Angaben der Stadtverwaltung sind rund 93 000 Frauen und Männer wahlberechtigt. Neben dem 54 Jahre alten Amtsinhaber Gert Hager (SPD) treten drei weitere Kandidaten an. Für die CDU geht der 36 Jahre alte Peter Boch ins Rennen, der seit 2011 Bürgermeister der Gemeinde Epfendorf (Kreis Rottweil) ist. Der 34 Jahre alte Dimitrij Walter tritt als unabhängiger Kandidat an.

Logo 250 Goldstadt

Pforzheim will zum Zentrum für Präzisionstechnik werden

Pforzheim will sich im Jubiläumsjahr neu erfinden und zum Zentrum für Präzisionstechnik werden. Die Goldstadt, die in diesem Jahr ihre 250-jährige Schmuck- und Uhrentradition feiert, arbeitet daran nach Angaben von Oberbürgermeister Gert Hager (SPD) bereits mit einer Clusterinitiative namens „Hochform“. Sie unterstützt Unternehmen der metallverarbeitenden Präzisionstechnik und hat unter anderem Fachveranstaltungen wie einen Werkstofftag umgesetzt.