Suchergebnis

Unsanft gelandet: Lorch bekommt in der Aalener Weststadt vier Gegentore.

Neuler ausgebremst

Die andauernde Corona-Pandemie hat in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag zur zwei Absagen geführt. Neben Lauchheim traf es nun auch Neuler, die wegen eines Coronafalls bei Bargau auf ihr Punktspiel verzichten mussten. Derweil machten Unterkochen und die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach II keine halben Sachen.

Großdeinbach – Unterkochen 0:7 (0:2). Tore: 0:1, 0:2, 0:5 alle M. Volk (12., 45+2., FE, 65.), 0:3, 0:4 S. Velagic (48., 61.), 0:6 T.

Es hat gar nicht viel gefehlt: Schwabsberg-Buch (blaues Trikot) hat Unterkochen einiges abverlangt.

Kein leichtes Spiel

Der SSV Aalen kann es noch. In der Fußball-Bezirksliga feiert der Aufsteiger einen knappen aber wichtigen Sieg im Duell der Kellerkinder.

Unterkochen - Schwabsberg-Buch 3:0 (1:0). Tore: 1:0 M. Minder (24.), 2:0 J. Feuchter (83.), 3:0 S. Velagic (90. FE). Die ersten 20 Minuten war es eine unspektakuläre Partie Partie. Dann erspielte sich Unterkochen zwei größere Gelegenheiten und nutzte eine davon zur Führung. In der Folge plätscherte das Spiel vor sich hin.

Neuler (rote Trikot) gewann torreich.

Neuler schlägt in Aalen sechs Mal zu

Der FV Unterkochen hat mit einem 3:1-Sieg gegen Schnaitheim den Spitzenplatz in der Fußball-Bezirksliga untermauert. Neuler kam zu sechs Toren in Aalen. Mehr zu den Spielen.

Unterkochen – Schnaitheim 3:1 (1:0). Tore: 1:0 J. Ilg (43.), 1:1 L. Liable (53.), 2:1 T. Mittelbach (60.), 3:1 N. Schwarzer (83.). Beide Mannschaften kamen nicht richtig ins Spiel. Die Gäste hatten zwar ein leichtes Übergewicht aber in Führung ging die Köksal-Truppe mit ihrer ersten gelungenen Aktion.

Ein Derby hat immer einen besonderen Reiz. Die TSG Hofherrnweiler-Unterrombach II(blaues Trikot) besiegt den SSV aus Aalen.

Melzer ebnet den Weg zum Derbysieg

Der normale Wahnsinn: Doppel-Spieltag in der Fußball-Bezirksliga. Den Spitzenreiter aus Unterkochen hat es nicht gestört. Der marschiert mit zwei Siegen weiter. Und Gioacchino Colletti schießt Großdeinbach im Alleingang ab.

Spraitbach - Schwabsberg-Buch 2:2 (2:2). Tore: 0:1, 0:2 beide D. Essome (10., 20.), 1:2, 2:2 beide D. Babac (27., 45.). „Das war endlich einmal ein guter Auftritt von uns“, berichtete der Spraitbacher Spieler und Spielleiter Michael Jakob.

Mehrere Feuerwehren sind in der Nacht auf Samstag zu einem Brand in einem Gerstettener Ortsteil ausgerückt.

Landwirtschaftliches Gebäude brennt vollständig ab

Ein landwirtschaftliches Gebäude ist in der Nacht von Freitag auf Samstag im Gerstettener Ortsteil Heuchlingen abgebrannt.

Gegen 0.10 Uhr wurde die Leitstelle über das Feuer in der Altheimer Sraße informiert. Die Feuerwehren aus Heuchlingen, Gerstetten, Dettingen, Heldenfingen und Heidenheim konnten ein Übergreifen auf das Wohnhaus und weitere Gebäude verhindern. Die Lagerhalle brannte vollständig ab. Mehrere Maschinen und Geräte wurden zerstört.

Feuerwehr

Brand zerstört Lagerhalle eines Bauernhofs in Gerstetten

Ein Feuer hat eine Lagerhalle in Gerstetten (Kreis Heidenheim) vollständig zerstört. In der landwirtschaftlich genutzten Halle standen etwa Maschinen und Geräte, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Der Schaden wird laut einem Sprecher auf mehr als 100 000 Euro geschätzt. Der Brand brach den Angaben nach gegen Mitternacht aus. Die Feuerwehr verhinderte, dass die Flammen auf ein Wohnhaus und weitere Gebäude übergingen. Die Brandursache war zunächst unklar.

Grün-Weiße Jubelgruppe: Lauchheim freute sich gegen Lorch.

Lauchheim und Unterkochen im Gleichschritt

Der SV Lauchheim und der FV Unterkochen siegen in der Fußball-Bezirksliga im Gleichschritt. So ist der dritte Spieltag gelaufen.

FV Unterkochen - TV Steinheim 4:0 (2:0). Tore: 1:0 J. Feuchter (5.), 2:0 J. Ilg (8.), 3:0 M. Volk (56.), 4:0 T. Mittelbach (76.). Bes. Vork.: Gelb Rote Karte Steinheim (87.). In der ersten Hälfte dominierte der FVU das Spiel und ging schnell durch einen Freistoß und einer Einzelleistung mit 2:0 in Führung. Nach dieser Führung hatten die Spieler von Trainer Semih Köksal noch einige Torchancen um den ...

Gibt beim SSV Anweisungen: Trainer Günther Niggel.

Bezirksliga im Bundesliga-Format

Ob bei den Dauergästen aus Unterkochen, Neuler und Lauchheim oder auch beim Rückkehrer SSV Aalen: Allerorten steigt die Vorfreude auf den Sonntag, wenn die Fußball-Bezirksliga erstmals mit 18 Mannschaften in ihre neue Saison startet. Die Teams aus dem Aalener Raum setzen sich dabei zumeist bescheidene Ziele. Denn angesichts von mindestens fünf, aber im schlimmsten Falle bis zu acht Absteigern darf sich niemand in Sicherheit wiegen.

Durch den coronabedingten Saisonabbruch im Frühjahr hat sich das Gesicht der Bezirksliga nur minimal ...

 Die Mannschaft des SV Neresheim rund um Trainer Manfred Raab (mittlere Reihe, rechts).

SV Neresheim: Sorgenkind Kadergröße

Wenn Manfred Raab auf die bevorstehende Landesliga-Saison blickt, weiß der Trainer des SV Neresheim vor allem eines: „Es wird hart. Eiegntlich ist es fast schon grenzwertig, denn mit 19 Mannschaften in der Liga haben wir wesentlich mehr Spiele zu bestreiten als sonst. Das ist durchaus eine Herausforderung.“ Die Spielbelastung für sein Team wird groß, prophezeit er: „Vor allem mit dem relativ kleinen Kader, den wir haben.“

Er erklärt: „Ich habe 18 Feldspieler und drei Torhüter.

Mystische Alb: Im Vordergrund blühen herrliche Wiesenblumen, im Hintergrund liegen Nebelschwaden überm Wald.

Albschäferweg, Folge 3: Wentalweible, Whisky und ein mächtiger Wumms

Die Übernachtung im Hirsch in Gussenstadt bei Gerstetten birgt eine gewisse Gefahr. Denn bei den Wirtsleuten Hoffie wird seit 1806 ein besonderer Schnaps gebrannt, zum Beispiel aus Blauem Portugieser, aus Palmischbirnen oder aus Gewürzluiken. Wer am Abend zu tief ins Glas geschaut oder gar kräftig dem hauseigenen, prämierten Schwäbischen Whisky zugesprochen hat, wird es auf der nächsten Etappe nach Steinheim bitter bereuen. Über 18 Kilometer misst sie, 319 Meter führt sie bergauf und 412 bergab und ist einfach nur zum Genießen – sofern man ...