Suchergebnis

Gerry Mayr, Kopf der Querdenker in Konstanz

„Querdenken“-Organisator ficht OB-Wahl in Konstanz an

Einige Mitglieder der „Querdenken“-Bewegung in Konstanz fechten nach Angaben von Gerry Mayr die Oberbürgermeisterwahl an. „Ich wollte im Wahllokal keine Maske tragen und wurde dann nach einem Attest gefragt. Wahlhelfer dürfen keine Atteste anschauen“, begründete Mayr am Donnerstag seinen Protest, dem sich nach seiner Auskunft weitere Gleichgesinnte angeschlossen haben. Mayr hatte Anfang Oktober die „Querdenken“-Demo in Konstanz organisiert. Dem Regierungspräsidium in Freiburg lag auf Anfrage die Anfechtung von Mayr gegen den ersten Wahlgang ...

Gerry Mayr ficht die OB-Wahl an.

Weil er eine Maske tragen sollte: „Querdenken“-Organisator ficht OB-Wahl an

Einige Mitglieder der „Querdenken“-Bewegung in Konstanz fechten nach Angaben von Gerry Mayr die Oberbürgermeisterwahl an. „Ich wollte im Wahllokal keine Maske tragen und wurde dann nach einem Attest gefragt. Wahlhelfer dürfen keine Atteste anschauen“, begründete Mayr am Donnerstag seinen Protest, dem sich nach seiner Auskunft weitere Gleichgesinnte angeschlossen haben.

Mayr hatte Anfang Oktober die „Querdenken“-Demo in Konstanz organisiert.

„Querdenker“-Demonstranten am Sonntag in Konstanz.

Verhärtete Fronten bei Corona-Demonstrationen - so hat unser Reporter das Wochenende erlebt

Weit weniger Teilnehmer als von den „Querdenken“-Veranstaltern erwartet haben sich am Samstag und Sonntag am Bodensee an den Demonstrationen und Menschenketten gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung beteiligt. Der angekündigte Rekord einer geschlossenen Kette, für den sich etwa 250000 Menschen rund um den See hätten aufstellen müssen, wurde nicht ansatzweise erreicht. 11000 Teilnehmer versammelten sich nach Angaben der Polizei, die Veranstalter gehen von etwa 60.

In Meersburg bildet sich am Samstagnachmittag eine Menschenkette,.

„Bewusste Täuschung von Demonstranten“: Bodensee-SPD kritisiert Corona-Demo aufs Schärfste

Die SPD Bodenseekreis hat die Corona-Demonstrationen rund um den Bodensee aufs Schärfste kritisiert. „Erstmal sind wir beruhigt, dass es nach den teils eskalierenden Demonstrationen in Berlin am See überwiegend friedlich geblieben ist“, wird der SPD-Kreisvorsitzende Leon Hahn in einer Pressemitteilung zitiert. Dennoch seien erneut teils krude und leicht zu widerlegende Argumente öffentlich verbreitet worden.

Für die SPD sei unmissverständlich klar, dass das Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit unantastbar ist, auch für die ...

Menschen demonstrieren am Ufer des Bodensees

Für und gegen Corona-Politik: Demo-Wochenende friedlich

Zehntausende sollten es sein - aber zu den Corona-Demonstrationen am Wochenende sind viel weniger Menschen als erwartet nach Konstanz geströmt. Die Initiative „Querdenken“, die zu Protesten gegen die Corona-Politik der Bundesregierung aufgerufen hatte, konnte ein paar Tausend Menschen für eine Menschenkette und eine Kundgebung mobilisieren. Angemeldet waren für die beiden Aktionen am Samstag und Sonntag allein in Konstanz fast 30 000 Teilnehmer.

Für die sogenannte Friedensmenschenkette um den Bodensee herum hatten die Veranstalter ...

Die Menschenkette in Friedrichshafen.

Menschenkette am Bodensee: Tausende demonstrieren friedlich

Tausende Menschen haben am Samstag in Konstanz und anderen Städten am Bodensee für und gegen die Corona-Politik demonstriert. Mit einer sogenannten Friedensmenschenkette hat unter anderem die Initiative „Querdenken“ am Konstanzer Bodenseeufer mehr als 1000 Menschen mobilisiert.

Zwischen der Insel Mainau und Bodman bildeten weitere 1000 Menschen eine Kette, im Bereich Überlingen - Meersburg - Friedrichshafen 5500 Teilnehmer und am bayrischen Bodenseeufer rund 3000 Leute.

Menschenkette um den Bodensee geplant

Zu einer Menschenkette um den Bodensee sollen sich Tausende Menschen heute verbinden. Die Kette soll durch Liechtenstein, Österreich, die Schweiz und Deutschland führen. Der Organisator auf der deutschen Seite, Gerry Mayr, und seine Mitveranstalter hoffen, dass 250 000 Menschen zusammenkommen. So viele seien nötig, um den See zu umrunden. Laut den auf deutscher Seite zuständigen Polizeipräsidien in Konstanz und Ravensburg ist schwer zu beurteilen, wie viele Menschen sich tatsächlich versammeln könnten.

Konstanz verbietet Reichskriegsflaggen am Wochenende - 29 Demos geplant

Bis zu 25.000 Menschen erwartet die Polizei zu einer Menschenkette rund um den Bodensee und Demos in Konstanz. 29 Versammlungen und Demonstrationen sind dort für das Wochenende angemeldet.

Den Anfang machte die angekündigte Demo der Initiative „Querdenken 753“. Mittlerweile sind laut Stadt Konstanz aber mehr Aktionen „für Themen wie Solidarität, Verantwortung in Zeiten der Corona-Krise und den Kampf gegen Antisemitismus“ angemeldet.

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Demo-Wochenende in ...

Ralf Rakel (rechts), Geschäftsführer der Zoller-Hof-Brauerei in Sigmaringen will mit den sogenannten Querdenkern von Michael B

Corona-Leugner im Friedensmantel: Sigmaringer Brauerei fällt auf „Querdenker“-Aufruf herein

Ein Facebook-Post und viele erhitzte Gemüter: Die Zoller-Hof-Brauerei hat auf ihrer Facebookseite am Dienstag einen Aufruf zur „Friedenskette um den Bodensee“ geteilt.

Was die Sache so pikant macht: Hinter der Aktion „Friedenskette um den Bodensee“ steckt als Organisator Gerry Mayr, der Initiator der Konstanzer „Querdenker“-Demonstration gegen die Corona-Verordnung.

Hätten wir das gewusst, hätten wir das niemals geteilt. 

Zoller-Hof-Geschäftsführer Ralf Rakel

„Hätten wir das gewusst, hätten wir ...

Die Kette sollte auch über Konstanz führen.

Menschenkette um den Bodensee: "Querdenken"-Organisatoren aus Zürich werfen das Handtuch

Bis zu 250.000 Menschen will der Konstanzer "Querdenken"-Organisator Gerry Mayr am Tag der Deutschen Einheit, 3. Oktober, um den Bodensee versammeln. Das Ziel: Eine gigantische Menschenkette "für Frieden und Freiheit". Das äußerst ambitionierte Projekt erleidet allerdings schon im Vorfeld einen Rückschlag.

Die bisherigen Organisatoren aus der Schweiz ziehen sich zurück - und teilen kräftig in Richtung der Konstanzer "Querdenker" aus.

Das von Gerry Mayr "großspurig angekündigte Mega-Event" entwickle sich zur ...