Suchergebnis

Gerrit Illenberger.

Neresheimer ist Deutscher Meister

Gerrit Illenberger von der Segelfliegergruppe Neresheim hat erneut bei den Deutschen Meisterschaften im Streckensegelflug (DMSt) gewonnen.

Beim Breitensportwettbewerb, der jährlich in sechs verschiedenen Flugzeugklassen ausgetragen wird, waren zwischen Mai und September Piloten aus ganz Deutschland von den Flugplätzen ihrer Wahl aus gestartet, um möglichst weite Strecken zu fliegen. Am Ende konnte sich Illenberger auf dem Vereinsgerät vom Typ LS8 mit den drei besten Flügen als Sieger der Standardklasse behaupten.

In der letzten Juliwoche fanden gleich drei Leistungsgruppen auf dem Flugplatz zusammen.

Segelflieger trainieren auf dem Härtsfeld für kommende Meisterschaften

Übung macht bekanntlich den Meister. Getreu diesem Motto fanden sich in der letzten Juliwoche gleich drei Leistungsgruppen auf dem Flugplatz der Segelfliegergruppe Neresheim zusammen, um gemeinsam für die kommenden Meisterschaften zu trainieren.

Neben dem Juniorenleistungskader des Baden-Württembergischen Luftfahrtverbands (BWLV) waren auch die Piloten der Sportfördergruppe der Bundeswehr sowie einige Pilotinnen der Nationalmannschaft auf das Härtsfeld angereist.

Drei Rekorde mit nur einem Flug – wie ein Pilot aus Neresheim ein Fluggeschichte schreibt

Drei Rekorde mit nur einem Flug – wie ein Pilot aus Neresheim Fluggeschichte schreibt

Leise und geräuschlos mit den Vögeln kreisen, die Welt mit ihren Sorgen und Problemen hinter sich lassen, komplett dem Wetter und der Sonne ausgeliefert. Für Segelflugpilot Gerrit Illenberger gibt es kaum etwas Schöneres.

Seit mehr als 12 Jahren fliegt er vom Flugplatz Neresheim aus über die Ostalb. Am 29. Mai dieses Jahres hat er die Grenzen des Kreises jedoch weit hinter sich gelassen – und damit drei deutsche Klassenrekorde geknackt.