Suchergebnis

 Für Carla Hanser und ihr Pferd Castagnola (hier beim Nationenpreis in Polen) sprang in Stuttgart der 14. Platz heraus.

Platzierung für Carla Hanser bei Stuttgart German Masters

Carla Hanser aus Wasserburg hat sich bei der 36. Auflage des Stuttgart German Masters platziert. In der Hanns-Martin-Schleyer-Halle erreichte die Vielseitigkeitsreiterin den 14. Rang.

Bei diesem internationalen Reitturnier galt es für die 18 Teilnehmer, eine Indoor-Zeitspringprüfung der Klasse M** zu absolvieren. Einen souveränen Sieg mit fast zehn Sekunden Vorsprung feierte Michael Jung aus Horb mit dem neunjährigen Wallach Kilcandra Ocean Power (44,52 Sekunden).

Springreiter Vogel gewinnt Weltcup-Heimspiel in Stuttgart

Richard Vogel hat den deutschen Springreitern auf der Weltcup-Station in Stuttgart einen Heimsieg beschert. Der 25-Jährige aus Dagobertshausen gewann am Sonntag zum Abschluss der German Masters den Großen Preis und damit das Weltcup-Springen der Western European League.

Auf seinem zehnjährigen Hengst United Touch zeigte er einen furiosen und fehlerfreien Ritt im Stechen der mit 170 000 Euro dotierten Prüfung. «Ich war durch das Publikum hier im Ländle, meine Familie und ganz viele Freunde beflügelt und habe heute die Risikovariante ...

German Masters - Großer Preis von Stuttgart

Deutscher Doppelerfolg bei den Stuttgart German Masters

Springreiter Philipp Weishaupt hat vor heimischer Kulisse das prestigeträchtige Stuttgart German Masters gewonnen. Mit Krokant setzte sich der 37-Jährige am Freitagabend im Stechen der mit 100.000 Euro dotierten Springprüfung in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle durch. Sophie Hinners, die für den RV Viernheim startet, machte auf FBW Graphik den deutschen Doppelerfolg perfekt. Dritter wurden Harrie Smolders aus den Niederlanden auf Uricas v. d. Kattevennen.

 Magdalena Müller wurde bei der WM Sechste.

Nach Platz sechs kann Magdalena Müller die WM noch genießen

Es sind stimmungsvolle drei Tage bei der UCI-Hallenradsport-Weltmeisterschaft in Gent gewesen. Bis zu 2000 Zuschauer an jedem WM-Tag verwandelten die Arena, vor allem bei den Radballspielen, zu einem Tollhaus, während das fachkundige Publikum beim Kunstrad auch Zwischenapplaus nicht nur für die Medaillenkandidaten, sondern auch für die Underdogs gab.

Eine dieser Außenseiterinnen war Magdalena Müller. Eine Medaille im Einer-Kunstrad gewann die für Italien startende Mochenwangenerin noch nicht.

Weltcup-Atmosphäre mit Weltmeistern und Olympiasiegern

Für die deutschen Springreiter geht es beim Heimspiel in Stuttgart um wichtige Punkte für die Weltcup-Qualifikation. Gerrit Nieberg, Janne Friederike Meyer-Zimmermann und Daniel Deusser wollen bis zum Sonntag bei den prestigeträchtigen German Masters einen Schritt in Richtung Weltcup-Finale im amerikanischen Omaha machen.

Herausragender Teilnehmer im Springen ist Henrik von Eckermann. Der schwedische Doppel-Weltmeister und Mannschafts-Olympiasieger konnte in Stuttgart bislang noch keinen Titel gewinnen.

 Die Wasserburger Reiterin Carla Hanser und ihr Pferd Castagnola haben sich beim Nationenpreis in Strzegom in Polen gegen die Ko

Carla Hanser aus Wasserburg hat EM-Ergebnis in der Tasche

Carla Hanser hat einen weiteren Erfolg errungen. Nach dem Sieg mit Deutschland beim European Cup freute sich die junge Reiterin aus Wasserburg beim Nationenpreis im polnischen Strzegom über zwei Titel. Hanser und ihr Pferd Castagnola entschieden die Einzelwertung für sich und auch in der Teamwertung landete die Vielseitigkeitsreiterin mit Deutschland vor Belgien auf Platz eins.

Überzeugend im Gelände In Polen entschloss sich Hanser, eine Drei-Sterne-Prüfung Langdistanz zu absolvieren.

Theresa Klopfer zeigte konstant sehr gute Leistungen

Theresa Klopfer konstant unter den besten Zehn

Die „German Masters Serie“ im 1er Kunstradsport der Elite umfasst fünf Wettbewerbe und mit der Summe der Ergebnispunktzahlen steht dann fest, wer für Deutschland bei der Weltmeisterschaft starten wird – es gibt nur zwei Plätze und eine Ersatzfahrerin. Die Serie entscheidet auch über die begehrten Plätze im A- und B-Kader auf Bundesebene. Über die ersten drei der German Masters kann die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft erreicht werden.

Die Serie begann in Knetterheide.

 Lisa Weber vom SV Kirchdorf war in Sulzbach im Einsatz.

Lisa Weber überzeugt beim German Masters

Beim 3. German Masters der Elite im Kunstradsport in Sulzbach am Main haben 57 Starter aus ganz Deutschland teilgenommen, darunter auch Lisa Weber vom SV Kirchdorf.

Bei ihrer ersten German-Masters-Teilnahme startete Lisa Weber in der Disziplin der Einer-Frauen in der Eliteklasse als eine der jüngsten Teilnehmerinnen. Aufgestellt auf Platz 14 von 24 Starterinnen mit 167,30 Punkten ging Weber konzentriert auf die Fläche. Lisa zeigte ihr Programm sauber, mit einer schönen Ausstrahlung und sturzfrei.

 Die Fahrt in den hohen Norden hat sich gelohnt: Lisa Weber qualifizierte sich mit einem hauchdünnen Vorsprung für die DM.

Lisa Weber sichert sich DM-Ticket

Lisa Weber vom SV Kirchdorf hat sich am vergangenen Samstag beim Deutschland-Cup im Kunstradfahren der Elite in Osterholz-Scharmbeck bei Bremen das Ticket für die Deutsche Meisterschaft gesichert.

Lisa Weber hatte bereits am Freitagmorgen die circa siebenstündige Anreise angetreten, um sich am Nachmittag erstmals mit der Halle vertraut zu machen. Im dichten Starterfeld mit insgesamt 26 Teilnehmerinnen in der Disziplin der 1er Frauen Elite folgte der Start von Lisa dann gegen 17.

 Erik Riss

Viel Pech für Erik Riss

Nicht immer lief es bei für den Bad Wurzacher Erik Riss in dieser Saison auf der kürzeren Speedwaybahn nach Plan. Doch Olching und Fronleichnam schien dieses Mal Riss‘ Ort und Tag zu werden. Bei den German Speedway Masters (GSM), einer erstmals in drei Rennen ausgetragenen, Rennserie, startete Riss mit drei Laufsiegen und zog mit einem dritten und einem zweiten Platz und zwölf Vorlaufpunkten mühelos ins Halbfinale ein. Doch dann streikte nach einem von Riss‘ Konkurrenten verursachten Rennabbruch sein Motor – und Riss kam nicht mehr rechtzeitig ...