Suchergebnis

Die Inzidenz in Ulm ist hoch, das hat Folgen.

Wegen Infektionszahlen: Ulm verschiebt Schulöffnungen

Die Stadt Ulm hat wegen stark steigender Infektionszahlen die geplante Wiedereröffnung der Schulen für alle Kinder und Jugendlichen erst mal verschoben.

Von Präsenzunterricht Abstand nehmen Zwar liegt die Stadt noch knapp unter dem Schwellenwert von 200 Neuinfektionen pro 100 000 in einer Woche, ab dem Schulen wieder geschlossen werden sollen. Der für Bildung zuständige Stadtdirektor Gerhard Semler teilte am Freitag jedoch mit, den Schulen werde empfohlen, „dass vorerst von einem Präsenzunterricht Abstand genommen werden soll“.

Ulm verschiebt Schulöffnung wegen Nähe zum Corona-Grenzwert

Die Stadt Ulm hat wegen stark steigender Infektionszahlen die geplante Wiedereröffnung der Schulen für alle Kinder und Jugendlichen erstmal verschoben. Zwar liegt die Stadt noch knapp unter dem Schwellenwert von 200 Neuinfektionen pro 100 000 in einer Woche, ab dem Schulen wieder geschlossen werden sollen. Der für Bildung zuständige Stadtdirektor Gerhard Semler teilte am Freitag jedoch mit, den Schulen werde empfohlen, «dass vorerst von einem Präsenzunterricht Abstand genommen werden soll».

Die ersten drei Spohn-Stipendiaten stehen fest (von links): Stiftungsgeschäftsführer Simon Fosseler, Markus Köhler, Oberbürgerme

Diese Jugendlichen gehen für zwei Semester ins Ausland

Am Wochenende ist es bereits losgegangen für zwei der drei ersten Stipendiaten der Alexander-Spohn-Stiftung: Sie reisen für zwei Semester ins Ausland, eine dritte Stipendiatin wird im März ihre beiden Auslandssemester aufnehmen. Finanziert wird das Studienjahr in der Ferne von der noch jungen Alexander-Spohn-Stiftung.

Aus dem Vermögen des 2017 verstorbenen Ulmer Notars Walter Spohn und seiner kurz zuvor ebenfalls verstorbenen Ehefrau Marianne wurde nach dem testamentarisch festgelegten Willen Spohns eine Stiftung errichtet.

Die Sägefeldschule wurde von zahlreichen Polizisten mit Schutzwesten und Maschinenpistolen durchsucht, die verdächtige Wahrnehmu

Großeinsatz nach Amokalarm an Ulmer Schule beendet

Mehrere Dutzend Streifenwagen waren am Dienstagvormittag in und um den Ulmer Stadtteil Wiblingen im Einsatz. Auslöser des Einsatzes war die Meldung einer Frau, die einen verdächtigen Mann mit einer Waffe gesehen haben will.

Kurz nach acht Uhr meldete sich eine Frau laut Polizeiangaben über den Notruf. Da sich in der Nähe der Frau auch die Sägefeldschule befindet, löste die Ulmer Polizei sofort einen Großalarm aus.

Streifenwagen waren wenig später rund um die Schule zu sehen - darunter nicht nur Polizisten aus Ulm, ...

Rennwagen auf der Bildungsmesse

Ohne Eltern wären die Macher der Bildungsmesse aufgeschmissen

Nach der Messe ist vor der Bildungsmesse. Die Organisatoren des Großevents, das von Donnerstag bis Samstag auf dem Ulmer Messe-Gelände über die Bühne gegangen ist, blicken schon ins Jahr 2022. Der Termin für die nächste Messe rund um Ausbildung und Studium steht bereits fest im Terminkalender. Mit der jüngsten Ausgabe, der zehnten, zeigten sie sich hochzufrieden. Wieder kamen mehr als 45 000 Besucher. Ohne die Beteiligung von Eltern würde der ganze Aufwand allerdings deutlich weniger lohnen.

 Das ist der Entwurf der nördlichen Fassade des Sportopia-Gebäudes. Läuft alles nach Plan, wird das Sportzentrum der TSG Söfling

Sportopia kann kommen – Bau dürfte bald starten

Eine Dreiviertelstunde dauerte es, dann haben die Ulmer Stadträte ein lange umstrittenes Großprojekt abgesegnet – und das fast ohne Einwände. Die TSG Söflingen, mit rund 5700 Mitgliedern Ulms zweitgrößter Verein, kann mit einem Zuschuss in Höhe von etwas mehr als fünf Millionen Euro rechnen, um ihr neues Sportzentrum Sportopia zu bauen. An der Harthauser Straße sollen unter anderem eine Multifunktionshalle, ein Fitnessbereich und Praxisräume für Orthopäden und Physiotherapeuten entstehen.

So sehen die EOS-Schilder aus: 0 steht für Erdgeschoss, die Nummer dahinter für ein Klassenzimmer. Darunter zeigen Wegweiser na

Im Amokfall: Dieses Schild soll Leben retten

Ein Lehrer hat einen Kreislaufzusammenbruch. Ein Experiment im Chemiesaal geht schief und löst eine kleine Explosion aus. Ein Bewaffneter läuft durch das Schulhaus und schießt um sich. Notarzt, Feuerwehr und Polizei müssen in Minutenschnelle im Gebäude sein – und im richtigen Raum. Polizisten aus Aalen haben ein System entwickelt, das Einsatzkräfte schneller zum Ort des Geschehens lotst.

Peter Hönle hat einen Amoklauf hautnah erlebt. Der Leitende Polizeidirektor aus Aalen hat den Einsatz an der Albertville-Realschule in Winnenden ...

Bei der Bildungsmesse in Ulm warben Betriebe um Nachwuchs.

Viele Betriebe suchen händeringend Azubis

Die Autokennzeichen im Umfeld der Messehallen sprachen eine unmissverständliche Sprache: Das Einzugsgebiet der Ulmer Bildungsmesse ist enorm groß. Etwas mehr als 45 000 Besucher in den drei Tagen der Veranstaltung registrierte Jürgen Eilts, Geschäftsführer der Ulm-Messe GmbH. Die neunte Auflage der von der Stadt Ulm in Kooperation mit der IHK Ulm veranstalteten Bildungsmesse sei perfekter als alle bisherigen gewesen, erklärte Gerhard Semler, Leiter der Abteilung Bildung und Sport der Stadt Ulm.

Sabine Gauß und Jochen Weiß sind die neuen Geschäftsführer des Donaubads. Sie leiten das Unternehmen der Städte Ulm und Neu-Ulm

Schönheitskur für Donaubad

Drinnen wird gerutscht, im Freien wird umgegraben. Das Donaubad lässt den Kinderbereich des Freibads sanieren, zum Saisonauftakt Mitte Mai sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Etwa 300 000 bis 350 000 Euro werden wohl dafür anfallen. In diesem Jahr steht eine große Reparatur an der Eislaufhalle an – und bald darauf wahrscheinlich ein Umbau im Hallenbad.

Seit einem Jahr sind die Städte Ulm und Neu-Ulm Träger des Badetempels. Die Anlage soll neu ausgerichtet werden.

Zwei Amok-Fehlalarme an einem Tag: Um 11 Uhr und gegen 13.30 Uhr wurde der Alarm am 14. November diesen Jahres an der Friedrich-

Schule reagiert auf Amok-Fehlalarme

Im Oktober 2015, am 12. September diesen Jahres und vor vier Wochen, am 14. November, gleich doppelt: Vier Mal wurde an der Ulmer Friedrich-List-Schule bereits Amok-Fehlalarm ausgelöst. Vier Mal mit dem gleichen Ergebnis: Schwer bewaffnete Spezialisten vom Sondereinsatzkommando riegeln die Schule ab. Maschinenpistolen und Rammböcke sorgen für Angst. Schüler, Eltern und auch Lehrer haben Tränen in den Augen. „Ganz klar.