Suchergebnis

 Die historische Krimiserie Babylon Berlin spielt in den 1920er-Jahren.

Daheim wegen Corona: Diese Serien überbrücken die Langeweile

Die Kinos haben geschlossen, das öffentliche Leben ist weitgehend lahmgelegt. Doch es gibt ja noch das Fernsehen, mit dem man sich in der Corona-Krise die Langeweile vertreiben kann. Wir stellen Klassiker und Neuerscheinungen vor, die es in den Mediatheken oder bei Streaminganbietern zu sehen gibt. Netflix und YouTube haben zwar angekündigt, nur noch in der Standard-Auflösung zu senden, um die Netze zu entlasten. Die Nutzer sollen dennoch eine gute Qualität bekommen, heißt es von Seiten des US-Dienstes.

Babylon Berlin

Babylon Berlin

Was bisher geschah: „Babylon Berlin“ wurde in mehr als 100 Länder verkauft. Der Soundtrack ist ein Hit. In Berlin gibt es extra Stadtführungen zu den Schauplätzen. Der Tourismusverband und der Senat hängten sich an den Hype, „Babylon Berlin“ wurde zur perfekten Werbung für die Stadt.

Der 20er-Jahre-Krimi, ein Sittengemälde der Weimarer Republik, gewann reihenweise Preise und brachte die Mediatheken zum Glühen. Endlich hatte Deutschland eine Serie, die großes Kino war.

Babylon Berlin

Regisseure wollen „Babylon Berlin“ bis 1933 erzählen

Die historische Krimiserie „Babylon Berlin“ soll nach den Wünschen der Regisseure noch bis ins Jahr 1933 weitergehen.

Wie viele Staffeln es noch geben wird, ist offen. „Da sind wir sehr unterschiedlicher Meinung“, sagte der Regisseur Henk Handloegten der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. „Aber bis zum Jahr 1933 erzählen wir auf jeden Fall. Wir arbeiten an der vierten Staffel, die ist auch geplant.“

Am Freitag (24. Januar) kommt die dritte Staffel von „Babylon Berlin“ beim Bezahlsender Sky erstmals ins Fernsehen.

Schauspieler Volker Bruch

Schauspieler Volker Bruch lernt alte Handschrift

Der Schauspieler Volker Bruch (39) kann dem Briefeschreiben etwas abgewinnen. Manchmal schreibe er noch Briefe, sagte Bruch der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Leider habe er nicht so eine schöne Handschrift wie der von ihm gespielte Kommissar Gereon Rath im 20er-Jahre-Krimi „Babylon Berlin“.

„Ich bin gerade dabei, die Schrift von damals zu lernen, Sütterlin. Das würde ich gerne können.“ Was ihm an den 20er Jahren besonders gefällt?

Junge Frau in einem eleganten Oberteil

Interview mit der Schauspielerin Liv Lisa Fries zur neuen Staffel der Serie „Babylon Berlin“

Er ist eines der Fernsehereignisse des Jahres: Die Serie „Babylon Berlin“ geht in die nächste Runde, die dritte Staffel läuft ab 24. Januar bei Sky und im Herbst im Ersten – nur gemeinsam können die Sender das millionenschwere Mammutprojekt stemmen. Die zwölf neuen Folgen basieren auf dem Roman „Der stumme Tod“ von Volker Kutscher und beginnen kurz vor dem Börsencrash 1929: Der Mord an einer Schauspielerin führt Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) und seine Kollegin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) in die Babelsberger Filmstudios, dabei ...

Babylon Berlin

20 TV-Highlights für 2020

Experimente, Jubiläen, neue Staffeln von Shows und Serien sowie das Ende der „Lindenstraße“. Was bei den großen deutschen TV-Sendern und einigen Streamingdiensten im Jahr 2020 zu erwarten ist. Eine Auswahl:

25 JAHRE „EIN STARKES TEAM“: Immerhin halb so alt wie der „Tatort“ ist die ZDF-Samstagskrimireihe. Am 4. Januar wird die 80. Folge gezeigt. In „Abgetaucht“ stellt sich Linett (Stefanie Stappenbeck) auf die Seite eines Jugendfreundes unter Mordverdacht - eine starke Belastung für ihre Kollegen Otto Garber (Florian Martens) und ...

Babylon Berlin

Neue Staffel von „Babylon Berlin“ feiert Premiere

Die Zeitreise führt ins Jahr 1929: Die Serie „Babylon Berlin“ geht weiter. Die dritte Staffel hat am Montagabend ihre Premiere gefeiert. Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) und seine Kollegin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) ermitteln wieder im Berlin der 1920er Jahre.

Zur Vorstellung im Berliner Zoopalast kamen etliche Stars des deutschen Films. Neben den Hauptdarstellern waren Lars Eidinger, Benno Fürmann, Hannah Herzsprung, Fritzi Haberlandt sowie Meret Becker dabei - sie ist in der dritten Staffel erstmals zu sehen.

Neue Staffel von „Babylon Berlin“ feiert Premiere

Die Serie „Babylon Berlin“ geht weiter - die dritte Staffel hat am Abend ihre Premiere gefeiert. Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) und seine Kollegin Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) ermitteln wieder im Berlin der 1920er Jahre. Zur Premiere im Berliner Zoopalast kamen etliche Stars des deutschen Films. Neben den Hauptdarstellern waren Lars Eidinger, Benno Fürmann, Hannah Herzsprung, Fritzi Haberlandt sowie Meret Becker dabei - sie ist in der dritten Staffel erstmals zu sehen.

Vorbereitungen zur Leipziger Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse in sieben Kapiteln

Der Frühling kommt und er bringt auch neuen Stoff in die Regale der Buchhändler. Präsentiert werden die neuen Programme vom 21. bis 24. März auf der Leipziger Buchmesse und dem angedockten Festival „Leipzig liest“. Die Veranstalter haben 3600 Veranstaltungen an 500 Orten organisiert. Wer soll denn da den Überblick behalten? Sieben Dinge, die Besucher nicht verpassen sollten.

PROMIS UND BESTSELLERAUTOREN: Er hat Gereon Rath und Charlotte Ritter erfunden - und ist damit auch der Kopf hinter der Erfolgsserie „Babylon Berlin“: Volker ...

Babylon Berlin

Killer und Zauberkünstler: ARD Degeto stellt neue Serien vor

Die Jagd nach einem geflohenen Serienkiller wird für die ARD ebenso zum Serienstoff wie die Geschichte der Zauberkünstler Siegfried & Roy oder die Machenschaften in der Welt des Fußballs.

In „Beste Kollegen“ begibt sich in sechs Folgen eine junge LKA-Zielfahnderin auf die Spur eines Serienkillers, wie die ARD Degeto am Mittwochabend bei der Präsentation der neuen Serienprojekte in Berlin mitteilte. Über das Leben von Siegfried Fischerbacher aus Rosenheim und Uwe Horn aus Bremerhaven, die in den USA zu Stars der Magier-Branche ...