Suchergebnis

Krise in Äthiopien

Konflikt in Tigray: Destabilisiert er die gesamte Region?

Eigentlich sollte der Militäreinsatz in Tigray im Norden von Äthiopien schnell gehen: Die Volksbefreiungsfront von Tigray (TPLF) verdrängen, Ordnung schaffen, die Machtbalance wiederherstellen. Doch Äthiopiens Regierungschef Abiy Ahmed hat sich verkalkuliert.

Die Grundversorgung von Millionen von Menschen ist zusammengebrochen und bei der Bevölkerung kommt nicht genug Hilfe an - Helfer warnen inzwischen vor einer Hungerkrise. Und der Konflikt mit der TPLF hat sich in einen komplexen Krieg verwandelt, der den Nachbarn Eritrea mit ...

 Eine Delegation aus Amtzell mit Paul Locherer, Imelda Schnell und Verena Mayer überbrachte bei ihrem letzten Besuch im Libanon

Hilfsprojekt: Mehr als 40.000 Euro gingen bereits in den Libanon

Nur wenige können 2020 von einem wahrlich erfolgreichen Jahr sprechen. Das Libanon-Projekt der Allgäuer Gemeinden Heimenkirch, Gestratz, Hergatz, Opfenbach, Amtzell und Kißlegg gehört aber in diese Kategorie. Gerade einmal drei Jahre alt ist das Projekt, das die Zusammenarbeit zwischen Gemeinden aus der Region mit etwa gleich großen im Libanon im Blick hat. Vor allem die dramatische Explosion in Beirut im August brachte noch einmal eine neue Seite der Beziehungen zum Vorschein.

 Stammplatz am Stammtisch: Hildegard Müller hört nach gut 31 Jahren als „Stiefel“-Wirtin auf.

Im Wangener Gasthaus „Stiefel“ endet eine gastronomische Ära

Eine Institution in der Wangener Traditionsgastronomie sagt „Ade“: Nach mehr als 31 Jahren hört Hildegard Müller als „Stiefel“-Betreiberin auf. Die 70-Jährige war eine umtriebige Schafferin und eine Wirtin mit Leib und Seele, bekannt bis weit über die Stadtgrenzen hinaus. Wer als künftiger Pächter der kleinen Wirtschaft am Eselberg in ihre Fußstapfen treten wird, steht noch nicht fest.

Hildegard Müller sitzt an diesem Dienstagnachmittag am Stammtisch.

Marcus H. Rosenmüller

Poetisch, fröhlich: „Dreiviertelblut - Weltraumtouristen“

Schon viele Male hat der Regisseur Marcus H. Rosenmüller mit dem Filmkomponisten Gerd Baumann zusammengearbeitet. Bei seinem erfolgreichen Kinodebüt „Wer früher stirbt, ist länger tot“ ebenso wie bei seinem Fußball-Drama „Trautmann“.

Nun hat Rosenmüller Baumann, dem Sänger Sebastian Horn und ihrer Band Dreiviertelblut einen Dokumentarfilm gewidmet. „Dreiviertelblut - Weltraumtouristen“ zeigt zwei Musiker, die über große Themen sinnieren wie Leben, Tod, Vergänglichkeit, Liebe und Heimat.

„Dreiviertelblut - Weltraumtouristen“: Fröhlich, bairisch

Schon viele Male hat der Regisseur Marcus H. Rosenmüller mit dem Filmkomponisten Gerd Baumann zusammengearbeitet. Bei seinem erfolgreichen Kinodebüt „Wer früher stirbt, ist länger tot“ ebenso wie bei seinem Fußball-Drama „Trautmann“. Nun hat Rosenmüller Baumann, dem Sänger Sebastian Horn und ihrer Band Dreiviertelblut einen Dokumentarfilm gewidmet. „Dreiviertelblut - Weltraumtouristen“ zeigt zwei Musiker, die über große Themen sinnieren wie Leben, Tod, Vergänglichkeit, Liebe und Heimat.

Überall in der Wangener Innenstadt weisen Schilder darauf hin, dass hier nicht mit dem Fahrrad gefahren werden darf.

Ärger mit Radfahrern: Die Wangener Altstadt hat ein Verkehrsproblem

Immer mehr greift die Unsitte um sich, die Wangener Fußgängerzone mit dem Fahrrad zu durchqueren. Zum Leidwesen vieler Passanten, die sich hier frei bewegen, aufhalten, einkaufen und entspannen möchten. Vor allem die als gefährlich eingestufte Begegnung von Spaziergängern und Radlern im Bereich des Ratlochs wird beklagt.

Zugegeben: Fahrradfahren macht Spaß, ist gesund und nützt der Umwelt. Aber was ist, wenn dabei Straßen, Gehsteige und Zebrastreifen betreffende Ge- und Verbote missachtet werden und das „neue Gefühl der Freiheit“, ...

«Wo bleibt die Pille für den Mann?»

60 Jahre Pille - Wo bleibt die Pille für den Mann?

Der Penis und der leere Hodensack hängen aus einem Loch im Slip, die Hoden selbst werden über einen Ring in den Körper gedrückt. Drei Monate lang, 15 Stunden am Tag soll man(n) diese selbstgeschneiderten Unterhosen tragen, dann habe die Körpertemperatur die Spermien zerstört. Eine Art Selbsthilfegruppe aus mehreren Franzosen hat die Wäsche zur Verhütung designt.

Sie ist nur ein Ansatz, Männern eine Alternative zum Kondom zu bieten und ihnen somit Verantwortung beim Kinderkriegen zu überlassen: Ein Testosteron-Gel, aufgetragen auf ...

 Ein Mann und eine Frau zeigen sich mit den Händen Herzen. Sie trennt eine geschlossene Grenze

Liebe in Zeiten von Corona - Geschlossene Grenzen reißen Paare auseinander

So richtig fassen, was da vor zwei Wochen passiert ist, kann Gerd Kaluzinski noch nicht. Es ist ein sonniger Samstagnachmittag, der Lindauer sitzt auf einer Bank am Bodenseeufer. Auch die Bänke um ihn herum sind besetzt, die meisten mit Paaren.

Der Platz neben Gerd Kaluzinski ist leer. Er hat keine Ahnung, wann er seine Lebensgefährtin wieder sehen wird. Dabei lebt sie nur wenige Kilometer entfernt von ihm.

In einer Nacht- und Nebelaktion habe er seiner Lebensgefährtin noch Sachen nach Österreich gefahren Inja Schneider ...

 Stefan Stern (links) zeigte Filme, als die Deutsche Bahn noch die Deutsche Bundesbahn war und Lokführer wie Helmut Weingärtner

Mit der Lokomotive durch die Wand

Das Thema „Zeitzeugen erzählen“ beherrschte das Treffen des Kreisheimattags im Paul-Bäck-Haus in Heimenkirch. Stefan Stern, Vorsitzender vom Eisenbahn- und Schifffahrtsmuseum Lindau, hat Filme vorgeführt, in welchen Zeitzeugen, die vor rund 50 Jahren bei der damals Deutschen Bundesbahn, beschäftigt waren, von ihren Erlebnissen erzählten.

Dazu hat er Helmut Weingärtner aus Sigmarszell als Zeitzeugen aus Fleisch und Blut mitgebracht. Mit viel Humor hat der heute Achtzigjährige in den Filmen von seinen Erlebnissen als Lokführer erzählt.

 Die Feuerwehr Spaichingen war in der Nacht zum Dienstag an einem Gefahrguteinsatz in Aldingen beteiligt und hat dabei unter and

Säuregemisch läuft aus – Großeinsatz

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist die Feuerwehr Spaichingen kurz nach drei Uhr zu einem Gefahrguteinsatz nach Aldingen alarmiert worden. Ein Säuregemisch ist durch ein Loch in einem 1000-Liter-Behälter ausgelaufen. Das berichtet die Freiwillige Feuerwehr Spaichingen in einer Pressemitteilung.

Auf dem Gelände einer Spedition war es im Auflieger eines Lastkraftwagens zur Leckage des 1000-Liter-Behälters gekommen. Weil der Stoff dadurch auslief, alarmierten die Mitarbeiter über 112 die Rettungskräfte.