Suchergebnis

Die Klasse 9a hat ihren Abschied von der GWRS Mietingen-Schwendi gefeiert...

Abschied mit Abstand

Mit vielen guten Wünschen für ihre Zukunft sind am vergangenen Freitag 47 Werkrealschüler der GWRS Mietingen-Schwendi in der festlich dekorierten Veranstaltungshalle Schwendi verabschiedet worden. Auch dieser Abend stand natürlich unter dem Einfluss der Corona-Pandemie. So erhielten die Klassen 9a und 9b nicht gemeinsam ihre Abschlusszeugnisse; es gab zwei separate Veranstaltungen.

„Alles ist anders. Nichts ist, wie es war. Wir möchten wieder Normalität.

Freuen sich über die verdiente Auszeichnung (von links): Herbert Fimpel, Margret Zapf und Gerald Barensteiner.

Dreimal Gold beim SV Arnach

Für ihr außerordentliches Engagement auf Funktionärsebene sind dieses Jahr beim SV Arnach Margret Zapf, Herbert Fimpel und Gerald Barensteiner mit der Ehrennadel in Gold des Württembergischen Landessportbunds (WLSB) ausgezeichnet worden. Wie der SV Arnach mitteilt, wurde

Dafür gab’s die Ehrennadel in GoldSeit 1991 führt Margret Zapf als Abteilungsleiterin Turnen die Geschicke der Abteilung. Unter ihrer Leitung habe sich das Angebot auf 14 Gruppen für Jung und Alt ausgeweitet.

 Gerald Barensteiner (von links, stellvertretender Abteilungsleiter Fußball SV Arnach), Berthold Ruf, Hans-Peter Walser (Ehrenam

Der Arnacher Fußball-Jugendtrainer erhält DFB-Ehrenamtspreis

Seit 1994 ist Berthold Ruf aus Eintürnen Jugendtrainer beim Fußballnachwuchs des SV Arnach. In dieser Zeit trainierte er 24 Jugendteams. Dafür bekam er vom Deutschen Fußball Bund (DFB) den DFB-Ehrenamtspreis 2018 verliehen.

In den vielen Jahren trainierte Ruf die verschiedensten Altersklassen – von den U13 Mädchen bis zur U15 der Jungs. „Weit über 20 Jahre ist Berthold Ruf nicht nur mit großem Engagement Trainer und Betreuer verschiedenster Teams in der Jugendfußballabteilung des SV Arnach, sondern auch ein Vorbild für viele junge ...

Die Abschlussfahrt nach Kroatien bot auch viele interessante Ausflüge.

70 Prozent der Werkrealschüler starten Ausbildung

Mit vielen guten Wünschen für ihre Zukunft sind am vergangenen Donnerstag 37 Werkrealschüler der GWRS Mietingen-Schwendi in der festlich dekorierten Mehrzweckhalle in Mietingen verabschiedet worden. Fast 70 Prozent der Schulabgänger beginnen eine Ausbildung, heißt es in einer Pressemitteilung der Schule.

Nachdem die Neuntklässler ihre Hauptschulabschlussprüfung erfolgreich gemeistert hatten, stand die Abschlussfahrt an. Als Ziel hatten sich die Klassen die Insel Krk in Kroatien ausgesucht.

Jetzt noch zum Elfmeterturnier anmelden

Auf dem Sportgelände in Arnach bei Bad Wurzach findet am Sonntag, 24. Juni, ab 11 Uhr das 27. Elfmeterturnier statt. Die Online-Anmeldung und weitere Informationen gibt es unter www.sv-arnach.de oder bei Gerald Barensteiner unter der Telefonnummer 07564 / 91387.

Egal ob Profi oder Hobbykicker, alle können nach Angaben des Fördervereins Sportjugend Arnach mitmachen – auch Damen. Die Finalisten werden in Gruppen, je nach Teilnehmerzahl in Vor-, Zwischen- und Endrunde, ermittelt.

Schüler aus dem gesamten Kreis Biberach feierten in Schemmerhofen das Dankefest für die Aktion „Mitmachen Ehrensache“.

Viel Geld für soziale Projekte

23 Schulen und eine Jugendgruppe aus dem Landkreis haben 2017 bei der landesweiten Aktion „Mitmachen Ehrensache“ im Kreis Biberach teilgenommen. Die 937 Mädchen und Jungen haben am Aktionstag, 5. Dezember, kostenlos gearbeitet und ihren Lohn für soziale Zwecke gespendet. Die Jugendlichen wurden auch im vergangenen Jahr von sogenannten Botschaftern, vom Landratsamt Biberach und vom Kreisjugendring unterstützt. Insgesamt wurden 23 340 Euro gesammelt, wie Margit Renner, Kreisjugendreferentin beim Landratsamt Biberach, beim Dankefest in der ...


Insgesamt 46 Mannschaften beteiligen sich am Sonntag beim 26. Elfmeterturnier auf dem Sportgelände in Arnach.

El Loco gewinnt das 26. Elfmeterturnier in Arnach

Ein bunter Mix aus verschiedenfarbigen Trikots, darin etwa 250 Fußballer, so stellte sich am Sonntag das Sportgelände in Arnach beim 26. Elfmeterturnier des Fördervereins der Sportjugend Arnach dar. Teilgenommen haben 46 Gruppen. Den Sieg sicherten sich die Kicker von El Loco.

Stimmung toll, Wetter klasse und eine große Zuschauerkulisse – die Rahmenbedingungen beim 26. Elfmeterturnier des Fördervereins Sportjugend Arnach, an dem 46 verschiedene Gruppen teilgenommen haben, hätte am Sonntag nicht besser sein können.

Anmelden zum Elfermeterturnier in Arnach

Anmelden zum Elfermeterturnier in Arnach

Auf dem Sportgelände in Arnach findet am Sonntag, 25. Juni, ab 11 Uhr das 26. Elfmeterturnier statt. Die Anmeldung läuft, wie der Veranstalter mitteilt.

Egal ob Profi oder Hobbykicker, alle können mitmachen, heißt es weiter. Auch Damen können mit von der Partie sein. Die Finalisten werden in Gruppen (je nach Teilnehmerzahl in Vor-, Zwischen- und Endrunde) ermittelt. Jede Mannschaft darf mit fünf oder sechs Spielern/Spielerinnen antreten, wobei eine(r) der Torwart ist.


Das Arnacher Elfmeterturnier ist am 25. Juni.

26. Elfmeterturnier in Arnach

In diesem Jahr wird in Arnach das 26. Elfmeterturnier stattfinden. Das Turnier ist am Sonntag, 25. Juni, ab 11 Uhr auf dem Sportgelände der Bad Wurzacher Ortschaft.

Egal ob Profi oder Hobbykicker, alle können mitmachen, schreibt der Veranstalter. Selbstverständlich können auch Damen mit von der Partie sein.

Die Finalisten werden in Gruppen (je nach Teilnehmerzahl in Vor-, Zwischen- und Endrunde) ermittelt. Damenmannschaften werden gesondert gewertet.


SVA-Abteilungsleiter Ralf Quednau (von links), Bezirks-Schiedsrichterobmann Josef Ringer, Staffelleiter Bernhard Dorn und der s

Zahl der „Ampelkarten“ ist rückläufig

Im Vereinsheim des SVArnach der diesjährige Staffeltag der Fußball-Kreisliga B VI stattgefunden. SVA-Abteilungsleiter Ralf Quednau sowie Staffelleiter Bernhard Dorn freuten sich, Vertreter aller 14 am Spielbetrieb der Saison 2016/2017 teilnehmenden Mannschaften begrüßen zu können.

Zu Beginn gab Dorn einen Rückblick auf die vergangene Saison. Souveräner Meister wurde der Türk SVWangen, der zweitplatzierte SV Gebrazhofen scheiterte hingegen in der Aufstiegsrelegation mit 2:4 gegen den A-Ligisten TSV Röthenbach.