Suchergebnis

Mit gestohlenem Auto gegen Hausmauer geprallt: Fahrer stirbt

Im mittelfränkischen Treuchtlingen ist ein Auto gegen eine Hauswand gerast. Der 31 Jahre alte Fahrer des Wagens kam bei dem schweren Unfall in der Nacht zum Sonntag ums Leben, sein 26-jähriger Beifahrer wurde schwer verletzt, wie die Polizei berichtete. Er wurde aus dem Wagen geschnitten und kam mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus.

Die beiden Männer sollen nicht angeschnallt gewesen sein - und das Auto, in dem sie saßen, war mutmaßlich gestohlen.

Polizeikontrolle

Mann rast betrunken und ohne Führerschein durch Nürnberg

Mit 125 Stundenkilometern ist ein betrunkener Mann ohne Führerschein und mit falschem Kennzeichen durch Nürnberg gerast. Bei einer Verkehrskontrolle stellten Beamte außerdem fest, dass das Auto des 30-Jährigen seit Jahren nicht mehr zugelassen war, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Erlaubt seien in dem Gebiet nur 50 Kilometer pro Stunde. Das Kennzeichen des Wagens sei auf ein anderes Auto zugelassen, wie die Ermittlungen ergaben.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem Fahrer am Donnerstagabend einen Wert von 1,4 Promille.

Polizei

„Falsche Polizeibeamte“ gehen echten Polizisten ins Netz

Drei «falschen Polizisten» im Alter von 40 bis 47 Jahren ist die Polizei in Saalfeld auf die Schliche gekommen. Unter den mutmaßlichen Tätern ist auch ein Mann aus Bayern.

Die drei sollen unter anderem einer 83 Jahre alten Seniorin aus Rudolstadt (Saalfeld-Rudolstadt) Bargeld und Schmuck im Gesamtwert von etwa 10 000 Euro abgenommen haben, nachdem sie sich bei ihr Anfang vergangener Woche zunächst telefonisch als Polizeibeamte ausgegeben hatten, die ihr Vermögen «in Sicherheit bringen» wollten.

Sotschi Autodrom

Schlaglichter zum Sotschi-Autodrom

Der Große Preis von Russland wird am 26. September auf dem Sotschi-Autodrom ausgefahren. Schlaglichter zu dem Formel-1-Rennen in der Stadt am Schwarzen Meer.

Die Strecke:Seit der Premiere 2014 bietet der Olympia-Park der Winterspiele eine besondere Kulisse für das Russland-Gastspiel. 53 Mal geht es am Sonntag vorbei an Bolschoi-Eispalast, der Eiswürfel-Arena und dem Fischt-Stadion. Auch ein Vergnügungspark mit Achterbahn und mittelalterlichem Schloss wird umfahren.

Brandanschlag auf Impfzentrum in Sachsen

Versuchter Brandanschlag auf Impfzentrum in Sachsen

Das Impfzentrum im sächsischen Treuen ist Ziel eines Brandanschlags geworden. Es blieb nach Polizeianagaben bei einem Versuch.

Wie die Polizeidirektion Zwickau mitteilte, warfen Unbekannte am Dienstagabend gegen ein Rolltor der Einrichtung drei Bierflaschen mit einer brennbaren Flüssigkeit. Die Polizei vermutet Ethanol, eine genaue Analyse steht aber noch aus. Die Brandsätze zündeten nicht, weshalb kein Feuer ausbrach. Menschen wurden nicht verletzt.

Krankenwagen

Auto kracht in Vorgarten: Fahrer bewusstlos

Ein bewusstloser Autofahrer ist mit seinem Wagen in den Vorgarten eines Münchner Einfamilienhauses gerast. Erst eine Gartenmauer und ein Mülltonnenhäuschen stoppten am Dienstagmorgen das führerlose Fahrzeug, wie die Feuerwehr mitteilte.

Der 62-Jährige Mann hatte am Steuer ersten Angaben zufolge einen Kreislaufkollaps erlitten. Passanten leisteten sofort Erste Hilfe. Rettungskräfte und ein Notarzt transportierten den Mann in eine Klinik.

Unfall in Monza

FIA-Chef preist Cockpitschutz nach Monza-Unfall

Jean Todt fasste in wenigen Worten zusammen, was nach dem Unfall von Max Verstappen und Lewis Hamilton alle dachten. «Froh, dass Halo da war», schrieb der Präsident des Internationalen Automobilverbandes.

Zum zweiten Mal in nicht mal einem Jahr erwies sich der Cockpitschutz in der Formel 1 womöglich als Lebensretter. Beim Unfall der beiden WM-Rivalen war der Red Bull von Verstappen mit dem rechten Hinterrad direkt über dem Kopf von Hamilton auf dem Meredes aufgekommen.

Justitia

Raser fährt Frau bei mutmaßlichem Autorennen an: Prozess

Nach einem mutmaßlich illegalen Autorennen in Würzburg muss sich von heute an ein 22-Jähriger wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht der Mainstadt verantworten. Der Mann soll sich am 1. Dezember 2019 in Würzburg mit einem Kontrahenten ein Autorennen geliefert haben. Dabei erfasste er eine gehörlose Fußgängerin, die mit ihrem Hund bei Grün die Straße überquerte und leicht verletzt wurde. Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft hat der Angeklagte dabei den Tod der 44-Jährigen billigend in Kauf genommen.

 Bei der Lamborghini Super Trofeo Europe am Nürburgring belegte das Team von Leipert Motorsport zwei Mittelfeldplätze.

Fidel Leib platziert sich im Mittelfeld

Bereits zum fünften Mal in dieser Saison ist Fidel Leib am Wochenende über den Nürburgring gerast: Mit dem Team von Leipert Motorsport ging er bei der Lamborghini Super Trofeo Europe an den Start. „Nachdem wir im belgischen Spa durch einen Unfall meines Teamkollegen frühzeitig ausgeschieden waren, ist das jetzt unser Alternativprogramm“, freut sich der Kressbronner. „Wir werden an den letzten vier Saisonläufen der Europameisterschaft und den zwei Läufen beim Weltfinale in Misano Ende Oktober teilnehmen.

Mobiles Impfteam

Mann greift in Thüringen Corona-Impfteam an

Bei einer Corona-Impfaktion im thüringischen Gera ist ein mobiles Impfteam angegriffen worden. Dabei seien zwei Mitglieder des Teams verletzt worden, teilte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums mit.

Die Polizei bestätigte den Vorfall, der sich am Nachmittag in einem Einkaufszentrum ereignete. Nach Angaben der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) hatte der Mann eine Impfbescheinigung verlangt, wollte sich aber nicht impfen lassen. Als die Mitarbeiter ihm sagten, dass es ohne Impfung keine Bescheinigung gebe, sei der Mann ...