Suchergebnis

 Volker Schneider (Bild) rettete an der Seite von Detlef Stickel den Tuttlingern im Schlussdoppel einen Punkt.

Schlussdoppel Stickel/Schneider rettet Tuttlingen Punkt

Mit einem 8:8-Unentschieden gegen den Tabellennachbarn TTC Hegnach ist der Tischtennis-Verbandsligist TTC Tuttlingen in die Rückrunde gestartet. Zwischenzeitlich hatte es nach einem Sieg für die Tuttlinger ausgehen, doch am Ende war die Punkteteilung ein gerechtes Ergebnis.

Während die Blau-Weißen weiterhin auf Marian Pudimat und Thomas Fader verzichten müssen, waren auch die Gäste verletzungsbedingt gehandicapt. So musste die Nummer zwei der Hegnacher, Marian Majak, seine Spiele kampflos abgeben.

 Damian Zech steuert am vergangenen Wochenende fünf von sechs möglichen Punkten zum Gesamtergebnis der TTF Altshausen bei.

Ocko und Co. sichern Platz zwei ab

Eigentlich lautet das erklärte Saisonziel der TTF Altshausen in der Tischtennis-Verbandsliga der Klassenerhalt, also nicht abzusteigen und vielleicht einen sicheren Platz im Mittelfeld zu belegen. Dass Altshausen nun, nach dem Doppelspieltag am vergangenen Wochenende, mit 15:3 Punkten, auf dem zweiten Platz steht und noch immer ungeschlagen ist, hätten wohl selbst die kühnsten Optimisten nicht erwartet. Zwar hat Altshausen zwei Punkte Rückstand auf Tabellenführer TG Donzdorf (17:1), jedoch vier Punkte Vorsprung auf die TSG Heilbronn (11:7).

Marian Pudimat holte trotz Verletzung in Hegnach jeweils einen Einzel- und einen Doppelsieg.

TTC gewinnt Nervenschlacht von Hegnach

Auftatmen beim TTC Tuttlingen: Die Verbandsliga-Tischtennisspieler aus der Donaustadt haben beim Drittletzten TTC Hegnau 9:6 gewonnen und sich etwas aus dem Tabellenkeller abgesetzt. Zum Auftakt des Doppelspieltages hatte Tuttlingen gegen den Tabellenführer TG Donzdorf die erwartete Niederlage einstecken müssen.

TTC Tuttlingen - TG Donzdorf 3:9. Die unbesiegten Gäste zeigten, warum sie als erster Anwärter auf den Titel zählen. Donzdorf war um Spitzenspieler Andriy Sitak ausgeglichen stark besetzt und gab nur drei Spiele ab.


Petr Ocko punktet in Hegnach zweimal in Einzel und Doppel, doch im zweiten Einzeldurchgang unterliegt auch er.

In Durchgang zwei reißt der Faden

Die Tischtennisfreunde Altshausen sind in der Verbandsliga eine Wundertüte. Nach den wechselhaften Ergebnissen der vergangenen Wochen blieben Petr Ocko und Co. ihren Rhythmus treu und unterlagen zu Hause gegen Hegnach mit 5:9.

Im Hinspiel hatten die Altshausenern den Hegnachern - damals noch mit Zsolt Darú - ein knappes Unentschieden abgetrotzt. Das Rückspiel wurde auswärts die erwartet schwere Partie, zumal Hegnach mit George Shoneye einen bärenstarken Neuzugang bekommen.


Der Tuttlinger Spitzenspieler Detlef Stickel war auch bei Siegen zum Rückrundenauftakt ein zuverlässiger Punktesammler seiner M

TTC Tuttlingen startet mit zwei Siegen

Der TTC Tuttlingen ist erfolgreich in die Rückrunde der Tischtennis-Verbandsliga gestartet. Mit Siegen gegen die DJK Sportbund Stuttgart II und den TTC Hegnach hat die Mannschaft ihre Position in den Top drei der Liga gefestigt. Nach einem relativ leichten 9:1-Sieg im Heimspiel gegen die DJK ging es am Sonntag beim TTC Hegnach beim 9:5 deutlich knapper zu.

Die Tuttlinger mussten in beiden Spielen mit Ersatz antreten, weil Mannschaftskapitän Thomas Fader fehlte.

Ausschreitungen

Krawalle bei Demonstration in Athen

Tausende Menschen haben am Freitag in Griechenland mit friedlichen Demonstrationen an den von der damaligen Militärdiktatur blutig niedergeschlagenen Studentenaufstand vom 17. November 1973 erinnert.

Allein in der Hauptstadt Athen marschierten am 44. Jahrestags des Aufstands gegen die sogenannte Obristenjunta (1967-1974) nach Schätzungen der Veranstalter mehr als 10.000 Menschen durch das Zentrum. Die Polizei hatte aus Angst vor Ausschreitungen starke Einheiten zusammengezogen, wie das staatliche Fernsehen berichtete.

TTC Tuttlingen feiert 9:2-Heimerfolg

Klarer Erfolg für den TTC Tuttlingen: Im Heimspiel gegen den TTC Hegnach hat die Mannschaft einen klaren 9:2-Erfolg eingefahren. Nach einer Spielzeit von zwei Stunden stand der Sieg der Tuttlinger fest.

Von der Papierform hatte zunächst viel auf ein engeres Match zwischen den beiden Tabellennachbarn hingedeutet. Doch schnell zeigte sich in der Albert-Schweitzer-Halle, dass der Vizemeister des Vorjahres klare Vorteile hatte. Für den verletzten Thomas Fader war Timo Bausert, die Nummer eins der zweiten Mannschaft, ins Team gerückt.

Ex-Bundesliga-Star

Dzekos Hosenzieher überschattet Remis in letzter Sekunde

Griechenlands Fußballer atmeten nach dem Ausgleich in letzter Sekunde gegen Bosnien auf. Doch die Hauptrolle in der WM-Qualifikationspartie spielte am Sonntag der ehemalige Wolfsburger Bundesligaprofi Edin Dzeko.

Der bosnische Stürmer hatte Sokratis Papastathopoulos von Borussia Dortmund während eines Streits um den Ball in der 79. Minute die Hose heruntergezogen. Das Fernsehen hatte gerade zu diesem Zeitpunkt die Aktion in Großaufnahme gezeigt.

Tuttlinger sind beim 2:9 chancenlos

Der Tischtennis-Oberligist TTC Tuttlingen ist im Auswärtsspiel gegen den TB Untertürkheim chancenlos gewesen. Nach dem Sieg der Blau-Weißen in der Vorrunde zeigte sich am Samstag bei der 2:9-Niederlage deutlich, wie sehr der TB durch einen neuen Spieler an Qualität gewonnen hat.

Nach der Vorrunde mussten sich die Untertürkheimer noch Sorgen um den Klassenerhalt machen. Nachdem nun Spitzenspieler Dauud Cheaib zurückgekehrt ist, sind diese Befürchtungen verflogen.