Suchergebnis

Ex-NBA-Star

Basketball-Legende Nowitzki hat endlich Green Card

Deutschlands Basketball-Legende Dirk Nowitzki hat endlich die begehrte Green Card bekommen und damit die Hürde für den erhofften US-Pass genommen.

«Ich bin sehr glücklich, dass ich nun die Green Card habe», sagte Nowitzki in einem Gespräch über Migration mit dem früheren US-Präsidenten George W. Bush und Dallas-Mavericks-Besitzer Mark Cuban.

Nowitzki war 1998 von den Dallas Mavericks gedraftet worden, wurde in der NBA zur Ikone und gewann 2011 mit den Texanern die Meisterschaft.

Los Angeles Clippers - Los Angeles Lakers

Kampf um NBA-Playoffs: Lakers massiv unter Druck

NBA-Titelverteidiger Los Angeles Lakers steht sechs Spiele vor dem Ende der Hauptrunde immer stärker unter Druck und droht die direkte Qualifikation für die Playoffs zu verpassen.

Ohne Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder und Superstar LeBron James sowie neuerlichen Problemen bei Anthony Davis verloren die Lakers auch das dritte Stadtduell der Saison mit den Clippers 94:118. Bei einer weiteren Niederlage gegen Verfolger Portland Trail Blazers am Freitag fallen die Lakers auf Rang sieben der Western Conference zurück und ...

Olympia Dukakis

Oscar-Gewinnerin Olympia Dukakis gestorben

Die Oscar-Preisträgerin Olympia Dukakis («Mondsüchtig») ist am Samstag im Alter von 89 Jahren in New York gestorben. Das berichteten übereinstimmend US-Medien.

Der Bruder der Schauspielerin, Apollo Dukakis, schrieb bei Facebook: «Nach vielen Monaten schwindender Gesundheit ist sie endlich in Frieden und vereint mit ihrem (2018 gestorbenen Mann) Louis (Zorich). Eine Todesursache wurde nicht genannt. Dukakis hinterlässt drei Kinder.

Dukakis, deren Markenzeichen die raue Stimme war, wirkte in Dutzenden Filmen und Serien mit, ...

Roger Whittaker

„Ein bisschen Aroma“ - Roger Whittaker wird 85

Wer in den 1970er und 80er Jahren groß geworden ist, hat die Musik von Roger Whittaker vielleicht eher unfreiwillig gehört. Seine Songs liefen bei den Eltern oder Großeltern. Häufig war der britische Sänger mit der sanften Baritonstimme aber auch in der ZDF-Hitparade und in anderen TV-Unterhaltungsshows zu Gast.

Wohlfühl-Schlager und eingängige Balladen - manche sagen: Schnulzen - waren seine Stärke. Nicht nur in Deutschland verkaufte Whittaker damit Millionen Schallplatten.

Rupert Murdoch

Rupert Murdoch wird 90: Der Scharfmacher lässt nicht locker

Mächtiger Verleger, milliardenschwerer Geschäftsmann, vor allem aber Reizfigur: Rupert Murdoch feiert seinen 90. Geburtstag.

Als einer der letzten Medientycoons der alten Schule hat Murdoch noch immer großen Einfluss auf die Politik, nicht nur in seiner Wahlheimat Amerika. Seine Titel und Sender sind berüchtigt und gefürchtet - allen voran das rechtskonservative Netzwerk Fox News. Murdoch hält sich im hohen Alter weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück, bleibt jedoch als Scharfmacher im Hintergrund aktiv.

Rupert Murdoch

Murdoch wird 90: Der Scharfmacher lässt nicht locker

Mächtiger Verleger, milliardenschwerer Geschäftsmann, vor allem aber Reizfigur: Rupert Murdoch feiert seinen 90. Geburtstag.

Als einer der letzten Medientycoons der alten Schule hat Murdoch noch immer großen Einfluss auf die Politik, nicht nur in seiner Wahlheimat Amerika. Seine Titel und Sender sind berüchtigt und gefürchtet - allen voran das rechtskonservative Netzwerk Fox News. Murdoch hält sich im hohen Alter weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück, bleibt jedoch als Scharfmacher im Hintergrund aktiv.

Chesley Sullenberger

Der „Held vom Hudson“: „Sully“ wird 70

Bescheidenheit zeichnet den „Held vom Hudson“ auch heute noch aus. „Gegen das 'H'-Wort habe ich mich immer gewehrt“, sagt der amerikanische Pilot Chesley B. Sullenberger.

Fliegerei sei ein „Teamsport“ und wie so oft im Leben habe Zusammenarbeit damals zum Erfolg geführt und Leben gerettet. Sully, so sein Spitzname, blickt 12 Jahre zurück - auf seine spektakuläre Notwasserung vom 15. Januar 2009 auf dem New Yorker Hudson River.

„Wenn wir uns auf Mitmenschlichkeit besinnen und zusammen arbeiten, gibt es kaum etwas, was wir ...

Hank Aaron

Einstiger Homerun-König Hank Aaron gestorben

Baseball-Ikone Hank Aaron ist tot. Er starb am 22. Januar im Alter von 86 Jahren, wie sein ehemaliger Club, die Atlanta Braves, und die Major League Baseball mitteilten.

Aaron, der als Schwarzer in den USA rassistische Anfeindungen zu spüren bekommen hatte, erzielte in seiner Karriere insgesamt 755 Homeruns. Die Rekordmarke aus dem Jahr 1976 galt lange als unerreichbar.

„Seine monumentalen Erfolge als Spieler wurden nur von seiner Würde als Mensch und seiner Integrität übertroffen“, sagte MLB-Boss Rob Manfred in einer ...

US-Präsident Biden beginnt Amtszeit

Bidens Kontrastprogramm - alles neu im Weißen Haus

Für viele Millionen Amerikaner, aber auch für etliche Europäer symbolisieren diese Bilder das Ende eines Alptraums:Der scheidende US-Präsident Trump steigt ein letztes Mal in die Air Force One und hebt Richtung Florida ab, drei Stunden später wird Joe Biden am Kapitol vereidigt.

Mehr Vorschusslorbeeren als Biden bekam in der jüngeren Vergangenheit nur sein ehemaliger Chef, US-Präsident Barack Obama, als er 2009 George W. Bush im Weißen Haus ablöste.

dpa

Timberlake, Hanks und ein Miesepeter – Stars feiern Biden und Harris

Schon im Wahlkampf konnten Joe Biden und Kamala Harris mit Superstars aufwarten – auch zum Amtsantritt des 46. US-Präsidenten und seiner Vizepräsidentin war die Topriege aus der Film- und Musikszene zur Stelle: Rock-Legende Bruce Springsteen heizte am Mittwoch mit dem Klassiker „Land of Hope and Dreams“ ein, Justin Timberlake und Ant Clemons präsentierten ihren neuen Song „Better Days“, Demi Lovato begeisterte mit dem Soul-Hit „Lovely Day“.

Das Grand Finale gehörte Pop-Star Katy Perry in weißer Robe vor dem Lincoln Memorial in ...