Suchergebnis


Der Kreisvergleich zwischen Aalen und Crailsheim hatte es wieder in sich.

Knapper Sieg für Aalen

Auch in diesem Jahr ist wieder ein Mehrwaffen-Kreisvergleich zwischen den beiden Schützenkreisen Aalen und Crailsheim ausgetragen worden. Dieser fand vor Kurzem im Schützenhaus des SV Laubach statt.

Beim Kreisvergleich treten Schützen in den Disziplinen Luftgewehr (unterteilt in Schüler, Jugend, Junioren und Erwachsene), Luftpistole, KK-Gewehr 3x10 und Großkaliberpistole an. Pro Disziplin beziehungsweise Altersgruppe sind fünf Schützen startberechtigt, von denen die besten vier gewertet werden.

Das Sommerfest ist neben der Fasnet ein Höhepunkt an der Eduard-Mörike-Schule – in diesem Jahr bei richtigem Festwetter.

Langentrog: Schüler präsentieren bei Sommerfest ihr Können

Wenn die Eduard-Mörike-Schule und das Liebenauer Fasnetskomitee zum Sommerfest einladen, dann feiern alle Schüler, Lehrer, Eltern, Großeltern und Geschwister im Oberen Bezirk mit. So auch am vergangenen Freitag, als bei herrlichen Sommertemperaturen das 43. Langentroger Sommerfest über die Bühne ging.

„Herzlich willkommen zu unserem Sommerfest heute. Es ist schön, dass ihr da seid, ihr lieben Leute“, begrüßten die Buben und Mädchen die Gäste.


Der Pionierjahrgang am St. Jakobus-Gymnasium Abtsgmünd. 19 von ihnen krönten ihre Laufbahn mit Preisen und Belobigungen.

49 Schüler erwerben allgemeine Hochschulreife an der vor acht Jahren gegründeten Schule

Am Sankt Jakobus Gymnasium in Abtsgmünd haben 49 Schüler das Abitur bestanden und damit einen erfolgreichen Schlusspunkt unter ihre achtjährige Zeit an dem Abtsgmünder Gymnasium gesetzt – eine echte Pionierleistung an der noch jungen Schule, die zum ersten Mal einen Jahrgang ins Abitur führte. Elf Abiturienten krönten ihre Hochschulreife mit einem Preis, acht mit einer Belobigung. Der Gesamtdurchschnitt lag bei 2,4.

Der Abitursjahrgang 2018: Teresa Angstenberger, Jakob Barth, Franziska Bäuerle (Belobigung), Florian Berger (Chemie ...


Der Pionierjahrgang am Sankt-Jakobus-Gymnasium Abtsgmünd.

Pionierjahrgang ist am Ziel

Am Sankt-Jakobus-Gymnasium in Abtsgmünd haben 49 Schülerinnen und Schüler das Abitur bestanden und somit einen erfolgreichen Schlusspunkt unter ihre achtjährige Zeit an dem Gymnasium gesetzt – eine echte Pionierleistung an der noch jungen Schule, die zum ersten Mal einen Jahrgang ins Abitur führte. Elf Abiturienten krönten ihre Hochschulreife mit einem Preis, acht mit einer Belobigung. Der Gesamtdurchschnitt lag bei 2,4.

Der Abitursjahrgang 2018 (P = Preis, B = Belobigung): Teresa Angstenberger, Jakob Barth, Franziska Bäuerle (B), ...


Bürgermeister Hans Rieger überreicht der Vorsitzenden Monika Werling die Jubiläumsgabe der Gemeinde.

Sportgruppe Hausen feiert rundes Vereinsjubiläum

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Sportgruppe Hausen am Bussen haben die Vereinsmitglieder am Freitagabend im Gemeindehaus kräftig gefeiert. Die Vorsitzende Monika Werling begrüßte neben den zahlreichen Mitglieder auch Georg Steinle, Vorsitzender des Sportkreises Alb-Donau, Bürgermeister Hans Rieger sowie die Ehrenvorsitzenden Konrad Missel und Roland Ziegler.

In ihrer Ansprache betonte die Vorsitzende, dass sich die Sportgruppe zu einem festen Bestandteil im Dorfleben entwickelt hat und den Mitgliedern und Bürgern ...

Ein Mann und seine Lebensaufgabe: Werner Heine lebt im Schloss Gießen bei Kressbronn seinen arbeitsreichen Traum.

So lebt es sich als Schlossherr am Bodensee

Der Blick vom 24 Meter hohen Hauptturm des Schlosses Gießen ist grandios. Nach Süden hin erhebt sich hinter dem nahen Bodensee am Horizont die Silhouette der Schweizer Alpen. Durch die Obstanlagen bei der Gemeinde Kressbronn plätschert die Argen. Dichte Wälder bedecken die nordwärts gelegenen Hügel. Der Aufenthalt so hoch da droben bietet einen Moment zum Schwelgen.

Aber auch der Turm selber ist ein Schmuckstück, liebevoll renoviert von Werner Heine, dem Schlossherren.


Was es mit dem Beruf des Hafners auf sich hat, erfahren Interessierte bei einer Ausstellung im Fruchtkasten.

Einblick in verschwundene Handwerksberufe

Die Ausstellung „Von Küfern, Hafnern, Kammmachern und anderen verschwundenen Handwerken“ im Fruchtkasten gibt Einblicke in alte Handwerksberufe. Da zur Ausstellungseröffnung am Freitagabend Regen eingesetzt hat, wurden die Gäste von Oberbürgermeister Beck und Musemsleiterin Gunda Woll im Foyer des Rathauses begrüßt. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage von Querflötenlehrer Heinz Imrich und seiner ehemaligen Schülerin Lina Böhme Nordhues.

„Noch zu Beginn des 19.

Georg Müller ist auf der Jagd nach Felle-Postkarten.

In seiner Sammlung steckt jahrelange Arbeit

Georg Müller hat ein kurioses Hobby: Der 85-Jährige sammelt digitale Bilder von Postkarten von Eugen Felle – und hat davon bereits 13 700 Stück auf seinem Computer in seiner Wohnung in Unterzeil gespeichert. „Und ich bin noch lange nicht am Ende“, ist sich der emsige Rentner sicher, der täglich etwa acht Stunden vor dem Bildschirm verbringt und in sämtlichen Online-Auktionshäusern, auf virtuellen Verkaufsplattformen und bei Privatsammlern nach neuen Motiven Ausschau hält.


Stadtmeisterin Larissa Ziegler (Mitte) und Platzierte der 46. Laupheimer Meisterschaften: Sylvia Porter (links), Saskia Hamel.

Tischtennis auf hohem Niveau

Die diesjährigen Laupheimer Tischtennis-Stadtmeisterschaften haben hochwertigen Leistungssport geboten. Larissa Ziegler aus Kißlegg und George Tunde Shoneye vom TTC Hegnach gewinnen erstmalig das zum 46. Mal ausgetragene Traditionsturnier.

Auch in diesem Jahr kamen die Teilnehmer – trotz des schönen Wetters und des verlängerten Wochenendes - aus allen Teilen der Region in Laupheim zusammen und nahmen zum Teil auch Anfahrten von mehr als 150 Kilometern in Kauf.

Mit einem persönlichen Geschenk bedankte sich Vereinskassier Joachim Heribert Fischer (r.) beim Vorsitzenden Alfons Ziegler.

Liederkranz Untermarchtal wird aufgelöst

Was sich bereits abgezeichnet hat, ist jetzt bei der Hauptversammlung eingetreten. Der Liederkranz Untermarchtal musste aufgelöst werden. Diesen Beschluss haben die 13 Anwesenden am Sonntag gefasst. Es gab keine Gegenstimmen aber Enthaltungen. Damit ist der im Jahre 1930 im Gasthaus „Hirsch“ von 40 Sänger gegründete Verein Geschichte und wird jetzt mit den beiden Liquidatoren in Person des bisherigen Vorsitzenden Alfons Ziegler und seines Stellvertreters Georg Werz abgewickelt.