Suchergebnis


Organisator Markus Rebholz greift auch zur Sende.

„An die Sensen“ im 40. Jahr

Zum 40. Mal hat die Gemeinde Irndorf am Sonntag zum traditionellen Wettmähen eingeladen gehabt. Christian Alber hat wie im vergangenen Jahr den Irndorf Cup gewonnen. Der Wettbewerb und das Rahmenprogramm haben übers ganze Wochenende viele Zuschauer angelockt.

Das Organisationsteam um Markus Rebholz hatte dabei zu Rückblicken ins bäuerliche Leben von anno dazumal eingeladen. Mit einem Korso von fast 50 propper herausgeputzten Oldtimer-Schleppern startete das Festwochenende.


Ein Geburtstagsständchen präsentierten dem 90-jährigen Dieter Steinwandt (Mitte) vier Frauen, von links: Helga Braun, Tochter G

Ein Ailinger Urgestein feiert seinen 90. Geburtstag

Gestern hat Dieter Steinwandt seinen 90. Geburtstag gefeiert. Viele Nachbarn und fast die gesamte Verwandtschaft kamen ins Heim St. Martin zur Gratulation an diesem besonderen Festtag. Auch Evi Geisler, die Abgesandte der Ortsverwaltung, überbrachte deren Glückwünsche und Geschenke.

Geboren in Tübingen, aufgewachsen in Friedrichshafen, hat der ausgebildete Raumausstatter in Ailingen Fuß gefasst. Drei Töchter, fünf Enkelkinder und zwei Urenkel gehören zur engsten Familie.


Michael Brecht

Betriebsratschef von Daimler kommt

Auf Einladung des Kreisverbands der SPD kommen der Gesamtbetriebsratsvorsitzende und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende des Automobil-Konzerns Daimler, Michael Brecht, am Donnerstag, 17. Mai, um 19 Uhr in die Immendinger Donauhalle. Reden wird dann auch der Betriebsratsvorsitzende des Mercedes Benz-Werks in Sindelfingen, Ergun Lümali. Das Thema des Abends ist mit dem Titel „Veränderung der Mobilität aus Sicht der Automobilindustrie“.

Der Kreisvorsitzende der Sozialdemokraten, Georg Sattler, hatte beim ...

17 Reitergruppen und etliche Blutreitergruppenaus der näheren und weiteren Umgebung haben am Georgsritt teilgenommen.

Reiterprozession und Gottesdienst zu Ehren des Schutzpatrons

Bei strahlendem Frühlingswetter und wahrlich sommerlichen Temperaturen hat das Georgsfest im Bergatreuter Ortsteil Gwigg stattgefunden.

In Bergatreutes Teilort Gwigg steht eine denkmalgeschützte Kapelle, die dem Heiligen Georg geweiht ist. Sie zeigt in ihrem Inneren kunstvolle Darstellungen der bekanntesten Szenen aus der Legende um das Leben des heiligen Georg. Der heilige Georg ist bekannt als Schutzpatron von Pfadfindern, Bauern und Reitern.


Bei der Nachbarschaftshilfe Wurmlingen kann sich Bürgermeister Klaus Schellenberg (rechts) nach den Wahlen in der Hauptversamml

„Eine spürbare Hilfe“

Die 2012 gegründete Nachbarschaftshilfe Wurmlingen e.V. – Bürger für Bürger hat in ihrer Hauptversammlung am Freitagabend eine beeindruckende Bilanz gezogen: Sie hat die Anzahl an Einsätzen und Einsatzstunden um knapp 20 Prozent auf nahezu 6000 Stunden gesteigert. Der sozial tätige Verein ist quasi Chefsache in der Gemeinde. So konnte Bürgermeister Klaus Schellenberg als Vorsitzender die Bilanz eines „wieder erfolgreichen Jahres“ vorlegen.

Dazu hatte er eine „hohe Akzeptanz“ der Nachbarschaftshilfe in der Gemeinde festgestellt und ...


Rund 66 Prozent der SPD-Mitglieder stimmten für die GroKo.

Ja zur Groko ist „klares Signal“

Nach fünf Monaten hat das politische Hin und Her ein Ende: Mit einer Zweidrittelmehrheit hat die SPD den Weg für eine große Koalition unter der Führung von Angela Merkel (CDU) frei gemacht. Beim SPD-Mitgliederentscheid über den mit der Union ausgehandelten Koalitionsvertrag stimmten 66,02 Prozent der SPD-Mitglieder mit Ja.

SPD-Kreisvorsitzender Georg Sattler findet das Ergebnis eindeutig, wobei sein Bauchgefühl sagte, die Abstimmung gehe enger aus.

Ja oder nein zur Großen Koalition? Noch eine Woche haben Mitglieder der SPD die Möglichkeit, darüber abzustimmen.

„Das wird eine ganz enge Kiste“

Eine Woche haben Mitglieder der SPD noch Zeit, über den Eintritt der Partei in die nächste Bundesregierung mit CDU/CSU abzustimmen. Entscheidungshilfe soll auch eine Diskussion zum Koalitionsvertrag am heutigen Freitag in Wurmlingen bieten. Redakteurin Alexandra Schneid hat mit Georg Sattler, dem SPD-Kreisvorsitzenden Tuttlingen, über die Veranstaltung gesprochen, wie er beim Mitgliederentscheid abstimmen wird und welches Ergebnis er erwartet.

Herr Sattler, am heutigen Freitag findet in Wurmlingen eine Diskussionsrunde zum ...

Das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen von Union und Sozialdemokratie in Berlin mit den Spitzenköpfen Horst Seehofer (CSU, von

Tuttlinger Politiker kritisieren Koalitionsvertrag und Martin Schulz

Kaum etwas wird derzeit so diskutiert, wie der Ausgang der Koalitionsverhandlungen und der nun vorliegende Koalitionsvertrag von Union und SPD. Unsere Redaktion hat mit lokalen Politikern und Verbands-Vertretern darüber gesprochen, wie zufrieden oder unzufrieden sie das Ergebnis stimmt.

Teuer erkauft und mit inhaltlichen Verlusten, sieht die CDU-Kreisvorsitzende Maria-Lena Weiss aus Mühlheim den Koalitionsvertrag von Union und SPD. „Ich bin sehr enttäuscht und fühle mich ausgetrickst“, sagt sie zum Ausgang der Verhandlungen und die ...


Vorhang auf für den Mitgliederentscheid: 14 Neueintritte verzeichnet der SPD-Kreisverband Tuttlingen seit Jahresbeginn.

Vorhang auf: 14 Neueintritte i, SPD-Kreisverband

14 neue Mitglieder gibt es seit Jahresbeginn im SPD-Kreisverband Tuttlingen. Der Kreisvorsitzende Georg Sattler geht nicht davon aus, dass die Neuen nur bei der Mitgliederbefragung gegen eine Große Koalition im Bund stimmen wollen. „Nimmt man den Altersdurchschnitt, so liegt der um die 50 Jahre“, sagt Sattler. Nur ein Neumitglied sei mit 27 Jahren noch im klassischen Juso-Alter.

Die Jungsozialisten (Jusos) haben mit ihrer Weigerung zur Neuauflage einer Großen Koalition (Groko) die Aktion „Tritt ein, sag nein“ ins Leben gerufen.


Die Diskussionen über eine mögliche weitere Große Koalition von CDU/CSU und SPD hat zu einem wachsenden Interesse in der Bevölk

Trossinger SPD ist tendenziell für Groko

Zu einer öffentlichen Gesprächsrunde haben sich die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Trossingen am Dienstagabend in der Gaststätte „Achterbahn“ getroffen. Das einzige Thema waren die Sondierungs- beziehungsweise die anstehenden Koalitionsverhandlungen der SPD mit der CDU/CSU.

„Das vorliegende Sondierungspapier ist mir noch nicht exakt genug ausformuliert. Wenn das Koalitionspapier vorliegt, werde ich mich eingehend damit beschäftigen und dann meine Entscheidung treffen“, so lautete das Fazit der Gesprächsrunde von Dieter ...