Suchergebnis

Felix Lohkemper

Lohkemper im Lauftraining: Margreitter-Comeback naht

Der 1. FC Nürnberg darf auf ein Mitwirken von Offensivspieler Felix Lohkemper gegen den Hamburger SV hoffen. Der 25-Jährige absolvierte am Dienstag eine Laufeinheit. Beim 0:2 am Wochenende in der 2. Fußball-Bundesliga auswärts gegen den 1. FC Heidenheim hatte er wegen Problemen im Bereich der Adduktoren, der Hüfte und des Beckens gefehlt. Die Nürnberger sind am Samstag Gastgeber für Spitzenreiter HSV.

Wieder komplett zurück im Mannschaftstraining ist laut „Club“-Angaben Georg Margreitter.

SC Paderborn 07 - 1. FC Nürnberg

1. FC Nürnberg in Heidenheim wohl ohne Angreifer Lohkemper

Der 1. FC Nürnberg muss in seinem ersten Zweitligaspiel des neuen Fußballjahres voraussichtlich auf Offensivspieler Felix Lohkemper verzichten. Der 25-Jährige hat leichte Probleme im Bereich der Adduktoren, der Hüfte und des Beckens. „Es wird wahrscheinlich nichts für das Spiel werden“, sagte Trainer Robert Klauß vor dem Auswärtsspiel an diesem Samstag (13.00 Uhr) beim heimstarken 1. FC Heidenheim. Offensivspieler Virgil Misidjan ist zudem in seiner Heimat in den Niederlanden, weil seine Frau ein Kind erwartet.

Robert Klauß steht am Spielfeldrand

1. FC Nürnberg beschließt Spieltag beim VfL Osnabrück

Der 1. FC Nürnberg bestreitet beim noch ungeschlagenen VfL Osnabrück das schwere Montagsspiel (20.30 Uhr) der 2. Fußball-Bundesliga. Der fränkische Traditionsverein hofft in Niedersachsen auf seinen zweiten Saisonsieg. Trainer Robert Klauß sprach vor der Auswärtspartie von einer „geilen Möglichkeit“, drei Punkte zu holen. Seit sieben Pflichtspielen sind die Nürnberger gegen den VfL sogar ungeschlagen. Nach Klauß' Einschätzung könnte es seiner Mannschaft aber gut tun, diesmal nicht als Favorit zu gelten.

Robert Klauß

Klauß über neue Rolle in Osnabrück: „Kann uns gut tun“

Der 1. FC Nürnberg erhofft sich aus seiner Außenseiterrolle im Montagsspiel (20.30 Uhr) der 2. Bundesliga beim ungeschlagenen VfL Osnabrück Chancen auf den zweiten Saisonsieg. „Eventuell tut es uns mal gut, dass wir im Spiel nicht als Favorit gehandelt werden, sondern dass eine Mannschaft, die sieben Spiele ungeschlagen ist gegen eine Mannschaft spielt, die noch nicht so viele Punkte geholt hat. Das kann uns gut tun“, meinte Nürnbergs Trainer Robert Klauß am Sonntag.

Der Nürnberger Georg Margreitter (r)

Nürnbergs Margreitter fällt mit Muskelfaserriss länger aus

Abwehrspieler Georg Margreitter vom 1. FC Nürnberg hat im Training einen Muskelfaserriss erlitten und wird dem Fußball-Zweitligisten länger fehlen. Nach Angaben des „Club“ vom Donnerstag fällt der 32 Jahre alte Österreicher wegen der Blessur im linken Oberschenkel „in den kommenden Wochen“ aus. Margreitter hatte sich tags zuvor im Training verletzt. In dieser Saison kam der Routinier in erst drei Partien zum Einsatz, zuletzt stand er zweimal nicht im Kader von Chefcoach Robert Klauß.

Robert Klauß

1. FC Nürnberg erwartet „sehr robuste“ Düsseldorfer

Nürnberg(dpa/lby) - Der 1. FC Nürnberg kann für sein Heimspiel in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Fortuna Düsseldorf wieder mit Abwehrspieler Georg Margreitter planen. Der Österreicher ist in dieser Woche wieder ins Training eingestiegen. Es „sieht gut aus“, sagte Trainer Robert Klauß auf der Pressekonferenz am Freitag. „Er scheint die kleine Verletzung an der Wade gut überstanden zu haben, ist wieder voll belastbar.“ Margreitter (31) hatte zuletzt beim unglücklichen 2:3 bei Eintracht Braunschweig gefehlt.

Robin Hack

Nürnberg in Braunschweig mit Hack

Der 1. FC Nürnberg kann im Auswärtsspiel der 2. Fußball-Bundesliga bei Eintracht Braunschweig auf Stürmer Robin Hack zurückgreifen. Der U21-Nationalspieler hatte sich in dieser Trainingswoche eine Knieprellung zugezogen, konnte am Donnerstag aber wieder die ganze Einheit mit dem Team absolvieren und sei voll einsatzfähig. Trainer Robert Klauß sagte vor dem Spiel am Samstag (13.00 Uhr/Sky): „Einem Einsatz steht nichts im Wege.“

Anders ist die Situation bei Abwehrspieler Georg Margreitter, der an einer Wadenblessur leidet.

Der Nürnberger Hanno Behrens spielt den Ball

Nürnberger Behrens nach Corona-Infektion wieder im Training

Nach seiner Corona-Infektion ist Hanno Behrens beim 1. FC Nürnberg wieder ins Training eingestiegen. Wie der fränkische Fußball-Zweitligist mitteilte, absolvierte der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler am Dienstag Teile des Mannschaftstrainings und arbeitete anschließend individuell. Behrens war nach seiner Infektion zunächst in Quarantäne gewesen, konnte aber zuletzt die zwei nötigen negativen Corona-Tests vorweisen.

Stürmer Robin Hack musste das Training angeschlagen abbrechen.

Hanno Behrens

Nürnberger Behrens nach Corona-Infektion wieder im Training

Nach seiner Corona-Infektion ist Hanno Behrens beim 1. FC Nürnberg wieder ins Training eingestiegen. Wie der fränkische Fußball-Zweitligist mitteilte, absolvierte der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler am Dienstag Teile des Mannschaftstrainings und arbeitete anschließend individuell. Behrens war nach seiner Infektion zunächst in Quarantäne gewesen, konnte aber zuletzt die zwei nötigen negativen Corona-Tests vorweisen.

Nach Wadenproblemen trainierte auch Verteidiger Georg Margreitter nur dosiert.

Sasa Kalajdzic jubelt über seinen Treffer zum 0:3

VfB nach 6:0-Gala in Nürnberg praktisch aufgestiegen

Der VfB Stuttgart hat mit einer Torgala beim 1. FC Nürnberg den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga praktisch perfekt gemacht. Die Schwaben gewannen am Sonntag mit 6:0 (3:0) im Max-Morlock-Stadion. Das Team von Trainer Pellegrino Matarazzo geht als Tabellenzweiter mit drei Punkten Vorsprung und einer um elf Tore besseren Tordifferenz auf den 1. FC Heidenheim in den letzten Spieltag. Gegner in Stuttgart ist dann Darmstadt 98. Nach dem Abpfiff feierten die VfB-Profis bereits wie Aufsteiger.