Suchergebnis

Maaß an einem Rednerpult

Deutschland treibt Bemühungen um Waffenstillstand in Libyen voran

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat am Rande der Sicherheitskonferenz in München bekräftigt, dass Deutschland die Bemühungen um einen Waffenstillstand in Libyen weiter vorantreibt.

„Der Weg, den wir eingeschlagen haben, ist der einzig erfolgversprechende Weg, den Konflikt in Libyen zu beenden“, sagte Maas nach einem Treffen mit den Außenministern unter anderem von Russland und der Türkei sowie Vertretern der Vereinten Nationen, der Europäischen Union, der Afrikanischen Union und der Arabischen Liga.

Auch Poukkula, Caron, Carey und Sharipov gehen

Ausverkauf bei den Wild Wings! Nach Simon Danner haben nun auch Jordan Caron, Matt Carey, Ilya Sharipov und Markus Poukkula den Klub verlassen. Am Freitag kommen die Haie an den Neckarursprung.

„Es gab Anfragen für viele unserer Spieler, von vielen Klubs“, erklärte Noch-Sportmanager Jürgen Rumrich, kurz vor Ende der Wechselfrist am 15. Februar. Aus wirtschaftlichen Gründen, aber auch damit die jungen Spieler mehr Eiszeit erhalten, habe man sich bei der Wild Wings GmbH dazu entschlossen, einige Spieler abzugeben.

Coronavirus

Sars-CoV-2: Erster Patient in Bayern entlassen

Der erste von 16 Coronavirus-Patienten in Deutschland ist aus einer bayerischen Klinik entlassen worden. Der Mann sei wieder vollständig gesund und nicht mehr ansteckend, teilte das bayerische Gesundheitsministerium am Donnerstag mit.

In China führt unterdessen ein neues Zählsystem zu einem sprunghaften Anstieg der registrierten Infektionsfälle. Zudem mussten zwei hohe Politiker in der schwer betroffenen Provinz Hubei den Hut nehmen. Das Kreuzfahrtschiff „Aidavita“ mit überwiegend deutschen Passagieren an Bord konnte nicht wie ...

WHO: Vier Impfstoff-Kandidaten gegen Covid-19

Im Kampf gegen die neue Lungenkrankheit Covid-19 will die Weltgesundheitsorganisation die Suche nach einem Impfstoff und wirksamen Medikamenten beschleunigen. Darauf hätten sich die 400 Fachleute geeinigt, die seit gestern in Genf tagen, sagte WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus in Genf. Es gebe vier mögliche Kandidaten für einen Impfstoff, von denen sich hoffentlich zwei als vielversprechend herausstellen, sagte die Chefwissenschaftlerin der WHO, Soumya Swaminathan.

Baschar al-Assad

Syriens Regierung nimmt wichtige Verkehrsachse ein

Syriens Regierungstruppen haben ihren Vormarsch auf die letzte große Rebellenhochburg fortgesetzt und erneut einen wichtigen strategischen Erfolg erzielt.

Die Anhänger von Präsident Baschar al-Assad eroberten nahe der nordsyrischen Großstadt Aleppo Teile der Schnellstraße M5. Damit brachten sie diese zentrale syrische Verkehrsachse wieder vollständig unter Kontrolle - erstmals seit rund acht Jahren. Die Route verbindet die Hauptstadt Damaskus und Aleppo, die zwei wichtigsten Städte Syriens.

Antibiotika

Wegen Coronavirus: Antibiotika-Engpässe möglich

In Deutschland ist die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle um 2 auf 16 gestiegen.

Die beiden Neuerkrankungen stehen im Zusammenhang mit dem Automobilzulieferer aus Stockdorf bei München, bei dem vor über zwei Wochen bundesweit erstmals eine Infektion mit der neuen Lungenkrankheit gemeldet wurde. Das berichtete das bayerische Gesundheitsministerium in München. Einzelheiten zu den neuen Fällen wollte das Ministerium am Mittwoch bekanntgeben.

Regenbogenflagge

Schweizer für Diskriminierungsverbot von Lesben und Schwulen

Die Schweizer haben sich mit deutlicher Mehrheit für ein Verbot der Diskriminierung von Lesben, Schwulen und Bisexuellen ausgesprochen. Bei einer Volksabstimmung wurde eine entsprechende Erweiterung der Anti-Rassismus-Strafnorm am Sonntag laut Endresultat mit 63,1 Prozent angenommen.

Eine Initiative zur stärkeren Förderung von bezahlbarem Wohnraum ist dagegen durchgefallen. Die Initiatoren wollten unter anderem erreichen, dass mindestens zehn Prozent der neu gebauten Wohnungen gemeinnützigen Bauträgern gehören sollen und Gemeinden ...

Stau auf der A8

Eine Zukunft ohne Stau: Wie die Schweiz ein atemberaubendes Projekt vorantreibt

Eine U-Bahn von St. Gallen bis Genf, einmal quer durch die ganze Schweiz: ein Milliardenprojekt unserer Nachbarn. Doch durch die 490 Kilometer langen Schweizer Tunnel des Unternehmens Cargo sous terrain (CST) sollen keine Menschen, sondern Güter fahren.

Das unterirdische Tunnelsystem will der Schweizer Bundesrat jetzt mit einem Spezialgesetz möglich machen.

Lebensmittel, Möbel, Päckchen – alles, was sonst in Lkw transportiert wird und die Autobahnen verstopft, soll in Zukunft unterirdisch zu den größten Städten der ...

Bundeswehr-Airbus

Anstieg der Virus-Nachweise in China etwas abgeschwächt

Der tägliche Anstieg der neu bestätigten Coronavirus-Infektionen in China hat sich etwas abgeschwächt - ist aber weiter sehr hoch.

Am Wochenende sollen weitere Deutsche aus der besonders stark betroffenen 11-Millionen-Metropole Wuhan zurückgeholt werden. China will den Tod eines Arztes untersuchen, der schon früh vor der neuen Epidemie gewarnt hatte.

Die Zahl der Ansteckungen in China legte innerhalb eines Tages um 3143 zu. Damit waren 31.

Expertengipfel bei der WHO zum Coronavirus geplant

Die weltweit führenden Experten zum Coronavirus werden sich am nächsten Dienstag in Genf treffen. Sie sollen alle aktuellen Erkenntnisse zur vor allem in China verbreiteten Lungenkrankheit zusammentragen, kündigte die Weltgesundheitsorganisation an. Das globale Forschungstreffen werde sich nicht nur auf Fragen der Forschung und Entwicklung wie Therapien und Impfstoffe konzentrieren, sondern sich auch mit der möglichen Quelle des Virus und seiner Übertragbarkeit befassen.