Suchergebnis

Nach Unwetter: Bodenseepegel bleibt knapp unter Hochwassermarke von 4,80 Meter

Sturm, Gewitter und Starkregen sind am Samstagabend über die Landkreise Konstanz, Bodenseekreis und Sigmaringen gezogen. Die Unwetterfront mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Stundenkilometern zog zwischen 20.50 Uhr und 24 Uhr von Süd nach Nord, schreibt die Polizei in ihrem Pressebericht.

Durch die Regenmassen stieg der Bodenseepegel weiter an, von etwa 4,71 Metern am Samstag (Pegel Konstanz) auf etwa 4,78 Meter im Verlauf des Sonntags.

Sommerliches Wetter in Bayern

Langweilig geht anders: Das Wetter bleibt wechselhaft

Wenige Tage vor dem kalendarischen Sommerbeginn am 21. Juni zeigt sich das Wetter in Deutschland launisch. Schwüle Hitze wechselt mit krachenden Gewittern.

Während in einigen Regionen die Keller volllaufen, plagen sich andere mit anhaltender Trockenheit. In der kommenden Woche wird sich daran nichts Wesentliches ändern: Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes vom Sonntag startet die neue Woche sonnig, warm und trocken. Ab Mittwoch kann es dann wieder kräftig krachen.

In der Region haben Gewitter für umgestürzte Bäume und über die Ufer getretene Bäche gesorgt

Unwetter in der Region: Umgestürzte Bäume, Bahnhof unter Wasser, Festival abgesagt

Die angekündigte Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes vor schweren Gewittern hat sich bewahrheitet: Am Samstagabend zwischen 20:50 Uhr und Mitternacht zog eine Unwetterfront durch die weitere Bodensee-Region.

In Pfullendorf nahmen die Veranstalter das Wetter ernst und brachen das "Musikprob"-Festival ab.

Insbesondere die Landkreise Konstanz und Bodenseekreis waren von Starkregen und Windgeschwindigkeiten bis etwa 80 Stundenkilometer betroffen.

Zwei Tote bei schwerem Unwetter am Genfer See

Ein schweres Unwetter im Osten Frankreichs und in der Schweiz hat zwei Menschenleben gefordert. Eine Touristin kam nach Angaben der Agentur SDA ums Leben, als ein Ausflugsboot am späten Nachmittag wegen des Sturms kenterte. Das Unwetter sorgte zudem in Genf für schwere Schäden. Eine deutsche Urlauberin wurde auf einem Campingplatz der französischen Stadt Taninges während eines Sturms von einem Baum erschlagen. Die 51-Jährige sei in ihrem Wohnwagen gewesen, als der Baum darauf krachte, berichtete der Radiosender France Bleu.

Saype

Große Graffiti-Kunst von Saype vor dem Eiffelturm

Sie trotzten Wind, Regen und Hagel, um auf dem Marsfeld vor dem Pariser Eiffelturm ein gewaltiges Kunstwerk aus ineinander greifenden Händen zu schaffen.

600 Meter lang, 25 Meter breit, 15.000 m2 Gras-Fläche: Mit seinem Team hat der im französischen Belfort geborene Saype ein global gedachtes XXL-Kunstwerk aus biologisch abbaubaren Farben geschaffen, das wahrlich nicht zu übersehen ist.

Dieses Werk ist gleichzeitig der Startschuss für das weltweite Projekt „Beyond Walls“: „In einer polarisierten Welt wollte ich eine ...

Alexander Zverev

Tennisprofi Zverev erneut im Federer-Team beim Laver Cup

Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev wird auch in diesem Jahr am von Topstar Roger Federer initiierten Laver Cup teilnehmen.

Der Weltranglisten-Fünfte aus Hamburg werde wie der österreichische French-Open-Finalist Dominic Thiem zum Team Europa um Federer und den spanischen Roland-Garros-Gewinner Rafael Nadal gehören. Das teilten die Veranstalter mit. Der Laver Cup wird in diesem Jahr vom 20. bis 22. September in Genf zum insgesamt dritten Mal ausgetragen.

 Frau sitzt an einem Tisch, auf dem ein Ordner und Laptop liegen

Schweizerinnen streiken für mehr Geld, Gerechtigkeit und härtere Strafen bei sexuellen Übergriffen

Für Gunilla von Hall ist die Sache klar. „Ja sicher, ich mache mit“, sagt die zweifache Mutter und Journalistin. „Wir Frauen müssen zeigen, wie stark wir sind. Die wirtschaftliche Benachteiligung einer Hälfte der Bevölkerung muss aufhören.“ An diesem Freitag soll es soweit sein. Von Hall, schwedisch-schweizerische Doppelbürgerin aus dem Kanton Waadt, reiht sich in den Frauenstreik ein, mit dem Diskriminierung angeprangert werden soll.

In allen Teilen der Schweiz wollen Frauen, und auch Männer, dem Arbeitsplatz fernbleiben.

Alexander Zverev

Haas über Tennis-Ass Zverev: „Erfolg wird kommen“

Der frühere Weltranglisten-Zweite Tommy Haas misst den Problemen des aktuell besten deutschen Tennisspielers Alexander Zverev in den vergangenen Monaten keine hohe Bedeutung bei.

„Er ist auf dem richtigen Weg. Es gibt immer ein paar Höhen und Tiefen“, sagte der 41 Jahre alte ehemalige Tennisprofi in Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur. „Sicherlich gibt es noch ein paar Sachen, die er verbessern kann, was dann ja auch beängstigend sein kann, wenn man weiß, er kann noch seine Vorhand verbessern, er kann noch aggressiver spielen, ...

Tommy Haas

Früherer Tennisprofi Haas über Zverev: „Erfolg wird kommen“

Der frühere Weltranglisten-Zweite Tommy Haas misst den Problemen des aktuell besten deutschen Tennisspielers Alexander Zverev in den vergangenen Monaten keine hohe Bedeutung bei. „Er ist auf dem richtigen Weg. Es gibt immer ein paar Höhen und Tiefen“, sagte der 41 Jahre alte ehemalige Tennisprofi in Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur. „Sicherlich gibt es noch ein paar Sachen, die er verbessern kann, was dann ja auch beängstigend sein kann, wenn man weiß, er kann noch seine Vorhand verbessern, er kann noch aggressiver spielen, noch mehr ans ...

Alexander Zverev (l) und sein Bruder Mischa verloren das österreichisch-deutsche Doppel-Duell gegen Oliver Marach und Jürgen Mel

Grün ist auch für Alexander Zverev die Hoffnung

Die Zeit drängt. Die French Open in Paris sind beendet. Und damit auch die Sandplatzsaison. Schon konzentrieren sich die Tennisprofis auf das nächste Grand-Slam-Turnier in Wimbledon Anfang Juli. Gerade einmal drei Wochen Zeit bleiben zur Vorbereitung, um sich auf Gras umzustellen. Da ist jede Möglichkeit wichtig, um sein Spiel anzupassen. „Da muss man ein komplett anderes Tennis spielen, da genügt es nicht, dass man vier oder fünf Trainingseinheiten absolviert“, sagt Alexander Zverev.