Suchergebnis

 Der SV Deuchelried steht in der Kreisliga-A III-Tabelle klar vor dem FC Isny.

Nach dem SV Deuchelried kommt lange nichts

Mit dem 4:1 Sieg des FC Isny im Nachholspiel gegen den SC Unterzeil-Reichenhofen hat sich die Fußball-Kreisliga A III endgültig in die Winterpause verabschiedet. Alle anderen Mannschaften waren bereits eine Woche früher in die Pause gegangen. In der Kreisliga AIII zeichnet sich, wie erwartet, eine sehr enge Tabellenkonstellation ab: zwischen Platz drei und elf, wahrscheinlich dem ersten direkten Abstiegsplatz, sind es gerade einmal zehn Punkte unterschied.

 Björn Ludwig (links) hat mit dem FC Isny das schwere Auswärtsspiel in Deuchelried vor Augen.

FC Isny will den Abstand verringern

Neun Punkte trennen aktuell den FC Isny als Zweitplatzierten der Fußball-Kreisliga A III vom Tabellenführer SV Deuchelried, der aber bereits ein Spiel mehr auf dem Konto hat. Simon Stiller, Trainer des FC Isny sieht den SVD vor dem direkten Aufeinandertreffen am Sonntag (15 Uhr) klar in der Favoritenrolle. „Ich habe den SV Deuchelried im Spiel gegen den SV Eglofs bereits spielen gesehen und denke, dass sie die stärkste Mannschaft der Liga sind. Trotz allem hoffen wir auf Auswärtspunkte auch wenn es eine schwere Aufgabe für uns werden wird“, ...

 Der SV Deuchelried (dunkle Trikots, hier gegen den SV Gebrazhofen) ist bisher nicht zu stoppen.

Kann Waltershofen den SV Deuchelried stoppen?

In der Fußball-Kreisliga A III empfängt am Donnerstag (15 Uhr) der SV Deuchelried als klarer Spitzenreiter den SV Waltershofen.

Der SV Deuchelried steht nach sechs Spieltagen mit sechs Punkten Vorsprung auf Tabellenplatz eins. Vor der Saison hätten damit wohl nur die wenigsten gerechnet. Auch der SV Deuchelried selbst. „Es ist schon etwas überraschend. Vor allem die Spiele zu Beginn, da hatten wir ein, zwei Ausfälle und konnten trotzdem überzeugen und gewinnen.

 Tabellenführer Türk SV Wangen (rot-weiße Trikots) spielt beim SV Deuchelried.

SV Deuchelried fordert den Tabellenführer

In der Fußball-Kreisliga A III spielen aktuell vier Mannschaften aus der Stadt Wangen und ihren Ortschaften, die sich vor dem 18. Spieltag allesamt unter den ersten sechs wiederfinden. Den sechsten Platz belegt der SV Deuchelried, der am Sonntag (15 Uhr) den Tabellenführer Türk SV Wangen zum Lokalderby empfängt.

Spätstarter SV Deuchelried kommt auch in dieser Saison nach schwachem Beginn immer besser in Schwung. Aus den vergangenen sechs Partien holte das Team von Trainer Gencer Korkmaz 16 Punkte;


 Der SV Deuchelried ist mit dem Saisonstart in der Fußball-Kreisliga A III nicht zufrieden.

Deuchelried muss den Bremsklotz im Kopf lösen

Mit dem SV Deuchelried und dem TSV Ratzenried treffen in der Fußball-Kreisliga A III am Sonntag um 15 Uhr zwei Mannschaften aufeinander, die ihren Ansprüchen derzeit hinterherhinken. Für beide Teams ist es also in der Frühphase der Saison bereits ein wichtiges Spiel.

Mit erst vier Punkten belegt der SV Deuchelried nach fünf Spieltagen nur Tabellenplatz zehn. Nach einem 2:2 zum Auftakt gegen den FC Wangen II gelang am dritten Spieltag beim 3:1 gegen Schlusslicht TSV Heimenkirch II der bislang einzige Sieg.


Der FC Scheidegg spielt in der Kreisliga A III gegen Deuchelried.

Das Topspiel steigt in Scheidegg

Am Wochenende steht der 18. Spieltag in der Fußball-Kreisliga A III an. So langsam geht es für alle Teams in die entscheidende Phase der Saison. Während der FC Lindenberg an der Tabellenspitze einsam seine Kreise zieht, bleibt es sowohl unter den Verfolgern als auch im Tabellenkeller spannend. Zum Topspiel des Spieltages erwartet der derzeit drittplatzierte FC Scheidegg den Aufsteiger und direkten Tabellennachbarn Deuchelried. Beide Trainer freuen sich auf ein interessantes Spiel und gehen mit einem gesunden Respekt in die Partie.

In der Fußball-Kreisliga A III steht der erste Spieltag nach der Winterpause an (im Bild eine Szene aus dem Spiel FC Wangen II g

SV Neuravensburg will vorne dranbleiben

Mit dem Mitte November vollständig ausgefallenen 13. Spieltag startet die Fußball-Kreisliga A III am 17./18. März aus der Winterpause, ehe die Saison eine Woche später, am 25. März, mit dem 15. Spieltag regulär fortgesetzt wird. Während sich Spitzenreiter FC Lindenberg bei einem Polster von aktuell fünf Punkten auf den FC Scheidegg als erster Anwärter auf die Meisterschaft herauszukristallisieren scheint, trennen die Mannschaften auf den Rängen zwei bis acht nur vier Zähler.

Aufsteiger Deuchelried winkt die Tabellenführung

Aufsteiger Deuchelried winkt die Tabellenführung

Der SV Deuchelried liegt vor dem achten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A III auf Tabellenplatz zwei. Am Sonntag, 15. Oktober, 15 Uhr, könnte der Aufsteiger mit einem Heimsieg gegen den TSV Röthenbach sogar die Tabellenführung übernehmen.

Gleich am ersten Spieltag setzte es für den Liganeuling SV Deuchelried beim 2:4 gegen die SGM Dietmanns/Hauerz eine Heimniederlage, die Trainer Gencer Korkmaz zufolge der Nervosität geschuldet war. Im Anschluss holte der Wangener Teilortverein dann 16 von 18 möglichen Punkten und verließ zuletzt ...

Mit vollem Einsatz – so wie in der Vorsaison in dieser Szene gegen den späteren Meister Ratzenried – will der SV Amtzell auch am

SV Amtzell vor verspätetem Saisonstart

Nun soll es auch für den SV Amtzell in der Fußball-Kreisliga A III losgehen. Nachdem das Eröffnungsspiel gegen den SV Eglofs letzten Donnerstag dem Wetter zum Opfer gefallen war, erwartet der SVA am Sonntag den Aufsteiger aus Deuchelried zum verspäteten Saisonstart.

Die „ausgeglichene und interessante Saison“ wie sie Trainer Alexander Mayer bereits vor dem offiziellen ersten Spieltag voraussagte, geht für den SV Amtzell am anstehenden Wochenende mit etwas Verspätung los.


Erst im Relegationsfinale in Bergatreute verpasste der SV Amtzell (rechts Dominik Brecht) durch die Niederlage gegen die SG Aul

SV Eglofs eröffnet gegen den SV Amtzell die Saison

Der SV Eglofs und der SV Amtzell eröffnen am Donnerstag um 18.30 Uhr die neue Saison in der Fußball-Kreisliga A III. Zur Eröffnung treffen damit zwei Mannschaften aufeinander, die in dieser Spielzeit zu den Topkandidaten im Meisterschaftsrennen gezählt werden.

Der SV Eglofs wird wieder als großer Aufstiegskandidat gehandelt. Nicht verwunderlich, da das Team von Trainer Klaus Schmähl nun schon mehrere Jahre auf den oberen Plätzen rangiert, es aber bislang noch nicht zum großen Wurf reichte.