Suchergebnis

 Ein Mann wirft seinen Stimmzettel in die Wahlurne. Beim Auszählen wurde in der Region festgestellt, dass überdurchschnittlich v

Hunderte Ravensburger haben sich „verwählt“

Bei der Kommunalwahl in Ravensburg wurden überdurchschnittlich viele ungültige Stimmzettel abgegeben – wohl in den meisten Fällen unabsichtlich. Die Weingartener Wähler machten weniger Fehler. Wahlleiter und Experten halten die Komplexität der Kommunalwahlen für eine der Ursachen für die vielen ungültigen Stimmen. Vor diesem Hintergrund könnten Wahlcomputer mit Konrollfunktion helfen.

Bei der Gemeinderatswahl in Ravensburg waren gut 1000 Stimmabgaben ungültig.

 Der neue Vorstand des Stadtforums Friedrichshafen (von links): Stefan Lanz, Moritz Rieger, Erich Schmalzried, Stefan Zimmer, Si

Stadtforum wählt Vorstand bis 2020 neu

Die Mitglieder des Stadtforums Friedrichshafen haben bei ihrer Versammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurückgeblickt: neue Mitglieder stellten sich vor und der Vorstand wurde gewählt. Die Mitglieder stimmten im Graf-Zeppelin-Haus für ein 20-köpfiges Team aus den unterschiedlichsten Branchen als Vereinsvorstand ab. Das schreibt das Stadtforum in einem Pressebericht.

Der Vorstandsvorsitzende des Stadtforums, Stefan Lanz, berichtete vom vergangenen Jahr.

 BUS-Vorstand Martin J. Waibel (von links) freut sich mit den Gewinnern Meike Schöpfer, Melanie Schützbach und Alexandra Schuler

Nur Gewinnerinnen beim Erstwählerquiz

Zur Gemeinderatswahl hat das Bündnis für Umwelt und Soziales (BUS) ein Onlinequiz veranstaltet. Mitmachen konnten alle Personen, die bei der Kommunalwahl am 26. Mai zum ersten mal wählen durften und in Aulendorf oder einem Teilort wohnen. Zu beantworten gab es 16 Fragen. Teilgenommen haben laut Pressemitteilung des BUS 56 Personen. Die erforderlichen zwölf oder mehr richtige Antworten haben 34 Teilnehmer erreicht. Unter ihnen wurden drei Preise verlost.

 Katrin Brugger ist die neue Frau an der Spitze der Langenargener Bündnisgrünen. Ihr Doppelspitze-Partner ist Fabio Falch. Frakt

Neue Doppelspitze der Langenargener Grünen

In einer außerordentlichen Hauptversammlung haben die Langenargener Bündnisgrünen im „Taj Mahal“ einstimmig eine neue Doppelspitze samt Beisitzer gewählt. Neue Vorsitzende ist die Diplom-Betriebswirtin Katrin Brugger, ihr Pendant der 21-jährige Student Fabio Falch. Sie übernehmen die Ämter von Maria Hestermann und Jürgen Brandenburg. Beisitzer ist Fraktionsvorsitzender Ulrich Ziebart, der das Scharnier zum Gemeinderat bilden soll.

Als Anfang des Jahres eine Mehrheit für eine Offene Liste zur Gemeinderatswahl votierte, war ...

Ioannis Sakkaros

Stuttgarter Fahrverbots-Gegner Sakkaros tritt der CDU bei

Der Organisator der Demonstrationen gegen die Diesel-Fahrverbote in Stuttgart, Ioannis Sakkaros, wird Mitglied der CDU. Sakkaros war bei der Gemeinderatswahl Ende Mai mit der eigenen Liste „Kein Fahrverbot in Stuttgart“ angetreten und als Stadtrat ins Kommunalparlament gewählt worden. Am Wochenende habe Sakkaros einen Mitgliedsantrag gestellt, teilte die CDU-Gemeinderatsfraktion am Dienstag mit. Damit wird Sakkaros deren zwölfter Stadtrat.

Sakkaros erklärte, er wolle sein Mandat umfassend wahrnehmen.

 Ganz schön viele Stimmzettel gab es auch in Aulendorf auszuzählen – und dann legte ein technisches Problem das Rathaus lahm.

Ergebnisse der Ortschaftsratswahlen sind endlich online

Erst mehr als eine Woche nach den Wahlen hat die Stadt Aulendorf die Ergebnisse der Ortschaftsratswahlen am Dienstagmorgen auf ihrer Homepage veröffentlicht. Dass es so lange gedauert hat, lag an technischen Problemen im Rathaus. Dabei lagen die Ergebnisse der Ortschaftsratswahlen bereits seit vergangenem Dienstag vor (SZ berichtete). Das hat Fragen aufgeworfen – nicht zuletzt bei Stadträten, die bei der Gemeinderatssitzung am Montagabend nachhakten, weshalb noch keine Ergebnisse online seien.

 Fransiska Jung hat nach einem negativen Erlebnis beim Probearbeiten in einer Bäckerei nun eine feste Arbeitsstelle gefunden.

Angeblich nicht eingestellt, weil sie transsexuell ist: So geht es Fransiska Jung heute

Beim Probearbeiten in einer Tuttlinger Bäckereifiliale wurde Fransiska Jung mit negativen Kundenäußerungen bedacht. Ein Arbeitsvertrag kam nicht zustande. Diese Geschichte löste ein großes öffentliches Echo aus. Nun hat sich alles zum Guten gewendet. Die 56-Jährige hat einen Job gefunden. Und bei der Gemeinderatswahl am 26. Mai erhielt sie als Kandidatin der Tierschutzpartei 1677 Stimmen.

Fransiska Jung wirkt gelöst. Und regelrecht glücklich, als sie von ihrem Abschneiden bei den Kommunalwahlen erzählt.

CDU

Gemeinderatswahlen im Südwesten: CDU bleibt stärkste Partei

Die CDU ist trotz Verlusten als stärkste Partei aus den Gemeinderatswahlen am 26. Mai in Baden-Württemberg hervorgegangen. Nach dem am Dienstag von Innenministerium und Statistischem Landesamt veröffentlichten vorläufigen Ergebnis aus den 1101 Städten und Gemeinden erhielten die Christdemokraten 23,0 Prozent der gleichwertigen Stimmen; das sind 4,9 Prozentpunkte weniger als 2014.

Den größten Zuwachs in der Wählergunst erreichten die Grünen.

 Janita Inhofer, Martin schwenger und Silvia Baumgartner (von links) zählen in den Räumen der Volkshochschule den Briefwahlbezir

Nach der Wahl gibt sich die CDU auch vor Ort nicht souverän

Genau eine Woche ist es her, dass die fleißigen Wahlhelfer einen wahren Zählmarathon absolvierten und die Ergebnisse der Kommunalwahlen in die Rechner eingaben. Wahlen, die vielerorts eine (deutliche) Abkehr von der CDU, teilweise auch der SPD brachten und den Grünen enorme Zuwächse bescherten. Anlass, einen Blick zurückzuwerfen.

Hat die CDU durchweg verloren? Nein. In der Region erlebte sie zwar deutliche Einbrüche, aber nicht nur. Während ihr in Wangen zehn Prozent der Wählerstimmen verloren gingen, so büßten die Christdemokraten ...

 Es ist geschafft, am Freitag gingen die gesammelten Wahlunterlagen nach Ravensburg. Der Wahlausschuss, v.l. Anita Gösele, Karl-

So viele Stimmen bekamen die Isnyer Gemeinderatskandidaten

Zum letzten Mal tagte der kommunale Wahlausschuss 2019 am Mittwochabend in Isny und hat im historischen Sitzungssaal des Rathauses das offizielle Endergebnis der Wahlen für den Kreistag (nur die Isnyer/Argenbühler Kandidaten), für den Gemeinderat und für die Ortschaftsräte bekannt gegeben. Bedingt durch den Feiertag und die späte Bekanntgabe am Mittwoch kann die SZ die Details erst in dieser Samstagsausgabe veröffentlichen.

Gabriele Kimmerle, die Vorsitzende des Wahlausschusses, bemerkte, dass dies eine „besonders umfangreiche Wahl ...