Suchergebnis

 Bürgermeister Wolfgang Späth (rechts) gratuliert Rudi Behrendt zum 90. Geburtstag.

Was der Weihnungszeller Rudi Behrendt in 90 Jahren alles erlebt hat

Mit einem schönen Fest feierte der auch über die Gemeindegrenzen hinaus bekannte Rudi Behrendt aus Weihungszell in der vergangenen Woche seinen 90. Geburtstag. Er war der Mittelpunkt einer Geburtstagsfeier am Samstagabend zusammen mit seinen Gästen in der Sießener Gemeindehalle und dabei sehr dankbar, dass er „diesen hohen Geburtstag, obwohl etwas gesundheitlich angeschlagen, in einer relativ guten körperlichen und geistigen Verfassung noch erleben durfte“.

40. Elefanten-Geburtstag

Tierpark Hagenbeck feiert 40. Elefanten-Geburtstag

Mit einer tiergerechten Geburtstagstorte hat der Hamburger Tierpark Hagenbeck am Montag den 40. Geburtstag seines Elefantenweibchens Yashoda gefeiert. Zum runden Geburtstag gab es in der Elefanten-Freilaufhalle des Tierparks eine etwa 30 Kilo schwere Torte aus Brot, Obst, Gemüse und Sahne mit 40 Kerzen aus Möhren - ein Geburtstagsfrühstück für die ganze Herde.

„Yashoda ist ein wichtiger Bestandteil der Gruppe, weil sie sozial sehr engagiert ist, überall ihren Rüssel im Spiel hat und sich um jeden und alles kümmert“, sagte ...

Andreas Stoch

SPD-Landeschef Andreas Stoch hat Ruhe in den Laden gebracht - ein Porträt

Über Jahre war die SPD in Baden-Württemberg vor allem mit einem beschäftigt: mit sich selbst. Seit Andreas Stoch vor nunmehr fast einem Jahr die Parteiführung übernommen hat, ist eine erstaunliche Ruhe eingekehrt. Das ist auch sein Verdienst. Am Samstag beim Parteitag in Heidenheim hat er bewiesen: Er weiß, wie er die Seele der Südwest-Genossen streicheln muss.

Es ist ein Heimspiel für Andreas Stoch. Hier, in Heidenheim auf der Ostalb, ist er geboren und wohnt hier mit Frau und vier Kindern.

Mit Neonazi-Konzerten lässt sich nicht nur viel Geld für die Organisatoren umsetzen. Der Rechtsrock gilt auch als eine wirksame

Stadt verhindert rechtsextremistisches Konzert auf Ellwanger Wagnershof

Die Stadt Ellwangen hat ein Konzert von rechtsextremistischen Musikgruppen am Samstagabend auf dem Freizeitgelände Wagnershof verhindert. Den Veranstaltern wurde laut einer Pressemitteilung am Morgen eine Verbotsverfügung ausgehändigt. Es sollen eindeutige Bezüge zur „Blood and Honour“-Bewegung vorliegen.

Bei dieser Bewegung handelt es sich um eine international aktive und rechtsextremistische Skinheadorganisation. Die Veranstalter des Konzerts hatten offensichtlich nur eine Geburtstagsparty angemeldet.

 Der Narrenverein Hattingen wurde am 30. Januar 1960 gegründet. Dieses Foto aus den 60er-Jahren zeigt die Narreneltern Johannes

In 111 Tagen geht es in Hattingen rund

2020 feiert der Narrenverein Hattingen sein 60-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass geht es im Immendinger Ortsteil am Fuß des Witthohs ein ganzes Wochenende lang närrisch rund. Genau 111 Tage vor der Geburtstagsfeier informiert der Verein über die Vorbereitungen für das Fest, bei dessen großem Umzug 3500 Hästräger aus dem Gebiet der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee erwartet werden.

Bereits den ganzen Sommer über laufen die Planungen des Hattinger Narrenvereins auf Hochtouren.