Suchergebnis


 Bopfinger Fürsprecher der Aalener Kinderklinik, von links: CDU-Stadtverbandsvorsitzender Thomas Trautwein, Zahnarzt Berthold H

Erleichterung in Bopfingen – aber Sorgen um die Kinderklinik bleiben

Die Frage nach dem Erhalt der Aalener Kinderklinik hat sich die CDU Bopfingen im Gespräch mit den ansässigen Ärzten in der Stadt gestellt. Mit einem Appell an die Verantwortlichen tritt Bopfingen weiterhin für den Erhalt des Kinderklinikstandortes in Aalen ein.

„Immer mehr Bürger sorgen sich um den Erhalt der Kinderklinik in Aalen“, stellen der Stadtverbandsvorsitzende der CDU Bopfingen, Thomas Trautwein, und die Fraktionsvorsitzende der CDU im Gemeinderat und stellvertretende Bürgermeisterin Bopfingens, Gisela Knobloch, unisono ...


 Im Ostalbkreis wird es auch künftig zwei Kinderkliniken in Aalen und Mutlangen geben.

Aalener Kinderklinik ist gerettet

Aalen - Auch künftig wird es im Ostalbkreis zwei Kinderkliniken geben: in Aalen und Mutlangen. Das hat Landrat Klaus Pavel am Freitagmittag verkündet. „Diese Aussage ist auf Dauer und wird Bestandteil der Konzeption der Kliniken Ostalb sein“, sagte Pavel. Demnach werden beide Standorte jeweils maximal 30 Betten haben, 20 davon für die allgemeine Versorgung und bis zu zehn für die intensivmedizinische Betreuung. Gegenüber der bisherigen Gesamtbettenzahl von 76 an den beiden Standorten Aalen und Mutlangen bedeutet dies eine Reduzierung um 16 ...

Zahlreiche Menschen gehen über eine Einkaufsmeile

Ende 2017 lebten rund 11 Millionen Menschen im Südwesten

Die Zahl der in Baden-Württemberg lebenden Menschen ist im vergangenen Jahr gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte, lebten Ende 2017 insgesamt 11,023 Millionen Menschen im Land. Damit ist die Bevölkerung mit einem Zuwachs um 71 500 Einwohner im vergangenen Jahr bundesweit am stärksten gestiegen - gefolgt von Bayern mit 66 500 und Berlin mit 38 700 Einwohnern mehr. Die hohe Zuwachsrate im Land hat zwei Gründe, wie ein Experte des Landesstatistikamts in Stuttgart mitteilte: „Baden-Württemberg hat einen hohen ...

 An mehreren Stellen an der Nendinger Ortsdurchfahrt wie beim Gasthaus „Adler“ sollen nach dem neuen Ortsentwicklungskonzept neu

Mehr Überwege an Ortsdurchfahrt

Auf der Nendinger Ortschaftsratssitzung am vergangenen Mittwoch haben die Räte über die finale Fassung des Ortsentwicklungskonzepts beraten und sich für eine schnelle Umsetzung mehrerer Maßnahmen ausgesprochen.

Albrecht Reuss, der Geschäftsführer des zuständigen Planungsbüros citiplan aus Pfullingen stellte den Ortschaftsräten auf der Sitzung die finale Fassung des Ortsentwicklungskonzepts vor. In mehreren Bürgerworkshops im ersten Halbjahr beteiligten sich zahlreiche Nendinger an diesem Konzept (wir berichteten).


 Maren Tschinkel

Ravensburgerin will Miss Earth werden

Maren Tschinkel ist die deutsche Teilnehmerin an der Miss-Earth-Wahl 2018. Die 19-Jährige wird am 3. November gegen knapp 100 andere junge Frauen aus aller Herren Länder antreten, im Kampf um die Krone, eine Schärpe und einen Miss-Titel, der mit der Verpflichtung einhergehen soll, für ein Jahr lang nicht nur die Schönheit sondern auch den Umweltgedanken in die Welt hinaus zu tragen. Barbara Sohler hat die Miss-Anwärterin getroffen.

Eine zarte Person sitzt da und um es vorweg zu nehmen, erst als sie zu Ende des Gespräches aufsteht ...

Köthen

Ermittler bekräftigen: Köthener starb an Herzinfarkt

Vier Tage nach dem Herzinfarkt-Tod eines 22-Jährigen nach einem nächtlichen Streit in Köthen schlagen Spekulationen und Vertuschungsvorwürfe so hohe Wellen, dass die Ermittler sich zu weiteren Erklärungen gezwungen sehen.

Es sei nicht üblich, bei laufenden Ermittlungen in so kurzer Folge Wasserstandsmeldungen abzugeben, sagte der Leiter der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau, Horst Nopens. Doch es scheine angezeigt, ein paar Dinge klarzustellen.

Ermittler: Opfer von Köthen wollte wohl Streit schlichten

Der junge Mann, der nach einem Streit in Köthen gestorben ist, hatte nach bisherigen Erkenntnissen der Ermittler wohl schlichten wollen. Das sagte der Leiter der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau, Horst Nopens. Es habe nach jetzigem Kenntnisstand im Vorfeld eine Auseinandersetzung zwischen drei Afghanen gegeben. Dann seien zwei Deutsche hinzugekommen. Bei dem Versuch zu schlichten, habe der 22-Jährige einen Faustschlag ins Gesicht bekommen und sei dann zu Boden gegangen.


Pfarrer Stefan Werner bedankte sich bei Mesnerin Hedwig Kremmler.

Ein Patrozinium mit viel Charme

Am Vorabend von „Mariä Geburt“, einem kirchlichen Fest- und Feiertag, der weltweit am 8. September in zahlreichen Kapellen und Kirchen mit dem Patrozinium der Geburt der Gottesmutter Maria gefeiert wird, hatten auch Grabener Bürger einen besonderen Anlass, in ihrer Marienkapelle dieses Patrozinium würdevoll zu begehen. Denn die Kapelle ist auf die Namensgebung „Mariä Geburt“ geweiht worden.

Zwar gehört Graben als höchstgelegener Weiler Bad Waldsees seit eh und je zur Stadt, kirchlich sind die Grabener seit Gedenken aber eng an die ...

Polizeiabsperrband

16 Jahre nach Fund einer Babyleiche: Mutter festgenommen

16 Jahre nach dem Fund einer Babyleiche zwischen Neckarsulm und Oedheim (Kreis Heilbronn) hat die Polizei die Mutter ermittelt. Die heute 32-Jährige habe eingeräumt, das Mädchen nach der Geburt erstickt und am damaligen Fundort abgelegt zu haben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. Ein Richter habe Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.

Spielende Kinder hatten die Babyleiche Anfang März 2002 in einem Gebüsch gefunden.


Ausschnitt aus der großen Glocke von Herisau mit dem Medaillon von Papst Benedikt XIV. (oben).

Eine Salemerin in Herisau

Erreicht man nach vielen steilen Treppenstufen die Glockenstube im Turm der Evangelisch-reformierten Kirche von Herisau, begrüßt einen erstaunlicherweise ein Papst. Ein Bild von Benedikt XIV. schmückt die große Glocke. Zusammen mit der Jahreszahl 1756 und dem Wappen der ehemaligen Reichsabtei Salem ergibt sich die Herkunft der Glocke: das bedeutende Zisterzienserkloster Salem im Linzgau. Ende Juli 1807 wurde die Glocke ins Appenzellerland gebracht.