Suchergebnis

 Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

10 000 Euro Schaden nach Auffahrunfall

Auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Leutkirch Süd und Kißlegg sind am Sonntagnachmittag zwei Autos aufeinandergefahren.

Kurz nach 17 Uhr musste der Fahrer eines Audi Q5 auf Höhe von Gebrazhofen auf der Überholspur wegen des starken Verkehrsaufkommens stark abbremsen, teilt die Polizei mit. Der ihm nachfolgende Unfallverursacher im Audi A4 reagierte darauf zu spät und fuhr von hinten auf. Es entstand Sachschaden von rund 10 000 Euro.

Leo Stölzle aus Aichstetten spendet am Donnerstag, zum 35. Mal in der Leutkircher Festhalle sein Blut. Betreut wird er von Entna

Blutspende-Termine in Leutkirch verlaufen eher verhalten

Ein Gang zur Blutspende ist aktuell wichtiger denn je. Nachdem wegen Corona verschobene Operationen wieder aufgenommen wurden, ist der Bedarf an Konserven, die nur eine kurze Haltbarkeitsdauer haben, immens groß. Leider gestalteten sich die vergangenen Blutspende-Termine am Mittwoch und Donnerstag, laut dem DRK-Ortsverein Leutkirch, eher verhalten.

Insgesamt sind an beiden Tagen 298 Freiwillige gekommen. Darunter haben sich 24 Erstspender befunden.

Tröpfchen und Aerosole können Corona übertragen, hier werden sie in einer Versuchsanordnung sichtbar gemacht.

Den Chören bleibt durch Corona die Luft weg

Chorleiter beschäftigen sich derzeit nicht mit der Frage, ob ihre Sänger besser mit Bach oder mit Mozart zurechtkommen. Die Frage, um die sich seit Beginn der Pandemie alles dreht, ist, mit welcher Geschwindigkeit und Reichweite die Sänger Aerosole und Tröpfchen in die Luft schleudern.

Sichtbar sind diese winzigen Teilchen nicht, aber sie übertragen beim Singen, noch mehr als beim Sprechen, das Coronavirus. Mehrere Studien gibt es in Deutschland inzwischen dazu, die neueste hat der Bayerische Rundfunk veröffentlicht.

Die Stadt Leutkirch strebt an, den Breitbandausbau nach dem Bundesförderprogramm ab 2021 umzusetzen.

Breitbandausbau soll weiter vorangetrieben werden

In seiner jüngsten Sitzung am Montagabend hat der Leutkircher Gemeinderat sich neben dem geplanten Gewerbegebiet „Am Saugarten“ und dem Endausbau des Wohngebiets „Isyner Straße West“ (SZ berichtete), mit weiteren Themen beschäftigt, unter anderem mit dem Breitbandausbau und einem größeren privaten Bauvorhaben in Tautenhofen.

GlasfaserausbauDie Stadt Leutkirch möchte mit Hilfe eines Bundesförderprogramms den Glasfaserausbau weiter vorantreiben.

Ortschaftsrat Gebrazhofen tagt in der Sporthalle

Öffentliche Ortschaftsratssitzung des Ortschaftsrates Gebrazhofen ist am Donnerstag, 16. Juli, um 20 Uhr in der kleinen Sporthalle in Gebrazhofen. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: Tagesordnung, Protokolle und Bekanntgabe aus nicht öffentlicher Sitzung, Beratung über ein Bauvorhaben für den Anbau überdachten Liegeboxen mit Laufhof, Außenfuttertisch und Neubau einer Güllegrube auf den Flurstücken 198 und 198/1 in Gebrazhofen, Beratung über einen Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage auf Flurstück 6091/2 in Wolferazhofen, ...

 Der Rettungsdienst brachte den Leichtverletzten zur Behandlung ins Krankenhaus.

Hund bringt Fahrradfahrer zu Fall

Schürfwunden im Gesicht und an den Beinen erlitt ein 61-jähriger Radfahrer laut Polizeibericht am Dienstagabend gegen 21.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall bei Leutkirch. Der Mann hatte in einer Gruppe den Gemeindeverbindungsweg von Nannenbach in Richtung Gebrazhofen befahren, als vor dem Ortseingang ein nicht angeleinter Hund, mit dem der Hundehalter spazieren ging, über die Straße rannte.

Der 55-Jährige, der deshalb sein Fahrrad stark abbremsen musste, stürzte hierbei von seinem Rad.

 Ab 16. Juni bis voraussichtlich Ende Oktober erfolgt aufgrund umfangreicher Bau- und Sanierungsmaßnahmen zwischen Engerazhofen

Vollsperrung zwischen Engerazhofen und Toberazhofen

Die Kreisstraße 7906 zwischen Engerazhofen und Toberazhofen wird wegen Straßenbauarbeiten vom Dienstag, 16. Juni, bis voraussichtlich Ende Oktober in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Wie das Landratsamt mitteilt, werden gemeinsam mit der Stadt Leutkirch die Ortsdurchfahrt der Leutkircher Ortschaft Toberazhofen umfangreich saniert und neu gestaltet.

Die Stadt ist verantwortlich für Arbeiten an der Trinkwasserleitung und dem Regenwasserkanal und erneuert dabei die Straßenbeleuchtung.

 Der Herfatzer Tunnel wird in der kommenden Woche zwei Nächte lang voll gesperrt.

Umleitung durch Wangen: Auf der A96 wird wieder gearbeitet

Auf der A96 stehen in und ab der kommenden Woche in zweierlei Hinsicht Wartungs- beziehungsweise Instandsetzungsarbeiten an. Laut Regierungspräsidium (RP) Tübingen sind davon der Tunnel Herfatz und drei Brücken zwischen Wangen und Leutkirch.

Im Tunnel stehen eine turnusgemäße Wartung zu verkehrstechnischen Anlagen an. Dazu zählen die Lichtsignalanlagen, die Schranken, die Tunnelbeleuchtung sowie die Leiteinrichtungen. Ebenfalls geprüft werden die Tunnelfunkanlage, die Video- und Prozessleittechnik und die elektroakustischen ...

Der Spielplatz in Herlazhofen mit einigen neueren Geräten ist bei vielen Kindern beliebt.

So steht es um die Leutkircher Spielplätze

Der Fantasie freien Lauf lassen und sich stundenlang in die eigene Welt vertiefen – die Gelegenheit dazu bietet sich Kindern auf öffentlichen Spielplätzen. Doch in welchem Zustand befinden sich die Anlagen in Leutkirch? Welche Plätze bieten welche Vor- und Nachteile? Die „Schwäbische Zeitung“ hat sich an elf Standorten umgeschaut – und den Spielplätzen Schulnoten gegeben.

Spielplatz Ringwegsiedlung

Viel Platz bietet sich tobenden Kindern auf dem Spielplatz an der Maucherstraße.

 In Kißlegg, Zaisenhofen und einigen Weilern im Leutkircher Umland kam es am Dienstagvormittag zu einem Stromausfall. Ein Netze-

Deshalb war am Dienstagmorgen zwischen Kißlegg und Leutkirch der Strom weg

In Kißlegg und im Umland bis vor die Tore Leutkirchs kam es am Dienstagmorgen zu einem Stromausfall. Die EnBW-Tochter Netze BW erklärt, wann, wo und warum die Lichter ausgingen.

„Am Dienstagmorgen um 7.51 Uhr wurde bei Tiefbauarbeiten nahe dem Kißlegger Schulzentrum ein 20 000 Volt-Erdkabel der Netze BW beschädigt“, teilt Ulrich Stark, Pressesprecher der Netze BW, mit. Dies habe eine Viertelstunde später zu einem zweiten Defekt an einem Freileitungsmasten im Weiler Bremberg zwischen Kißlegg und Gebrazhofen geführt.