Suchergebnis

Gut angenommen wurde am Eröffnungstag der neue Lebensmittel-Discounter in Öpfingen.

Lebensmittel fast vor der Haustür

Schon ordentlich was los gewesen ist am Dienstag beim Eröffnungstag im neuen Öpfinger Netto-Markt. „Es läuft gut. Wir sind zufrieden“, lautete am Mittag das Zwischenfazit von Marktleiterin Tatjana Haag. „Und am Nachmittag rechnen wir nochmals mit einem Ansturm der Kunden.“

Ob die gute Resonanz nur am zehnprozentigen Eröffnungsrabatt liegt? Vermutlich nicht. „Wir sind froh, dass wir wieder in Öpfingen einkaufen können“, sagt Peter Sayer, der zwei Straßen weiter wohnt und zusammen mit seiner Frau Hilda einkaufen gegangen ist.

 Die geehrten Musiker (v.l): Josef Seitz, Erika Esenwein, Katharina Riederer, Julia Auer, Pirmin Bucher, Christine Auer, Gerald

Stadtkapelle probt für Jahreskonzert

Die Stadtkapelle Bad Waldsee hat coronabedingt ein halbes Jahr später als gewöhnlich ihre Generalversammlung abgehalten. Dabei standen auch die Wahlen des Vorstandes auf dem Programm hier ist es zu einigen Änderungen gekommen. Im aktuellen Jahr musste die Stadthalle wegen der Pandemie alle Veranstaltungen absagen. Dennoch wird aktuell für ein mögliches Jahreskonzert geprobt.

Turnus gemäß standen bei der Generalversammlung Wahlen an. Jeweils für zwei Jahre wurden gewählt: Franz Gapp als Vorsitzender Repräsentation/Veranstaltungen, ...

„Wir haben eine gigantische Entwicklung hinter uns“, sagt Öpfingens Bürgermeister Andreas Braun über das Gewerbegebiet Burren, i

So wichtig ist der Burren für Öpfingen

Berufspendler können es besonders schön beobachten: Es wächst und wächst, das Gewerbegebiet Burren an der B 311 in Öpfingen. Bürgermeister Andreas Braun spricht von einer Erfolgsgeschichte – nicht ohne Stolz darüber, in seiner bislang fünfjährigen Amtszeit selbst einen gewichtigen Teil dazu beigetragen zu haben.

22 der 23 Grundstücke auf der insgesamt 8,5 Hektar großen Gewerbe- und Industriefläche am nördlichen Dorfrand sind verkauft, eines behält die Gemeinde als möglichen neuen Standort für den Bauhof in ihrem Eigentum.

Richtfest an der neuen Ortsmitte in Ingerkingen

In der neuen Ortsmitte in Ingerkingen wurde Richtfest gefeiert. Rund sechs Monate sind seit dem Spatenstich vergangen. Wenn alles fertig ist, soll ein barrierefreies zweistöckiges Wohn- und Geschäftshaus mit elf Wohneinheiten entstehen. Im Erdgeschoss zieht eine Bäckerei mit Café ein. Vor dem Gebäude wird die Gemeinde einen zentralen Dorfplatz mit Mitteln aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum anlegen und das Buswartehäuschen und die Fahrradabstellplätze in das Zentrum integrieren.

C1-Jugend des FV Olympia startet gut in die Saison

Eine deutliche 1:6 Niederlage musste die B1-Jugend des FV Olympia Laupheim im Heimspiel gegen den FC Esslingen hinnehmen. Die Gäste wurden ihrer Favoritenrolle von Beginn an gerecht und belohnten sich nach einer Viertelstunde mit dem Führungstreffer. Nur sechs Minuten später bauten sie ihre Führung auf 2:0 aus. Neun Minuten vor der Halbzeit schöpften die Jung-Olympianer nach dem Anschlusstreffer von Fabian Gapp neue Hoffnung und intensivierten ihre Angriffsbemühungen, um noch vor der Halbzeit zum Ausgleich zu kommen, was jedoch nicht glückte.

Dominik Maier (l.) nahm die Auszeichnung aus den Händen von Innenminister Thomas Strobl entgegen.

Eine besondere Ehre für die Firma Gapp

Eine besondere Ehre ist der Firma Gapp aus Öpfingen am Montag zuteil geworden: Das Holzbau-Unternehmen erhielt zusammen mit 13 weiteren Firmen die Auszeichnung „Ehrenamtsfreundlicher Arbeitgeber im Bevölkerungsschutz“, die jährlich vom Land Baden-Württemberg auf Vorschlag von Hilfsorganisationen und Kommunen verliehen wird. Dominik Maier, Geschäftsführer von Holzbau Gapp, nahm bei einer Feierstunde in Heilbronn den Preis aus den Händen von Innenminister Thomas Strobl entgegen.

 So sieht es auf der Baustelle momentan aus.

Neues Feuerwehrgebäude in Unteressendorf im Rohbau fertig

Das neue Unteressendorfer Feuerwehrgerätehaus ist im Rohbau fertiggestellt. Kurz vor den Handwerkerferien haben die Verantwortlichen Richtfest gefeiert. Anfang des neuen Jahres soll dann der Umzug stattfinden.

„Die Aufträge sind bis auf die Außen- und Absauganlage vergeben“, sagt Architekt Michael Gapp vom Büro Gapp & Gapp in Warthausen. Mit den Kosten liege man derzeit rund 50 000 Euro unter dem Kostenvoranschlag und werde wohl mit etwa 770 000 Euro abrechnen.

 So sieht der Bereich des Argenknies im Lageplan aus: Wo jetzt noch Reitanlage samt früherer Kläranlage sind, sollen bis 2024 fü

Umwandlung des Auwiesen-Areals: So soll die Bebauung aussehen

Bei der Umwandlung des Auwiesen-Areals in ein Wohngebiet wird sich der Bereich des sogenannten Argenknies hinsichtlich der Nutzung mit am meisten verändern. Dort, wo jetzt noch eine Reitanlage, frühere Kläranlage und die Stadtgärtnerei sind, werden in wenigen Jahren diverse Wohngebäude stehen.

Wer 2024 übers Gelände der Landesgartenschau (LGS) schlendert, dem werden in den Auwiesen nicht nur die drei Mehrgeschosser des Siedlungswerks mit ihren begrünten Fassaden auffallen, sondern vor allem auch die insgesamt acht Wohngebäude, die ...

Allmendingens Bürgermeister Florian Teichmann.

Bürgermeister Teichmann im Interview: „Der Bereich ist ein Schandfleck“

Bauplätze sind nach wie vor ein großes Thema in Allmendingen. Nun ist es der Gemeinde gelungen, Wohnbebauung auf dem ehemaligen Rewe-Areal zu ermöglichen. Bürgermeister Florian Teichmann spricht im Sommerinterview mit Redakteurin Nina Lockenvitz über schwierige Verhandlungen und weitere Perspektiven für Wohngebiete.

Herr Teichmann, in der jüngsten Gemeinderatssitzung haben Sie die gute Nachricht verkündet, dass der Ausbau des schnellen Internets von Seiten der Gemeinde abgeschlossen ist.

Die Preisträger 2020 mit Abteilungsleiter Jürgen Hartinger (links).

Trotz Corona im Ballkleid

Die frischgebackenen Abiturienten und die Pädagogen am Wirtschaftsgymnasium Biberach freuen sich über einen Schnitt von 2,4. Damit lag der Durchschnitt trotz coronabedingter Maßnahmen nur ein Zehntel unter dem Vorjahreswert.

„Ein Ergebnis, das sich sehen lassen kann“, wie Abteilungsleiter Jürgen Hartinger selbstbewusst betonte. Darüber und über die große Disziplin und das Durchhaltevermögen der Schüler freute sich auch Schulleiter Thomas Ohlhauser.