Suchergebnis

Gute Stimmung herrscht beim Narrenempfang in Gammertingen.

Polizist trifft Eskimo

Der Schlosssaal in Gammertingen war brechend voll beim traditionellen städtischen Narrenempfang, der am Sonntag vor der Fasnet stattfindet und die Gammertinger Hausfasnet mit einem Glockenschlag einläutet. Mit der tatkräftigen Unterstützung durch die Katzenmusik und vielen närrischen Frotzeleien von Bolizei Brolde Karl-Josef Bögle, von Zunftmeister Harry Vojta und von Bürgermeister Holger Jerg, wurde die Ordensverleihung närrisch gefeiert.

Den Auftakt der närrischen Begrüßung durch Bolizei Brolde war einmal mehr eine gelungene und ...

Nur die Geldautomaten bleiben in Betrieb: Die Volksbank Hohenzollern-Balingen schließt zum 30. März ihre Filiale in Neufra.

Zu wenig Kunden: Volksbank schließt Filiale in Neufra

Die Volksbank Hohenzollern-Balingen schließt zum 30. März sechs ihrer Filialen – darunter die Geschäftsstelle in Neufra. Lediglich die Geldautomaten sollen vorerst in Betrieb bleiben. In anderen Filialen werden die Öffnungszeiten reduziert, unter anderem in Gammertingen und Veringenstadt. Der Grund für diese Entscheidungen liegt laut einer Pressemitteilung der Bank vor allem im veränderten Verhalten ihrer Kunden. Diese erledigen ihre Bankgeschäfte zunehmend am Computer zu Hause oder unterwegs vom Smartphone aus.

 Wer auf dem großen Schlossplatz in Gammertingen parken möchte, muss dafür bald wieder eine Parkscheibe herauslegen.

Die Parkscheibe wird wieder Pflicht

Die Parkscheibenregelung in der Gammertinger Innenstadt tritt bald wieder in Kraft, das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Das Ordnungsamt Gammertingen hat im vergangenen Jahr die Regelung auf dem Großen Schlossplatz zwischen Rathaus und Roter Dill vorübergehend aufgehoben, um angesichts der umfassenden Tief- und Hochbaumaßnahmen im Bereich der Kiverlinstraße und am Familienzentrum St. Martin, sowie am Gymnasium für die dort entfallenen Parkplätze Ersatz zu schaffen.

Zwei Männer vor einem Auto

Notarzt fährt Einsätze auf eigene Faust nur noch sporadisch

Dass ein Notarzt im eigenen Einsatzfahrzeug zum Patienten fährt, ist in Baden-Württemberg seit 2014 verboten. Trotzdem hatte der Gammertinger Arzt Dr. Christoph Locher auf eine Ausnahme gehofft. Schließlich wollte er mit seinem Engagement und einem eigenen Fahrzeug eine Versorgungslücke schließen. Doch mittlerweile hat sich auch ein möglicher Kompromiss zerschlagen, Notarzteinsätze fährt Locher nur noch sporadisch. Wie lange noch – das weiß er selbst nicht so recht.

Schüler mit VR-Brillen sitzen vor Laptops

Schüler testen virtuelles Lernen

Ein Forschungsteam am Hector-Institut für Empirische Bildungsforschung der Universität Tübingen hat die Jahrgangsstufen 6 und 10 des Gymnasiums in ihre Studien mit einbezogen. Lisa Hasenbein und Joseph Ferdinand wollen für ihre Dissertationen im Fach Psychologie mithilfe von Testschülern aus dem gesamten Gebiet des Regierungsbezirks Tübingen herausfinden, wie Schüler auf „virtuelle Realitäten“ reagieren. Ein Experiment, das die rund 70 Schüler und die Schule gerne unterstützen.

 Mit dem Geld der Kreissparkasse können neue Möbel für die Tagespflege angeschafft werden. Über die Kooperation freuen sich (von

1000-Euro-Spende für Mobiliar

Die Landesbank Kreissparkasse hat der Sozialstation St. Martin in Gammertingen 1000 Euro für die neu eröffnete Tagespflege übergeben. Darüber informiert die Landesbank.

Die Spende ist für Einrichtungsgegenstände gedacht. Die Tagespflege sei für die Region von großer Bedeutung, denn in der vertrauten Umgebung zu wohnen, sei ein wichtiger Faktor für die Lebensqualität, so die Landesbank. Deshalb freuten sich Michael Hahn, Vorsitzender des Landesbankvorstands und Regionaldirektor Mihai Szilvasi, das Geld überreichen zu können.

 Größtmögliche Vorfreude auf die Fasnet: Diese Frauen verbringen in Neufra schon mal einen heiteren Abend mit Sketschen und geni

Frauengemeinschaft Neufra gibt sich witzig und kreativ

Die Fasnetsfeier der Frauengemeinschaft Neufra stand unter dem Motto „Frauenpower“: Das war auch genau der richtige Slogan, denn die Frauen sind voller Power und legten wieder ein Programm vom Feinsten auf. Kreativ, witzig und gewürzt mit Lokalkolorit ging es durch den Abend.

Ferdi ist der Chefdirigent unter den Frauen und machte seine Sache unschlagbar gut. Er brachte die Frauen in Fahrt und hatte mit seiner spontanen Komik immer alles unter seiner heiteren Kontrolle.

Es kann losgehen: Für zwei Bauprojekte in Gammertinger Ortsteilen fließt Geld vom Land.

Geld des Landes fließt in Bauprojekte in den Ortsteilen

Das Land Baden-Württemberg unterstützt Bauprojekte in zwei Gammertinger Ortsteilen mit Geld aus dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR). Wie die Stadtverwaltung mitteilt, fließen 33 400 Euro in den Bau eines Einfamilienhauses in Harthausen und 20 000 Euro in den Umbau eines Hauses in Bronnen. „Mit Blick auf die angespannte Wohnraumsituation sind die Maßnahmen eine weitere Entlastung“, wird Bürgermeister Holger Jerg in einer Pressemitteilung zitiert.

Mädchen und Jungen der Klasse 6a beim Unterricht im neuen Biologiesaal. Kam dieser bei früheren Sanierungsarbeiten stets zu kurz

Neuer Biologiesaal lässt die Herzen höher schlagen

Einige kleinere Arbeiten müssen noch erledigt werden, dann ist es geschafft: Mit der brandschutztechnischen Ertüchtigung des Gymnasiums geht nach gut einem Jahr ein Fünf-Millionen-Euro-Projekt der Stadt Gammertingen zu Ende. Für Schüler und Lehrer ist damit auch die Zeit des Improvisierens vorbei. Die nächste große Aufgabe haben Schulleiter Christoph Ocker und seine Kollegen aber schon in Angriff genommen. Ein sogenannter Medienentwicklungsplan soll festlegen, wie der Zuschuss des Bundes zur Digitalisierung der Schulen eingesetzt wird.

 Seit Oktober 2019 steht der Unfallwagen an der Landstraße.

Unfallwagen brennt aus

Am späten Sonntagabend hat auf einem Feldweg östlich von Gammertingen ein Unfallwagen gebrannt. Wie die Polizei mitteilt, war der Renault Megane im vergangenen in einen Unfall verwickelt. Seither stand er auf einem Feldweg neben der L 275, nahe der Einmündung der Landstraße aus Richtung Feldhausen. Sein Besitzer hat sich seither nicht mehr um das Auto gekümmert. Auf behördliche Schreiben kam keine Reaktion, so dass die Stadt Gammertingen jetzt eigene Maßnahmen zur Beseitigung des Autos treffen wollte.