Suchergebnis

Robinhood

Robinhood-Börsengang floppt - Aktie fällt deutlich

Anleger haben dem Wertpapier-Broker Robinhood beim Börsengang in New York die kalte Schulter gezeigt. Die Aktien fielen beim Debüt an der Tech-Börse Nasdaq um mehr als zehn Prozent auf 34 Dollar.

Robinhood hatte sich zuvor bereits schwergetan, die Papiere wie erhofft bei Investoren loszuschlagen. Letztlich waren die Aktien zum Ausgabepreis von 38 Dollar in den Handel gegangen, eigentlich hatte Robinhood bis zu 42 Dollar angepeilt. Das Unternehmen hatte bei der Premiere allerdings auch auf eine ungewöhnliche Methode gesetzt.

Robinhood

Robinhood zahlt 70 Millionen Dollar wegen Regelverstößen

Den durch Turbulenzen um heißgelaufene Aktien von US-Firmen wie Gamestop und AMC in die Kritik geratenen Wertpapier-Broker Robinhood kommen frühere Regelverstöße teuer zu stehen.

Wegen angeblicher Irreführung von Kunden, zu lascher Kontrollen bei riskanten Börsenwetten und technischer Pannen zahle das Unternehmen bei einem Vergleich fast 70 Millionen Dollar (59 Mio Euro), teilte die US-Finanzaufsicht Finra am Mittwoch mit. Mit 57 Millionen Dollar entfällt der Großteil auf eine Geldstrafe - laut Finra die höchste, die je von der ...

Gamestop

Gamestop hat zwei neue Manager und steigert Umsatz deutlich

Der durch die extreme Kursrally seiner Aktien in die Schlagzeilen geratene US-Videospielhändler Gamestop will mit einem neuen Führungsduo den Strategiewandel Richtung E-Commerce forcieren.

Mit Matt Furlong und Mike Recupero verpflichtete die Firma zwei frühere Amazon-Manager als Vorstands- beziehungsweise Finanzchef, wie sie nach US-Börsenschluss mitteilt. Beide Posten waren nach Rücktritten in den letzten Monaten vakant.

Gamestop will sich vom angestaubten und schwächelnden Geschäftsmodell einer klassischen ...

Wall Street

Dow leicht im Minus - Nasdaq moderat im Plus

In den USA haben die Standardwerte-Börsen geschwächelt. Den technologielastigen Nasdaq-Börsen gelang im späteren Handelsverlauf dagegen der Sprung in die Gewinnzone. Auftrieb gaben vor allem positive Nachrichten aus der Biotechnologie- und Pharmasparte. Allgemein spielte nach wie vor das Thema Inflation eine wichtige Rolle. Zudem wogen Marktteilnehmer den Einfluss einer möglichen weltweiten Mindestbesteuerung auf Großkonzerne wie Apple, Amazon und Alphabet ab.

Elon Musk

Krypto-Hype Dogecoin: Eine Witzwährung macht ernst

Ein Kursplus von rund 15.000 Prozent seit Jahresbeginn - das ist selbst für den boomenden Kryptowährungsmarkt außergewöhnlich.

Wer Anfang Januar 1000 Dollar in Dogecoins gesteckt hätte, hätte das Geld - zumindest auf dem Papier - nach den jüngsten Rekordkursen auf über 150.000 Dollar vermehrt. Kann eine solche Kursexplosion auf Dauer gut gehen? Was verbirgt sich hinter dem Hype?

Die atemberaubende Rally ist umso erstaunlicher, als es sich bei der seit 2013 existierenden Digitalwährung eigentlich um einen Witz handeln ...

Wie die Jungen die Börse für sich entdecken

Influencer und Trading Apps: Die Jungen entdecken die Börse

Immer mehr junge Menschen legen ihre Hemmungen gegenüber den Finanzmärkten ab und tauchen ein in die Welt der Aktien, ETFs oder Kryptowährungen.

Sie informieren sich bei Instagram und YouTube, handeln per Smartphone-App und springen auf Hypes auf, wie den rund um den US-Videospielanbieter Gamestop. Trading ist für einige zum Lifestyle geworden. Dabei geht es längst nicht allen jungen Anlegerinnen und Anlegern nur ums Zocken.

Etwa 600.

Gamestop

Vorstandschef von Gamestop tritt zurück

Der durch spektakuläre Aktienturbulenzen bekannte US-Videospielhändler Gamestop muss sich einen neuen Vorstandschef suchen. Amtsinhaber George Sherman werde spätestens Ende Juli zurücktreten, teilte das texanische Unternehmen mit.

Bei Anlegern kam die Ankündigung gut an, die Aktien legten vorbörslich um rund 10 Prozent zu. Sherman hat den Spitzenposten seit April 2019 inne. Seine Amtszeit war bislang aber nicht von großen Erfolgen geprägt und er steht schon länger in der Kritik.

Rapper Jay-Z (von links), Bayern Münchens Stürmer Robert Lewandowski, der frühere US-Handelsminister Wilbur Ross: Immer wieder w

Warum das Geschäft mit leeren Börsenmänteln boomt und was daran so gefährlich ist

Was haben Rap-Mogul Jay-Z, Fußballstar Robert Lewandowski und Ex-US-Wirtschaftsminister Wilbur Ross gemeinsam? Sie alle geben ihre Namen her für sogenannte Special Purpose Acquisition Companies – kurz SPACs – und befeuern so einen der derzeit größten, aber auch umstrittensten Hypes am Finanzmarkt. SPACs sind zunächst nur leere Unternehmenshüllen. Sie listen ihre Aktien als eine Art Platzhalter, um später einmal mit Firmen verschmolzen zu werden und diese so auf kurzem Wege durch die Hintertür an die Börse zu holen.

Gamestop

Gamestop- und AMC-Aktien: Bafin prüft Mitarbeitergeschäfte

Die Finanzaufsicht Bafin untersucht in zwei Fällen, ob Mitarbeiter unerlaubt spekulative Aktiengeschäfte getätigt haben. Die Geschäfte waren bei einer Untersuchung von Mitarbeitergeschäften mit Aktien der US-Unternehmen Gamestop und AMC Entertainment aufgefallen.

Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage des Finanzexperten der Linken im Bundestag, Fabio de Masi, hervor. Darüber hatte zuvor das «Handelsblatt» berichtet.

Aktien liegen derzeit vor allem bei den Jüngeren voll im Trend.

Krise als Chance: Warum immer mehr junge Leute Aktien kaufen

Aktien, Fonds, Anlagen – damit beschäftigen sind längst nicht mehr nur Wohlhabende und Kenner. Es tut sich was am Markt: Unter den Wertpapierbesitzern gibt es immer mehr junge Aktionäre. Für Gerrit Fey, Leiter des Fachbereichs Kapitalmärkte beim Deutschen Aktieninstitut, hat das mehrere Gründe. „Zum einen erkennen junge Menschen zunehmend, dass sie selbst fürs Alter vorsorgen müssen. Zum anderen werden die Alternativen, also Sparbuch oder Festgeld, immer unattraktiver.