Suchergebnis

Der Arbeitskreis Stadtmuseum besucht die Stadt Ehingen.

Stadtgeschichte und Museumskultur werden erlebt

Über den Tellerrand zu schauen erweitert den Horizont. Deshalb ist es dem Arbeitskreis immer wieder ein Anliegen, Städte in Oberschwaben zu besuchen und vor allem dort Stadtgeschichte und Museumskultur zu erleben. Ziel der diesjährigen eintägigen Reise mit der Bahn war kürzlich die Stadt Ehingen.

Am Bahnhof wurde die 16-köpfige Reisegruppe von Gaby Braun und Eberhard Gölz empfangen. Sie unternahmen mit uns einen besonderen Stadtgang, der am Stadtpark Groggensee startete.

 Die Sternsinger gestalteten auch schon im vergangenen Jahr den Gottesdienst in Denkingen mit.

Laien und Gläubige unterstützen Seelsorgeeinheit

Mit einer etwas schwierigen Zeit hatte die Seelsorgeeinheit Klippeneck-Primtal über Weihnachten und den Jahreswechsel zu kämpfen. Da die Hilfe der Patres vom Dreifaltigkeitsberg bei den Gottesdiensten über die Feiertage durch Corona gänzlich abgesagt werden musste, lastete die ganze Arbeit der vier Gemeinden auf Pater Sabu und dem Pastoralreferenten Peter Berner sowie den Wortgottesdienstbetreuern. Um den Gläubigen wenigstens Andachten oder Wortgottesfeiern anbieten zu können, waren zusätzlich weitere Laien gefordert.

Thomas Zepf, Johannes Benne und Udo Faulhaber beim Ehrungsabend.

TV Frittlingen ehrt seine Mitglieder

Die Mitglieder und ehrenamtlichen Helfer eines Vereins, machen einen Verein erst lebendig, heißt es in der Pressemitteilung des TV Frittlingen. Rund 50 Ehrungen durften am 23. Oktober vergeben werden. Im festlichen Rahmen wurde den langjährigen Mitgliedern, Übungsleitern und ehrenamtlichen Helfern für ihre Tätigkeit und ihr Engagement gedankt. Neben Vereinsehrungen wurden auch Ehrungen des WLSB und WSJ durch den stellvertretenden Sportkreisvorsitzenden Rolf Henning sowie Ehrungen des STB/DTB durch die Vorsitzende des Turngau Schwarzwald, Helga ...

In Gestalt von Puppen empfangen Kinder den in die Denkinger Kirche einziehenden Jesus.

Ungewöhnliches „Passionsspiel“ rührt Gottesdienstbesucher

In einem außergewöhnlichen Präsenzgottesdienst hat die katholische Kirchengemeinde mit Hauptorganisatorin Gaby Borho dieses Jahr den Palmsonntag gefeiert. Statt der Passionslesung „Siehe dein König kommt, er sitzt auf dem Fohlen einer Eselin“ zog Jesus symbolisch auf einem Esel sitzend, von zwei Kindern gezogen, in die Kirche ein.

Auf den Altarstufen jubelten ihm Kinder (in Gestalt von angezogenen Puppen) mit vielen Palmen entgegen. In der dunklen Kirche war nach diesem ergreifenden Einzug nur die Stimme des Lektors zu hören.

Pfarrer Karl Enderle (Mitte hinten) hat bei einer feierlichen Adventsandacht den Helferkreis der katholischen Kirchengemeinde We

„Den Senioren der Gemeinde ein Obdach gegeben“

„Sie haben viele Jahrzehnte unseren Senioren in Westerheim ein Obdach gegeben. Sie haben dazu beigetragen, dass die älteren Menschen in unserer Kirchengemeinde sich zu Hause fühlen konnten, menschlich und kirchlich.“ Dies sagte Pfarrer Karl Enderle bei der Seniorenandacht zum Advent, bei der die Mitglieder des Helferkreises verabschiedet wurden. Zehn Frauen und drei Männern, die sich über viele Jahre um die Seniorennachmittage der Kirchengemeinde engagiert gekümmert haben, sprach der Seelsorger für die katholische Kirchengemeinde Westerheim ...

 Der SV Ringingen ehrte zahlreiche langjährige Mitglieder.

SV Ringingen ernennt Roland Füller zum Ehrenmitglied

Auf ein ereignisreiches Jahr hat der SV Ringingen bei seiner Generalversammlung am Samstagabend zurückgeblickt. Diese war wiederum in eine abwechslungsreiche Jahresfeier eingebettet. Die Versammlung machte deutlich, dass dieser Verein sehr groß und sehr aktiv ist. Zum Ehrenmitglied wurde Roland Füller ernannt.

Der Abend begann mit einer kleinen Tanzvorführung der Gruppe „Dance-Kids“, die den rund 200 Besuchern zeigten, dass sie gut trainiert sind und viel Spaß an der Bewegung haben.

 Die Tanzvorführung des Narrensamens der Nibelgauer bekam viel Beifall.

Narrenzunft-Jugend präsentiert sich cool

Rosenmontag in Leutkirch: Draußen Frühlingswetter und Sonnenschein, in der Festhalle närrisches Treiben mit Anstieg des Stimmungsbarometers beim Ü60 Tanz mit abwechslungsreichem Programm. Das Präsidium ließ sich etwas Zeit mit dem Einmarsch, doch dann ging es Schlag auf Schlag. Thomas Blum und das Prinzenpaar Nicole und Pascal begrüßten die Gäste und betonten, dass man mit Fröhlichkeit viel leichter älter werden kann.

Bürgermeisterin Christina Schnitzler trat als schillernder Goldfisch auf und nahm sich selber als „Fischkopf“ auf ...

Haben Grund zu feiern (von links): Jubilarin Karin Ambrosch-Keppeler, Amtsleiter Helmut Bosler, Amanda Mayer, Katharina Menig, S

„Mutter der Erbschaftsteuerstelle“ feiert Jubiläum

In einer Feierstunde hat Helmut Bosler, Leiter des Finanzamts Sigmaringen, sieben Jubilare für ihre Verdienste geehrt, das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Seine Stellvertreterin, Regierungsdirektorin Karin Ambrosch-Keppeler, anlässlich ihres 40-jährigen Dienstjubiläums sowie Gaby Zielinski, Bettina Stauß, Katharina Menig, Andrea Türk, Amanda Mayer und Stefan Braun anlässlich ihres 25-jährigen Dienstjubiläums.

„Frau Ambrosch-Keppeler, Sie sind eine Pionierin.

Martin Walser (Mitte) wurde von seiner Frau Käthe nach Meßkirch begleitet. Und Arnold Stadler (links) folgte zwei Tage lang aufm

Meßkirch feiert Arnold Stadler

Zwei halbe und einen ganzen Tag lief die interdisziplinäre Tagung „Jedes einzelne Leben ist die Welt“ zum Werk Arnold Stadlers, seinem 65. Geburtstag und der Verleihung der doppelten Ehrenbürgerwürde der Gemeinden Meßkirch und Sauldorf im Meßkircher Schloss. Elf Vorträge, zwei über dreistündige Lesemarathons: eine Herausforderung für interessierte Laien, die selbst tapfer dabeiblieben, als es anstrengend germanistisch wurde. Und der Autor war immer zugegen.

 Die Geehrten der Turngemeinschaft Seitingen-Oberflacht.

Die TG hat zehn neue Ehrenmitglieder

Mit der Jahreshauptversammlung hat für die TG Seitingen-Oberflacht ein arbeitsintensives Jahr geendet. Die TGSO ist mit 994 Mitgliedern einer der größten Vereine im Ort. 88 ständige ehrenamtliche Mitarbeiter, davon 66 Übungsleiter, halten den Betrieb am Laufen. Zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden Martha Weishaar, Walter Kupferschmid, Erna Merz, Herbert Fuchs, Karl Mink, Gerda Galka, Horst Roos, Manfred Schneider, Brunhilde Merz und Irene Wolframsdorf.