Suchergebnis

Gabriel war Berater für Fleischkonzern Tönnies

Heil kritisiert Gabriel wegen Tönnies-Beratervertrag

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat den ehemaligen SPD-Chef Sigmar Gabriel wegen dessen Beratervertrag für den Fleischkonzern Tönnies kritisiert.

„Das, was er jetzt macht, ist wahrscheinlich legal. Legitim? Darüber muss man diskutieren. Ich sage es mal in den Worten meiner Mutter: Es gibt Situationen, da kommt mir das Gefühl, so was macht man nicht“, sagte Heil bei „Bild“. Gabriel müsse das selbst entscheiden. „Ich bedauere das.

Sigmar Gabriel

Sigmar Gabriel war Berater für Fleischkonzern Tönnies

Der frühere Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) war für den Fleischkonzern Tönnies als Berater tätig.

„Es gab ein dreimonatiges Beratungsverhältnis mit Tönnies“, sagte Gabriel am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Vom März bis Mai 2020 habe er für das Unternehmen handelsrechtliche Fragen klären sollen, sagte Gabriel. Zunächst hatte das ARD-Magazin „Panorama“ über Gabriels Tätigkeit für Deutschlands größten Fleischproduzenten berichtet.

Darts-Youngster

Nico Kurz erneut für Darts-WM qualifiziert: „Mega glücklich“

Der deutsche Darts-Youngster Nico Kurz hat sich erneut für die Weltmeisterschaft in London qualifiziert.

Der 23 Jahre alte Hesse gewann das Endspiel der Super League Darts gegen Dragutin Horvat mit 10:9 und erspielte sich damit den deutschen Platz für das wichtigste Turnier der Welt. Zuvor hatte Kurz, der bei der vergangenen WM als Debütant mit zwei Siegen überrascht hatte, Topfavorit Gabriel Clemens im Halbfinale mit 9:7 bezwungen. „Ich bin mega glücklich, mir fehlen ein bisschen die Worte“, sagte der Hanauer Kurz bei Sport1.

Gabriel Clemens

Schneller Darts-Neustart verwundert Verband

Quasi zeitgleich mit der Fußball-Bundesliga hat auch die deutsche Darts-Szene wieder die Arbeit aufgenommen.

Und wie bei den Profifußballern sieht die neue Normalität in der Corona-Krise auch an der Darts-Scheibe etwas anders aus: Masken im Trainingsraum, verzögerte Abläufe und eine Ampel, um die nötigen Sicherheitsabstände von 1,5 Metern für Spieler und Schiedsrichter zu gewährleisten. Das erste von vier Wochenenden in München haben die Sportler um Gabriel Clemens nun hinter sich, nur der Beste wird sich am Ende ein Ticket für die ...

Kein Gang ins Wahlbüro: Wegen der Bestimmungen in der Corona-Krise stimmten die Katholiken in diesem Jahr ausschließlich per Bri

Das sind die Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahl

Im Dekanat Allgäu-Oberschwaben hat vor Kurzem die Kirchengemeinderatswahl stattgefunden. Die demokratische Wahl der Entscheidungsgremien zeigt für Dekan Ekkehard Schmid laut Mitteilung der Regionalredaktion Bodensee-Oberschwaben Diözese Rottenburg-Stuttgart, dass Kirche nicht nur eine Sache von Klerikern und Hauptamtlichen ist, sondern dass sie von der Basis getragen wird. Er dankt nach Feststellung des Wahlergebnisses am 6. April allen, „die als Getaufte aktiv Verantwortung übernehmen und bewusst mitgestalten wollen – gerade in für Glaube und ...

Wirtschaftsforscher

Führende Ökonomen: Notfalls Rettungsfonds für Firmen

Führende Ökonomen fürchten einen „Corona-Schock“ für die deutsche Wirtschaft mit massiven Folgen - und haben die Bundesregierung zu entschlossenerem Handeln aufgefordert. Viele Firmen drohten unverschuldet in eine Krise zu geraten.

Die Gefahr: Auch die Verbraucher könnten zunehmend verunsichert sein und Anschaffungen auf die lange Bank schieben. Das könnte die „Abwärtsspirale“ der Wirtschaft noch verstärken, sagte Ifo-Präsident Clemens Fuest am Mittwoch in Berlin.

 Die Waldseer Pfarrer Thomas Bucher (links) und Stefan Werner sind zufrieden mit dem Verlauf der Kandidatensuche für die bevorst

Knapp 9900 Katholiken wählen am 22. März ihre Kirchengemeinderäte

Die Katholiken in der Diözese Rottenburg-Stuttgart wählen am Sonntag, 22. März, ihre Kirchengemeinderäte.

In der Seelsorgeeinheit Bad Waldsee mit ihren vier Kirchengemeinden entscheiden bei der Wahl 2020 insgesamt knapp 9900 Wahlberechtigte über die künftige Zusammensetzung der Gremien.

Die Pfarrer Thomas Bucher und Stefan Werner sind zufrieden mit dem Verlauf der Kandidatensuche, weil dank ausreichender Bewerberzahl in allen Gemeinden eine „echte Wahl“ möglich sei.

Ex-Weltverbandschef

Prozess gegen Ex-Leichtathletik-Chef Diack wird vertagt

Der Prozess um einen der größten Skandale im Weltsport gegen den früheren Leichtathletik-Weltverbandspräsidenten Lamine Diack in Paris zieht sich weiter hin.

Dem 86 Jahre alten Senegalesen werden nach vierjährigen Ermittlungen der Staatsanwaltschaft in einer 90-seitigen Anklageschrift Betrug, Geldwäsche, Korruption und Veruntreuung vorgeworfen. Der erste Verhandlungstag vor der 32. Strafkammer des Pariser Gerichts, zudem Diack selbst erschien, ging kurz nach Eröffnung schnell zu Ende.

Barry Hearn

Darts-Boss Hearn: Taylor rief wegen möglicher Rückkehr an

Weltverbandsboss Barry Hearn hat Spekulationen über eine Profi-Rückkehr von Darts-Rekordchampion Phil Taylor angeheizt. Der 71-Jährige erzählte von einer Kontaktaufnahme von „The Power“.

„Er rief mich an und fragte: 'Was denkst du darüber?'“ Worauf Hearn nach eigener Aussage antwortete: „Sieh mal, du hast keinen Spielervertrag mehr. Du kannst tun, was du willst.“ Taylor hat in seiner Laufbahn 16 WM-Titel gewonnen und trat im Januar 2018 von der großen Bühne ab.

 Bei der Amtzeller Neujahrsbegrüßung vor dem Alten Schloss ehrte Bürgermeister Clemens Moll am Mittwoch verdiente Bürger der Gem

Bürgermeister Moll ehrt verdiente Bürger

Eine schöne Pflicht hat Bürgermeister Clemens Moll bei der Neujahrsbegrüßung am Mittwoch erfüllt. Blutspender und Sportler sowie ein Musikschüler und ein Blutreiter wurden von ihm ausgezeichnet.

Für zehnmaliges Blutspenden wurden Wilhelm Gambach und Arthur Gorny geehrt. Auf 25 Blutspenden brachten es Daniela Ray und Norbert Schnell. Moll nannte sie „Personen, die etwas geben, was andere brauchen können“.

Bei den Sportlern waren die Schützen aus Pfärrich mit Markus Abt, Anton Müller und Eva Zettler erfolgreich.