Suchergebnis

Mobilfunk-Messe MWC

Absage der Mobilfunk-Messe MWC in Barcelona sorgt für Kritik

Die weltweit wichtigste Mobilfunk-Messe MWC in Barcelona fällt in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Gefahr aus - und die Entscheidung der Veranstalter sorgt für Ärger in Spanien.

So forderte die für Handel, Industrie und Tourismus zuständige Ministerin Reyes Maroto, die Firmen müssten begründen, warum sie den Mobile World Congress abgesagt, nicht aber ihre Teilnahme an anderen ähnlichen Events gestrichen hätten.

In den vergangenen Tagen hatten viele große Aussteller von der Deutschen Telekom und Vodafone bis zu den ...

Mobilfunk-Messe MWC abgesagt wegen Sorgen um Coronavirus

Die weltweit wichtigste Mobilfunk-Messe MWC in Barcelona fällt in diesem Jahr wegen der Coronavirus-Gefahr aus. Die Veranstalter sagten sie am Abend ab. In einer Stellungnahme von Messechef John Hoffman hieß es, die weltweite Sorge wegen des Ausbruchs der Coronavirus-Krankheit, Bedenken bei Reisen und andere Umstände machten es „unmöglich für die GSMA, an dem Ereignis festzuhalten“. Vorher hatten viele große Aussteller angekündigt, dem für Ende Februar angesetzten Branchentreff fernzubleiben.

MWC-Messe in Spanien

Wird Mobilfunk-Messe MWC wegen Coronovirus abgesagt?

Die Veranstalter der weltgrößten Mobilfunkmesse MWC in Barcelona wollen einem Medienbericht zufolge über eine Absage der Veranstaltung wegen der Coronavirus-Gefahr beraten. Zuvor hatten viele wichtige Aussteller angekündigt, in diesem Jahr der Messe fernzubleiben.

Das Thema solle bei einer regulären Gremiensitzung der Mobilfunk-Anbieter-Organisation GSMA in Barcelona angesprochen werden, schrieb die spanische Zeitung „La Vanguardia“. Die GSMA äußerte sich zunächst nicht zu dem Bericht.

Coronavirus - Berlin-Köpenick

Kein Coronavirus bei China-Rückkehrern

Die 20 China-Rückkehrer in Berlin sind einer ersten Untersuchung zufolge nicht mit dem neuen Coronavirus infiziert. „Wir sind erleichtert“, teilte Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) mit.

Alle Tests seien negativ ausgefallen. Die Deutschen und ihre Familienangehörigen hatten sich in der schwer vom Coronavirus betroffenen chinesischen Stadt Wuhan aufgehalten.

Die Inkubationszeit könnte bei dem Erreger vorläufigen Analysen zufolge in seltenen Fällen bis zu 24 Tage betragen - und damit 10 Tage mehr als bisher ...

Ren Zhengfei

Huawei-Gründer: „USA können uns nicht vernichten“

Der chinesische Mobilfunkausrüster Huawei sieht sich durch die Boykottaufrufe aus den USA nicht gefährdet. „Es wird nicht passieren, dass die USA uns vernichten werden, sagte Konzern-Gründer Ren Zhengfei in einem TV-Interview mit der BBC.

„Die Welt kann uns nicht den Rücken kehren, weil wir fortschrittlicher sind“, sagte der Huawei-Präsident. Selbst wenn es den USA gelänge, mehr Länder davon zu überzeugen, Huawei vorübergehend nicht zu benutzen, könne sein Unternehmen die Geschäfte „jederzeit ein wenig zurückfahren“.

Was 5G-Mobilfunk bringt

Branche feiert 5G als neuen Stern am Mobilfunk-Himmel

Ein grenzenloses Netz ohne Flaschenhals - und das in bisher nicht gekannten Geschwindigkeiten. 5G, das Netz der nächsten Generation, ist auf dem Mobile World Congress in Barcelona in aller Munde.

Eine ganze Industrie setzt zum Spurt an. Vor allem die Netzbetreiber sehen neue Kunden und sprudelnde Einnahmequellen. 2020 soll es losgehen. Doch bis dahin dürfte noch einiges an Arbeit auf die Anbieter zukommen.

Wer die ersten funktionstüchtigen Bausteine auf den Markt bringt, hat gute Chancen, Standards für die weltweite ...

Mobiltelefon

Telekom, Vodafone und O2 machen Passwörter überflüssig

Verbraucher in Deutschland sollen sich künftig allein mit ihrem Mobiltelefon sicher bei gängigen Internetdiensten anmelden können.

Bei dem Verfahren „Mobile Connect“ soll nicht mehr die Eingabe eines Benutzernamens und Passworts notwendig sein, teilten die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefónica mit. Das Verfahren soll im Einkauf in Online-Shops und bei der Anmeldung in Internet-Portalen funktionieren. Später sei auch ein Log-in bei digitalen Behördengängen damit möglich.

Neue Zifferblätter

Freiheit in Grenzen: Apple Watch Series 3 LTE im Praxistest

Apple hat die dritte Generation seiner Smartwatch vorgelegt. Ein mehrtägiger Test zeigt: Mit der Apple Watch Series 3 LTE gewinnen Nutzer eine neue, mobile Unabhängigkeit.

Als die Apple Watch vor dreieinhalb Jahren auf den Markt kam, bildeten sich an den ersten Tagen noch lange Schlangen vor den Apple Stores. Doch nach dem ersten Ansturm der Fans wurde es deutlich ruhiger. Manche Bobachter stempelten die Computeruhr schon voreilig zum Mega-Flop.

Sony

MWC: Sonys Xperia XZ Premium ist bestes Smartphone

Sonys neues Smartphone-Flaggschiff Xperia XZ Premium ist in Barcelona als bestes Smartphone der Mobilfunkmesse MWC ausgezeichnet worden.

Die Veranstalter würdigten das Gerät als eines der innovativsten Entwicklungen im Mobilfunk-Markt. Das Gerät glänzt unter anderem mit einer Kamera, die 4K-Filme mit bis zu 960 Bildern pro Sekunde drehen kann.

Als bestes Smartphone, das es 2016 auf dem Markt gab, wurde Samsung für sein Galaxy S7 Edge ausgezeichnet.

Mit dem Handy am Strand

EU-Kommission gibt Pläne für Zeit-Limit beim Roaming auf

Handynutzer sollen nach einem überarbeiteten Vorschlag der EU-Kommission ab Mitte 2017 nun doch ohne zeitliche Begrenzung kostenfreies Roaming im EU-Ausland nutzen können. „Wir haben entschieden, dass es keine täglichen Begrenzungen geben soll“, sagte EU-Kommissar Andrus Ansip.

Stattdessen solle jeder Nutzer „wie daheim“ Roaming nutzen können. Allerdings müsse Missbrauch verhindert werden können - zum Beispiel, wenn sich Nutzer eine günstige Sim-Karte im Ausland besorgen, um sie dauerhaft zuhause zu nutzen.