Suchergebnis

Merkel reagiert ausweichend auf G7-Gipfel in Trumps Hotel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat ausweichend auf die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump reagiert, den nächsten G7-Gipfel in einem seiner Golf-Hotels in Florida auszurichten. Sie habe sich damit noch nicht weiter auseinandergesetzt, sagte Merkel auf einer Pressekonferenz in Brüssel auf die Frage, ob sie bereit sei, Geld in Trumps Geschäfte zu stecken. Die USA haben im nächsten Jahr turnusmäßig die Präsidentschaft in der Gruppe sieben führender Wirtschaftsmächte und richten damit auch den jährlichen Gipfel aus.

USA wollen G7-Gipfel 2020 in Trumps Golfhotel abhalten

Die US-Regierung richtet den G7-Gipfel im kommenden Jahr in einem Hotel von Präsident Donald Trump aus. Das G7-Treffen solle im Juni im Trump National Doral in Miami stattfinden, gab der Stabschef des Weißen Hauses, Mick Mulvaney, bekannt. Das sei mit Abstand die beste Anlage für das Treffen und günstiger als andere Orte, erklärte er. Trump werde davon nicht finanziell profitieren. Trump ist 2020 Gastgeber des G7-Gipfels und kann damit den Ort auswählen.

Trumps Golfhotel in Miami

USA wollen G7-Gipfel 2020 in Trumps Golfhotel abhalten

Die US-Regierung richtet den Gipfel der sieben großen Industriestaaten (G7) im kommenden Jahr in einem Hotel von Präsident Donald Trump aus.

Das G7-Treffen solle vom 10. bis 12. Juni im Trump National Doral in Miami stattfinden, gab der Stabschef des Weißen Hauses, Mick Mulvaney, am Donnerstag in Washington bekannt. Dies sei mit Abstand die beste Anlage für das Treffen und günstiger als andere Orte, erklärte er. Trump werde davon nicht finanziell profitieren.

USA wollen G7-Gipfel 2020 in Trumps Golfhotel in Miami abhalten

Die US-Regierung richtet den Gipfel der sieben großen Industriestaaten (G7) im kommenden Jahr in einem Hotel von Präsident Donald Trump aus. Das Trump National Doral in Miami sei mit Abstand die beste Anlage für das Treffen, erklärte der Stabschef des Weißen Hauses, Mick Mulvaney, am Donnerstag.

Bill Gates bei der Geberkonferenz des Globalen Fonds

Geld für Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria gesucht

Mit einem Appell für mehr Finanzmittel hat der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria seine Geberkonferenz in Frankreich begonnen.

Françoise Vanni, Direktorin für Außenbeziehungen des Fonds, sagte am Mittwoch in Lyon, der Kampf gegen die Krankheiten müsse verstärkt werden, um in den kommenden drei Jahren rund 16 Millionen Menschenleben zu retten. Es sei bereits viel erreicht worden, doch die Krankheiten seien widerstandsfähig.

Bill Gates bei der Geberkonferenz des Globalen Fonds

Geld für Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria gesucht

Mit einem Appell für mehr Finanzmittel hat der Globale Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria seine Geberkonferenz in Frankreich begonnen.

Françoise Vanni, Direktorin für Außenbeziehungen des Fonds, sagte am Mittwoch in Lyon, der Kampf gegen die Krankheiten müsse verstärkt werden, um in den kommenden drei Jahren rund 16 Millionen Menschenleben zu retten. Es sei bereits viel erreicht worden, doch die Krankheiten seien widerstandsfähig.

Markus Söder (CSU)

Bayern übernimmt Vorsitz der Ministerpräsidentenkonferenz

Bayern übernimmt heute turnusgemäß den Vorsitz in der Ministerpräsidentenkonferenz - für genau ein Jahr. Erster Höhepunkt ist ein Treffen der Regierungschefs am 24. und 25. Oktober, erst auf der Zugspitze, dann auf Schloss Elmau, das auch schon Tagungsort des G7-Gipfels im Jahr 2015 war.

Inhaltlich will Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) als neuer Vorsitzender für eine Stärkung der Bundesländer gegenüber dem Bund kämpfen, unter anderem für eine ausgewogene und effektive Verteilung der Kompetenzen und eine faire ...

Markus Söder

Söder will Länder gegenüber dem Bund stärken

Bayerns Regierungschef Markus Söder (CSU) will als neuer Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) für eine Stärkung der Bundesländer gegenüber dem Bund kämpfen - rechnet aber mit einem längeren Prozess.

Vor dem 1. Oktober, an dem Söder für ein Jahr den Vorsitz übernimmt, sagte er der Deutschen Presse-Agentur: „Bayern will einen Diskussionsprozess anstoßen. Es wäre ein wichtiges Signal, wenn wir die Diskussion über eine Reform des Föderalismus wieder beleben.

Markus Söder

Söder will Länder gegenüber dem Bund stärken: „Prozess“

Bayerns Regierungschef Markus Söder (CSU) will als neuer Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) für eine Stärkung der Bundesländer gegenüber dem Bund kämpfen - rechnet aber mit einem längeren Prozess. Vor dem 1. Oktober, an dem Söder für ein Jahr den Vorsitz übernimmt, sagte er der Deutschen Presse-Agentur: „Bayern will einen Diskussionsprozess anstoßen. Es wäre ein wichtiges Signal, wenn wir die Diskussion über eine Reform des Föderalismus wieder beleben.

Donald Trump

Iran-Krise: Wie Trump die Europäer spaltet

Der damalige britische Premierminister Tony Blair handelte sich den zweifelhaften Ruf eines „Pudels“ der US-Regierung ein, als er Washington beim Irak-Krieg 2003 Gefolgschaft versprach.

Auch seinem Amtsnachfolger Boris Johnson bescheinigen Kritiker eine fast schon beschämende Ergebenheit gegenüber US-Präsident Donald Trump. Vor Beginn der Generaldebatte bei der UN-Vollversammlung gibt Johnson seinen Gegnern neue Munition: Standen die Europäer in der Krise zwischen den USA und dem Iran bislang geeint, ist das nun nicht mehr der Fall.