Suchergebnis

Polizei Blaulicht

Ermittler heben Schleuserring aus

Mit Razzien in mehreren Bundesländern haben die Ermittlungsbehörden einen Schleuserring ausgehoben, der im Verdacht steht, Ukrainer unter falschen Angaben an deutsche Unternehmen vermittelt zu haben. Die Ermittler gingen derzeit von 20 Beschuligten aus, teilte die Staatsanwaltschaft Augsburg am Donnerstag mit. Die Vorwürfe lauten unter anderem auf gewerbsmäßiges und bandenmäßiges Einschleusen von Ausländern sowie auf Vorenthalten und Veruntreuen von Arbeitsentgelt.

 Im Jahr 2014 lernte Stephane Vigier während einer Reise seine deutsche Frau kennen und lieben. Dafür gab er seine Tätigkeit in

Brühl statt Paris: Wie dieser französische Friseur sein Glück in der Region fand

Stephane Vigier ist kritische Beobachter bei der Arbeit gewohnt. Früher war es Modezar Karl Lagerfeld, der ihm beim Haareschneiden über die Schulter schaute. Seit Ausbruch der Pandemie sind es Passanten, die in sein kleines Friseurgeschäft in Neu-Ulm spickeln, um zu sehen, ob der Franzose eine Maske aufhat.

Gründe, der Polizei Bescheid zu geben, sehen diese aber nicht: "Ich bin da sehr genau mit den Vorschriften", sagt der 52-Jährige mit einem charmanten französischen Akzent.

In Polizei-Westen gekleidete Polizisten

Bewaffneter Patient in Psychiatrie löst SEK-Einsatz aus

Beamte eines Spezialeinsatzkommandos (SEK) haben einen bewaffneten Patienten einer psychiatrischen Klinik in Günzburg überwältigt. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der Mann dort am Montagabend randaliert und Pfleger bedroht. Als die Beamten eintrafen, bedrohte er sie unter anderem mit einer größeren Glasscherbe und verbarrikadierte sich in seinem Zimmer. Die Einsatzkräfte überwältigten den Mann schließlich. Verletzt wurde niemand. Die am Einsatz beteiligten Kollegen müssten sich vorerst aber isolieren, weil der Patient mit dem ...

Die „Fäaschtbänkler“ unterhalten das Publikum beim Brass-Stadl in Pfullendorf.

Weiterhin brassige Aussichten fürs Wochenende

Mit den ersten Takten von „Sierra madre del sur“ fingen die meisten Besucher des Brass-Stadls am Donnerstag an, herzhaft mitzusingen. Einige standen auf den Bänken, schunkelten oder holten sogar ihre Triangel heraus, um mitzuspielen. Die Stimmung im Jägerhof in Pfullendorf war ausgelassen und steigerte sich bis die „La Paloma Boys“ von den „Fäaschtbänkler“ abgelöst wurden.

Getreu dem Motto „Let’s get loud“ brachten sie das Publikum, das sich passend zum Brass mit Dirndl und Lederhosen kleidete, zum Tanzen.

Simone Kern lebt in Argenbühl im Allgäu und versucht, nicht nur im eigenen Garten, sondern auch auf Schulwiesen, an Straßenrände

Ihre Kern-Kompetenz heißt Blütenpracht

Wenn jemand irgendwo im Nirgendwo wohnt, dann ist es Simone Kern. Die diplomierte Landschaftsarchitektin lebt seit über 15 Jahren in einem recht einsam gelegenen, ehemaligen Bauernhaus im weitläufigen Gemeindeverbund Argenbühl zwischen Wangen und Isny. Keine Chance, sie ohne Navi zu finden. Zumal sich ihr Heim hinter alten Bäumen und einer wild wuchernden Hecke versteckt.

Als die blonde 51-Jährige in einem adretten Sommerkleid und mit modischer Brille aus der niedrigen Haustür tritt, verflüchtigt sich sofort der Gedanke an eine ...

Der Schriftzug «Unfall» leuchtet an einem Streifenwagen

Wohnmobil rollt davon: Mann verletzt sich schwer

Weil er vergaß, die Handbremse anzuziehen, ist das Wohnmobil eines 55-Jährigen in Krumbach davongerollt - beim Versuch, es anzuhalten, verletzte er sich schwer. Der Mann habe sein Wohnmobil an einer abschüssigen Straße im Landkreis Günzburg abgestellt, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Er habe noch versucht, in das Wohnmobil einzusteigen und es anzuhalten. Dabei sei er am Mittwoch zwischen das Fahrzeug und ein Gebüsch geraten. Der 55-Jährige zog sich eine tiefe Fleischwunde zu und musste behandelt werden.

 Ein Bus auf dem Weg zum Neu-Ulmer ZUP. Die Corona-Pandemie hat den Verkehrsverbund Ding in eine extreme Lage versetzt. Eine T

Trotz „extremer Lage“: Ding verzichtet auf eine Tariferhöhung

Gute Nachrichten für Pendler, noch bessere für Auszubildende: Der Verkehrsverbund Ding verzichtet auf die lange Zeit jährlich im Dezember und zuletzt zum 1. Januar übliche Tarifanpassung, die in den meisten Fällen eine Tariferhöhung war. Und Lehrlinge können bereits seit 1. September vergünstigt mit dem neu eingeführten Azubiticket fahren. Dabei sind die Verkehrsunternehmen in einer schwierigen Situation, bei Ding spricht man von einer "extremen Lage".

Alisha Pawlowski (Mitte) hier zusammen mit den Zwillingen Anna und Larissa Schall (von links) von der LG Tuttlingen-Fridingen. B

Schall-Trio trumpft in Burgau auf

Beim Abendportfest des TSV Burgau haben die Schall-Geschwister von der LG Tuttlingen-Fridingen gewaltig zugeschlagen. Die Zwillinge Anna und Larissa sowie ihr jüngerer Bruder Sebastian dominierten in ihren Altersklassen über 800 Meter eindeutig die Konkurrenz.

Zehn Tage vor der Deutschen Meisterschaft der Jugend in Heilbronn nutzte Anna Schall dieses Sportfest zu einem erfolgreichen Formtest, obwohl die Bedingungen in Burgau (bei Günzburg) bei starkem Wind alles andere als optimal waren.

Ein Fahrzeug der Feuerwehr fährt durch die Innenstadt

Toter bei Brand in Seniorenwohnanlage in Schwaben

Bei einem Brand in einer Wohnanlage für Senioren ist im schwäbischen Burgau (Landkreis Günzburg) ein Mensch gestorben. Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten am späten Montagabend zu dem Zimmerbrand aus, wie die Polizei mitteilte. In der betroffenen Wohnung wurde ein Toter gefunden, der vermutlich an den giftigen Brandgasen erstickt ist. Details zur Identität des Opfers nannten die Ermittler zunächst nicht.

Die Brandursache blieb auch nach den ersten Ermittlungen der Kripo noch unklar.