Suchergebnis

187 Azubis in der Industriemechanik und anderen Berufen haben ihren Abschluss an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule gemacht.

Die beste Auszubildende schließt mit 1,0 ab

Nach einer zwei- bzw. dreieinhalbjährigen Ausbildungszeit an der Ferdinand-von-Steinbeis-Schule haben 95 Prozent ihre theoretische Berufsschulabschlussprüfung trotz den aktuell schwierigen Rahmenbedingungen geschafft. Tatjana Fischer, beschäftigt bei Karl Storz SE & Co. KG, war die beste Absolventin.

Am ersten Tag der dreitägigen Prüfung wurde in den allgemeinbildenden Fächern geprüft. Am zweiten und dritten Tag stand die Berufstheorie mit projektbezogenen Aufgaben im Mittelpunkt.

Graphic Novel „Vatermilch“

Uli Oesterles Graphic Novel „Vatermilch“

„Papa Was A Rollin’ Stone“ – einen besseren Soundtrack gibt es nicht zu dieser Geschichte. Denn was aufs Erste cool wirkt und nach Freizügigkeit riecht, entpuppt sich wie im Erfolgssong der Temptations ganz schnell als Trauerspiel. Freilich mit saukomischen Einlagen, das ist das Angenehme an den Graphic Novels von Uli Oesterle. Und für seinen neuen Mehrteiler „Vatermilch“ braucht es schon eine feine Portion Humor und Ironie.

Es geht schließlich um das Abrutschen eines gewissen Rufus Himmelstoss in die Obdachlosigkeit, umspült von ...

Christoph Konle

Bürgermeisterwahl in Rainau: Ein Rennen mit sicherem Ausgang

Als einziger Kandidat stellt sich Christoph Konle am 24. Januar erneut der Bürgermeisterwahl in Rainau. Die Tatsache, dass kein anderer seinen Hut in den Ring geworfen hat, wird als Beleg für Konles erfolgreiche Arbeit gesehen. Der Ausgang des Rennens ist sicher, eine Unbekannte ist die Wahlbeteiligung.

Die Bewerberfrist lief kurz vor Jahresende ab, am 28. Dezember. Bis dahin hatte sich kein anderer Kandidat um das Spitzenamt in Rainau beworben.

Heringfang in der Ostsee

Ostseefischerei in größter Krise

Die Fischerei an der Ostseeküste befindet sich nach Einschätzung des Thünen-Instituts für Ostseefischerei in Rostock in der größten Krise seit der Wiedervereinigung.

„Die Krise ist aus vielen Gründen so existenzbedrohend, dass dieser Wirtschaftszweig tatsächlich in weiten Teilen verloren gehen könnte“, sagte Institutschef Christopher Zimmermann der Deutschen Presse-Agentur.

Hauptgrund seien die sinkenden Fangquoten für Hering und Dorsch in der westlichen Ostsee.

„Man sollte nie vergessen, wer man ist und woher man kommt“, sagt Christoph Konle. Das hätten ihm seine Großeltern beigebracht.

Konle: „Wenn ich jetzt das Schiff verlassen würde, hätten wir ein Riesenproblem“

Christoph Konle ist bekannt für sein gutes Netzwerk und für seine Begabung, Zuschüsse für die Projekte seiner Gemeinde an Land zu ziehen und diese voranzutreiben. Das sind gute Gründe auf eine zweite Amtszeit zu hoffen, wenn die Rainauer im Januar ihren Bürgermeister wählen. Mit Redakteurin Eva Stoss spricht Konle über die Erfolge der vergangenen acht Jahre, darüber, was ihm in der Corona-Zeit am meisten fehlt und warum er sich in der Gemeinde Rainau so wohl fühlt.

Im Inneren der Zelle befindet sich ein Roboter, der unterschiedliche Befehle ausführen kann.

Sauldorfer Unternehmen erhält Innovationspreis

Auch wenn es sich im ersten Moment vielleicht so anhören mag, aber die Matrix-Zelle hat weder mit einem Actionfilm noch mit einem Zuchthaus zu tun. Vielmehr ist sie eine Entwicklung der Sauldorfer Firma Stecher Automation, die mit diesem Projekt am Dienstag den Innovationspreis des Landes Baden-Württemberg gewonnen hat.

„Unser Bedarf konnte nicht gedeckt werden. Also haben wir uns daran gemacht, eine Idee zu entwickeln“, sagt Günter Stecher.

Diego Maradona

Promi-Geburtstag vom 30. Oktober 2020: Diego Maradona

Diego Armando Maradona, was gibt es über diesen Menschen noch zu erzählen? Wie er seine Gegenspieler reihenweise narrte, wie er sogar den Tod gerade noch umdribbelte? Wie er mit einem Luftgewehr auf Journalisten schoss oder sogar eine Kirche nach ihm benannt wurde?

Als Fußballer war Maradona so unbeschreiblich gut wie vielleicht niemand davor oder danach. Als Mensch war er viele Jahre später mal so dick, dass er kaum sprechen konnte. Diego Armando Maradona: Dieser Name steht für ein Leben zwischen den Extremen, zwischen Himmel und ...

Diego Armando Maradona

60 Jahre Diego Armando Maradona: Viel mehr als nur ein Leben

Diego Armando Maradona, was gibt es über diesen Menschen noch zu erzählen? Wie er seine Gegenspieler reihenweise narrte, wie er sogar den Tod gerade noch umdribbelte?

Wie er mit einem Luftgewehr auf Journalisten schoss oder sogar eine Kirche nach ihm benannt wurde? Als Fußballer war Maradona so unbeschreiblich gut wie vielleicht niemand davor oder danach. Als Mensch war er viele Jahre später mal so dick, dass er kaum sprechen konnte. Diego Armando Maradona: Dieser Name steht für ein Leben zwischen den Extremen, zwischen Himmel und ...

 Gabriele Koeppel-Schirmer mit ihren Mitspaziergängern vor dem Familiengrab der Familie Herburger.

Autorenbegegnung mit Günter Herburger bei den Baden-Württembergischen Literaturtagen

Den Spuren des Schriftstellers Günter Herburger in Isny mit einem „Literarischen Stadtspaziergang“ zu folgen, dazu hatte Gabriele Koeppel-Schirmer am vergangenen Samstag eingeladen. Nicht ins historische Stadtzentrum, sondern in die Außenbereiche führte die rund 90-minütige Tour. Dorthin, wo das Leben Herburgers seinen Anfang nahm, über einzelne Stationen, die er oft aufgesucht hat, bis zum Friedhof, wo der 2018 in Berlin verstorbene Isnyer beerdigt liegt.

Erich Kühnhackl

Promi-Geburtstag vom 17. Oktober 2020: Erich Kühnhackl

Als sein Freund und Nachbar plaudert Alois Schloder gerne aus, warum er mit seinem langjährigen Eishockey-Kollegen Erich Kühnhackl in der Vergangenheit des Öfteren aneinandergeraten ist.

„Beim Erich war es immer so“, sagt er. „Das Spiel war aus, das ganze Team sitzt im Bus - und der Kühnhackl, der ist nicht da. Die anderen haben gewartet, und er hat schön geduscht“, erzählt der 73-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Aber nein, etwas Negatives könne er über Kühnhackl eigentlich nicht sagen.