Suchergebnis

Der GHV Hüttlingen ehrt Rainer und Barbara Horlacher. Im Bild von links: Michael Wolfsteiner (Beiratsmitglied GHV), Oskar Bieg (

Barbara und Rainer Horlacher für 25 Jahre Engagement geehrt

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Barbara und Rainer Horlacher sind bereits über 25 Jahre Mitglied beim Gewerbe- und Handelsvereins Hüttlingen. Da die Jahreshauptversammlung mehrfach verschoben werden musste, fehlte bisher der passende Rahmung für diese Ehrung, daher traf sich nun ein kleiner Teil von GHV-Verantwortlichen zur feierlichen Übergabe der Urkunde des Bundes der Selbständigen.

Für den ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden des GHV, Oskar Bieg, war es eine Selbstverständlichkeit, die passenden Worte zu überbringen.

 Kreisbrandmeisdter Otto Feil, der Hüttlinger Kommandant Franz Jörg und Bürgermeister Günter Ensle (von links).

Hüttlingen freut sich über ein neues Feuerwehrfahrzeug

Von einem „ganz besonderen Tag“ für die Hüttlinger Feuerwehr und für die Bürgerschaft hat Bürgermeister Günter Ensle gesprochen, als am Samstag das neue Löschfahrzeug LF 10 mit Zusatzbeladung offiziell seiner Bestimmung übergeben worden ist. Es ersetzt ein 29 Jahre altes Fahrzeug.

Der Bürgermeister bezeichnete das neue Löschfahrzeug als kostbar und nützlich. Die Anschaffungskosten bezifferte Ensle auf 359 148 Euro und den Landeszuschuss auf 92 000 Euro.

Bei der Hauptversammlung des Musikvereins Hüttlingen sind zahlreiche Ehrungen vorgenommen worden.

Musikverein Hüttlingen blickt optimistisch in die Zukunft

Trotz der pandemiebedingten Einschränkungen des Vereinslebens im Jahr 2020 blickt der Musikverein Hüttlingen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Bürgersaal optimistisch in die Zukunft. Auch stehen einige Veränderungen im kommenden Jahr an.

Viele aktive Musikerinnen und Musiker und einige passive Mitglieder wurden bei der Jahreshauptversammlung des Musikvereins Hüttlingen, die im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle stattfand, für ihre langjährige Treue geehrt.

Die offizielle Übergabe des Steinbrechers hat in kleinem Rahmen stattgefunden. Mit dabei war der Skulpturenschöpfer Konrad Rette

Steinbrecher am Heimatmuseum Niederalfingen angekommen

Der Steinbrecher aus Holz, einst im Jahre 2012 von Konrad Rettenmaier geschaffen, ist in Niederalfingen angekommen. Zuvor war die Figur in den Jahren 2012 bis 2014 in der italienischen Stadt Cervia aufgestellt.

Die offizielle Übergabe fand in kleinem Rahmen, unter Anwesenheit des Skulpturenschöpfers Konrad Rettenmaier und der Interessengemeinschaft Heimatmuseum statt. Die Vorsitzende, Inge Seibold, dankte Konrad Rettenmaier für die Schenkung.

 Schon vor der offiziellen Eröffnung tummelten sich die ersten Mountainbiker auf dem neuen Dirtpark.

Hüttlingen hat jetzt einen Dirtpark für Mountainbiler

Die Hüttlinger Jugend scheint offenbar dringend darauf gewartet zu haben: Schon vor der offiziellen Eröffnung ging’s mit den Mountainbikes die Hügel des neu angelegten Dirtparks in den Benzenwiesen an der Kocherstraße hinab.

Mit der Anlage hatte sich der Gemeinderat mehrmals beschäftigt und mehrere mögliche Standorte diskutiert. Schließlich fiel die Wahl auf den Bereich unterhalb der Westumgehung. Die Anlage, so Bürgermeister Günter Ensle, werde sicher sehr gut angenommen.

 Ehrungen beim Maschinenring Ostalb: Johannes Mayer, Gerhard Kleinhans, Annette Weber, Anita Kopp, Andreas Mergenthaler, Jörg Mö

Nach 20 Jahren: Maschinenring Ostalb kündigt Beitragserhöhung an

Bedingt durch personelle Wechsel und die Corona-Pandemie hat das Jahr 2020 den Maschinenring Ostalb vor eine große Herausforderung gestellt. Bei der Hauptversammlung für die Jahre 2019 und 2020 in Hüttlingen ist der Vorsitzende Gerhard Kleinhans insbesondere auf diese beiden Themenbereiche eingegangen. Wegen der hohen finanziellen Belastung stellte er eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge in Aussicht.

Veränderungen im personellen Bereich gab es durch das Ausscheiden des bisherigen Geschäftsführers Raphael Bader, der sowohl den ...

 Die Bachstraße in Hüttlingen: Gähnende Leere herrschte während des Lockdowns. Beim langen Einkaufsabend am Freitag soll das and

Hüttlinger Einzelhändler machen Neustart

Hinter dem Gewerbe- und Handelsverein Hüttlingen liegen schwere Zeiten. Ein Symbol dafür war die Bachstraße mit den monatelang geschlossenen Geschäften. Und weil alle Feste oder die langen Einkaufsnächte ausfallen mussten, konnte sich die Gemeinde auch nicht als attraktiver Einkaufsort präsentieren. Doch bei der Hauptversammlung des Gewerbe- und Handelsvereins machte der Vorsitzende Rainer Horlacher Mut zu einem „Neustart nach dem Stillstand“, unter anderem mit dem langen Einkaufsabend am Freitag.

 198 Bürgerinnen und Bürger wenden sich mit ihrer Unterschrift gegen den geplanten Bau eines Kreisverkehrs am Beginn der Ebnater

198 Unterschriften gegen Kreisel in Unterkochen

198 Bürgerinnen und Bürger des Wohnbereichs südlich der Ebnater Steige in Unterkochen haben in einem Schreiben an die Stadt Aalen gegen den geplanten Kreisverkehr im Kreuzungsbereich der Heidenheimer und der Ebnater Straße aus ihrer Sicht „erhebliche Bedenken“ erhoben. Und sie fordern, eine Umfahrung von Unterkochen nochmals ernsthaft zu prüfen und die „Ausreden FFH-Gebiet“, wie es heißt, durch entsprechende Ausgleichsmaßnahmen zu ersetzen.

Zu den Unterzeichnern gehört auch der Hüttlinger Bürgermeister Günter Ensle, der in dem ...

Hüttlingen beschließt Gutachten zum Hochwasserschutz am Schlierbach

Beim Thema Hochwasserschutz in Niederalfingen muss man nun „endlich zu Potte kommen“, das stellte Hüttlingens Bürgermeister zu diesem Dauerthema im Gemeinderat fest. Angesichts der aktuellen Bilder aus Westfalen lasse das nächste Hochwasser wohl nicht lange auf sich warten und Günter Ensle erinnerte daran, dass man seit nun fünf Jahren „nichts hinbekommen hat.“

Bereits seit einiger Zeit läuft beim Landratsamt ein Feststellungsverfahren.

 Die Alemannenschule ist erneut mit dem „BoriS“-Berufswahl-Siegel zertifiziert worden. Im Forum Hüttlingen wurde es überreicht.

Alemannenschule bekommt ein „sehr gut“

Die Alemannenschule hat erneut das Berufswahl-Siegel „BoriS“ bekommen. Mit ihm werden die Schulen in Baden-Württemberg zertifiziert, die bei der Berufs- und Studienorientierung deutlich über die geforderten Standards in den Bildungsplänen und Verwaltungsvorschriften hinausgehen. Die Hüttlinger Gemeinschaftsschule engagiert sich besonders, um den Schülern bei der Ausbildungsplatzsuche und bei der Berufswahl zu helfen und ist gut vernetzt: Sie arbeitet mit rund 40 Bildungspartnern zusammen.