Suchergebnis

 Eine 26 Jahre alte Frau war mit weit mehr als zwei Promille mit ihrem Auto in Göppingen unterwegs.

Weit über zwei Promille: Polizei stoppt betrunkene Autofahrerin

Eine 26 Jahre alte Frau ist am Dienstag gegen 20 Uhr mit weit mehr als zwei Promille mit ihrem Auto in Göppingen unterwegs gewesen. Die Polizei stoppte die Fahrt.

Demnach setzte gegen 20 Uhr ein Zeuge den Notruf ab, weil vor ihm ein Auto in Schlangenlinien durch Göppingen fuhr. Die Polizei stellte am Rechberghäuser Weg das beschriebene Auto.

Die Streifenbesatzung kontrollierte die Fahrerin. Sofort bestand der Verdacht, dass die 26-Jährige betrunken ist.

Autozulieferer Allgaier Group plant „umfangreichen Stellenabbau“

Krise trifft Autozulieferer: Allgaier Group muss Stellen streichen

Beim Automobilzulieferer Allgaier-Group mit Sitz in Uhingen (Kreis Göppingen), der kürzlich auch eine Halle in Laichingen angemietet hat, haben Verhandlungen über einen „umfangreichen Stellenabbau“ am Hauptsitz begonnen. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Wie viele Arbeitsplätze davon betroffen sind, sei bislang noch unklar, wie Unternehmenssprecherin Christine Gnädig auf Nachfrage mitteilt. Es seien erst die Gespräche zwischen Geschäftsführung, Betriebsrat und der IG-Metall abzuwarten.

„Verortungen der Seele“

In der Ausstellung „Verortungen der Seele“ präsentieren sich 18 Initiativen der öffentlichen Auseinandersetzung und Vermittlung von Psychiatrie im historischen und gesellschaftlichen Kontext aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Vernissage zur Ausstellung findet am Mittwoch, 23. Oktober, um 17 Uhr im Casino des ZfP Südwürttemberg, Hauptstraße 9, in Zwiefalten statt.

Anhand von Texten, Fotografien und ausgewählten Exponaten widmen sich die Künstler Krankheitsbildern, Behandlungsmethoden und der Diagnostik sowie besonderen ...

Polizeikontrolle Gruibingen 2019

Große Kontrollaktion der Polizei auf A8: Diese Mängel weisen Lkw auf

Die Lkw-Fahrer, die von der Polizei zur Raststätte Gruibingen eskortiert werden, haben alle das Überholverbot für Laster am Albaufstieg missachtet. Die 70 Euro Bußgeld, die sie dort entrichten müssen, sind für einige der Fahrer aber das kleinere Problem.

Denn Teams aus Polizisten der Verkehrsüberwachung und der Bereitschaftspolizei überprüfen die Lkw und ihre Fahrer intensiv. Und wer kaputte Bremsen, rissige Reifen oder gar am elektronischen Fahrtenschreiber manipuliert hat, für den ist die Fahrt in Gruibingen zunächst zu Ende.

Werner Schwarz alias Pfefferle (r.) und sein neuer Partner Markus Zipperle stellen ihr erstes Programm vor.

Der Pfefferle hat jetzt einen Zipperle

Das neue Mundart-Duo „Pfefferle und Zipperle“ feiert am Samstag, 19. Oktober, ab 20 Uhr in der Turnhalle in Donaurieden seine Premiere. „Woisch no?“ lautet das erste gemeinsame Programm von Werner Schwarz mit seinem neuen Partner Markus Zipperle, der Markus Rabe aus dem bisherigen Duo „Der Pfefferle und sein Ernst“ ersetzt.

Schwarz (als Pfefferle) und Rabe (als Ernst) haben sich mit ihren Auftritten seit mehr als zehn Jahren im Schwabenländle einen Namen gemacht.

 Selten treten Rechtsextreme so auffällig auf wie die Herren auf diesem Foto. Doch was ist eigentlich rechtsextrem? Die Ablehnun

Rechtsextrem motivierte Straftaten nehmen zu in der Region

Der rechtsextremistisch motivierte Terroranschlag mit zwei Toten in Halle an der Saale lenkt bundesweit die Aufmerksamkeit auf eine Szene, die auch in der Region ihre Anhänger hat. Anhänger, die offenbar immer aktiver werden.

Wie das Polizeipräsidium Ulm auf Anfrage unserer Zeitung feststellt, stieg die Zahl der von der Polizei registrierten, politisch rechtsextrem motivierten Straftaten von 2017 auf 2018 um rund 25 Prozent auf 121 Fälle.

Die Angeklagte (M) in einem Prozess wegen Vergewaltigung von zwei demenzkranken Frauen hält sich vor dem Beginn der Verhandlung

Sexuell missbraucht und Videos gemacht: Urteil gegen Altenpflegerin gefallen

Eine Altenpflegerin ist in Ulm wegen sexuellen Missbrauchs von Heimbewohnern zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Das Landgericht sah es am Montag als erwiesen an, dass die 47-Jährige in einem Pflegeheim in Göppingen eine Seniorin vergewaltigt und den Übergriff gefilmt hatte.

Das Handyvideo sowie Fotos von vier weiteren, halbnackten Heimbewohnern schickte die Deutsche an einen Mann, den sie zuvor in einem Online-Chat kennengelernt hatte und der ihr im Gegenzug kinderpornografisches Material lieferte.


Die Deutsche Bahn hat ihre Fahrplan- und Ticket-App aktualisiert.

Fahrplanwechsel bei der Bahn: Das sind die Änderungen im Regionalverkehr

Der Fahrplan der Deutschen Bahn wird zweimal im Jahr geändert. Dabei werden zum Beispiel unter neue Verbindungen eingeführt oder die Fahrzeiten angepasst. Auch Preiserhöhungen sind möglich. Der Fahrplanwechsel findet jeweils im Juni und Dezember statt. 

Für den nun anstehenden Fahrplanwechsel am Sonntag, 15. Dezember, sind ab Dienstag, 15. Oktober, die Änderungen in den Fahrplanmedien, wie bahn.de oder der Bahn-App „DB Navigator“ einsehbar.

Sebastian Heymann (M)

Göppingens Handballer Heymann fällt mit Kreuzbandriss aus

Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen muss monatelang auf Nationalmannschaftskandidat Sebastian Heymann verzichten. Der 21 Jahre alte Rückraumspieler zog sich am Sonntag beim 29:21-Sieg gegen die Eulen Ludwigshafen einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu. Das teilte der Tabellen-Elfte am Montag mit. „Den gestrigen Sieg gegen die Eulen haben wir uns mit der schlimmen Verletzung von Sebastian Heymann teuer erkauft. Schon im Spiel und dann auch danach waren wir in einer Art Schockzustand“, sagte Trainer Hartmut Mayerhoffer.

 Beim Nabu-Bezirkstreffen in Bartholomä bekannten sich die Teilnehmer zum Volksbegehren Artenschutz „Rettet die Bienen“.

Nabu-Gruppen stellen sich hinter das Volksbegehren für mehr Artenschutz

Die Naturschützer von Nabu-Gruppen aus den Landkreisen Ostalbkreis, Heidenheim und Göppingen stellen sich hinter das Volksbegehren Artenschutz „Rettet die Bienen“ zur Beschränkung des Pestizideinsatzes, für eine nachhaltigere Landwirtschaft und zum Schutz der Streuobstwiesen in Baden-Württemberg.

Bei einem Treffen mit dem Nabu-Landesvorsitzenden Johannes Enssle in Bartholomä berieten die Naturschützer über künftige, aktuelle und erfolgreich abgeschlossene Projekte.